Bergfilmfestival 2012 – Programm 6: “Abenteuer Berg”

222 meters, 25 minutes, 6 ° celsius, 4 days

A 2012, Robert Zaghoul, 6 min.

Michael Kemeter, Slackliner, versucht einen Weltrekord. 222 Meter über dem Grünen See, Tragöß, Österreich. Bei 6 Grad Wassertemperatur und 5 Grad Lufttemperatur startet er seinen Versuch.

Mit Snowbikes am Großglockner

A 2010/2011, Sven Jansel, 25 min.

Ein Dokumentarfilm über den Oberndorfer Harald Brenter und seine Freunde Florian Schwarzenbacher aus Flachau und Wolfgang Jast aus Leoben, die mit Snowbikes den höchsten Berg Österreichs erstbefahren wollen. Keiner hat zuvor ein solches „Abenteuer“ gewagt. Der Salzburger Sven Jansel dokumentiert den Ablauf des Abenteuers in authentischen, ruhigen Bildern.

Mehr Informationen zu den Snowbikes

Andy Holzer – Der blinde Bergsteiger

D 2011, Juliane Möcklinghoff, 30 min.

Andy Holzer ist in den Lienzer Dolomiten zu Hause und ist Extrembergsteiger. Sechs der höchsten Berge aller Kontinente hat er bereits bestiegen und er ist weiter auf der Suche nach Herausforderungen. Berge sind seine Freiheit und er verbindet mit dem Bergsteigen eine spezielle Mission: Er will den Sehenden die Augen öffnen. Holzer ist seit Geburt blind, sein „Sehen“ ist ein inneres Sehen, das Wesentliche ist ohnehin nicht mit den Augen zu sehen. Die Filmemacherin Juliane Möcklinghoff begleitet Holzer und klettert mit ihm. Sie macht die Erfahrung, wie es ist, einem Blinden in einer steilen Felswand vertrauen zu müssen. Warum sucht ein Blinder seine Freiheit in den Bergen? Und warum sieht er dennoch in Abhängigkeiten etwas Schönes?

Website Andy Holzer

Tyndyk

D 2012, Franz Walter, 20 min.

Bergfilmfestival 2012Kirgistan im Spätsommer. Dort, wo die Berge so hoch sind, dass im Tal kein Wind weht, dort, wo der Schriftsteller Tschingis Aitmatow wunderschöne poetische Geschichten erzählt, dort wo das Leben der Menschen ebenso reich wie schwer ist. Dorthin führt die Reise der Alpinistin Ines Papert und ihres elfjährigen Sohnes Manu. Sie wollen zum Basislager der noch nicht durchstiegenen Südwestwand des Kyzyl Asker (5842 m) an der chinesischen Grenze. Für Manu ist es eine Begegnung mit einer völlig neuen Welt.

Alle Infos zum Film inkl. Trailer

Non così lontano – Not so far

IT 2012, Hervé Barmasse, 35 min.

Hervé Barmasse, einer der besten und interessantesten Kletterer, sucht seine neuen Herausforderungen in der eigenen Heimat im Aosta-Tal. Mit Iker und Eneke Pou etabliert er am Mont Blanc eine neue Route am linken Pfeiler des Brouillard. Mit Vater Marco setzt er eine neue Route in der Südostwand der Punta Gnifetti (Signalkuppe), 4559 m im Monte-Rosa-Massiv, und im Alleingang bewältigt er eine riskante und gefährliche Route am Matterhorn.

———————————————————————————————————————————
Kartenvorverkauf und -reservierung nur telefonisch unter: +43662 / 87 31 00-15
Salzburger Filmkulturzentrum
DAS KINO Giselakai 11
5020 Salzburg

-----  Einen Kommentar auf Sportalpen.com hinterlassen  -----

Was sagt Ihr dazu? Hinterlasst uns Eure Meinung. Wir freuen uns auf angeregte Gespräche.
Natürlich fragen wir Eure E-Mail Adresse nur zu Sicherheit ab, sie wird vertraulich behandelt und nicht veröffentlicht!

-----  Auf Facebook kommentieren  -----