Bergfilmfestival 2012 – Programm 3: “Messner Der Film”

Messner

D 2012, Andreas Nickel, 108 min.

Reinhold Messner war der außergewöhnlichste Bergsteiger seiner Zeit. Er verkörpert wie kein anderer Bergsteiger den unbedingten Willen, die Grenzen des Machbaren immer wieder zu suchen. Er hat als Erster alle 14 Achttausender ohne künstlichen Sauerstoff bestiegen, er hat Wüsten aus Eis und Sand durchquert, hat die schwierigsten Berge der Erde auf neuen Routen bestiegen und manche auch überquert. Doch nicht nur als Bergsteiger, auch als politisch und philosophisch denkender Mensch will er Neues schaffen.

Bergfilmfestival Salzburg: MessnerSeine Museen in Südtirol, viele Bücher, seine Arbeit als Politiker, seine Reden und Vorträge zeugen davon. Der Dokumentarfilm von Andreas Nickel zeigt ein spannendes Porträt Messners.

Die größte Tragödie seines Lebens war wohl der Verlust seines Bruders Günther bei der Besteigung seines ersten Achttausenders, des Nanga Parbat (1970). Mit Günther war er von zu Hause aus der Enge des Tales in seine „Freiheit“, die Dolomiten, geflüchtet. Unzählige schwierigste Bergtouren haben die beiden Brüder zusammengeschweißt, näher zusammengebracht als alle anderen Kinder der neunköpfigen Familie.

Imposante Landschaftsaufnahmen, beeindruckende Perspektiven der steilsten Wände und Grate sowohl der Dolomiten, der französischen Alpen wie auch des Himalaya, selten und noch nie gezeigte Archivaufnahmen wie auch nachgestellte Szenen in Originalausrüstung an Originalschauplätzen bis zu einer extremen Höhe von 8300 Meter bieten einen atemberaubenden Blick auf das Leben des besten Bergsteigers der Welt. Familienmitglieder, Brüder wie auch Bergkameraden kommen in Interviews zu Wort. Tiefe Einblicke vermittelt dabei sein ältester Bruder, der Psychotherapeut Helmut Messner, der die Ursituation am besten kennt. Das Publikum erfährt viel und Neues über Messner.

Alle Informationen zu “Messner”

Messner der Film auf Facebook

———————————————————————————————————————————

Kartenvorverkauf und -reservierung nur telefonisch unter: +43662 / 87 31 00-15

Salzburger Filmkulturzentrum
DAS KINO Giselakai 11
5020 Salzburg

-----  Einen Kommentar auf Sportalpen.com hinterlassen  -----

Was sagt Ihr dazu? Hinterlasst uns Eure Meinung. Wir freuen uns auf angeregte Gespräche.
Natürlich fragen wir Eure E-Mail Adresse nur zu Sicherheit ab, sie wird vertraulich behandelt und nicht veröffentlicht!

-----  Auf Facebook kommentieren  -----