Bergfilmfestival Salzburg – Programm 14: “Ladakh”

Echoes

GL 2010, Ivalo Frank, 25 min.

Bergfilmfestival SalzburgEin Luftstützpunkt, eine Radarstation, von den Amerikanern längst aufgegeben. Zwei Menschen, sie Inuit, er Amerikaner, kehren in diese unwirkliche Szenerie nach Kusuluk in Ostgrönland zurück. Ivalo Falk, in Grönland geboren, zeigt ihre Heimat in eindringlichen Bildern. Verlassene Militärstationen aus dem Zweiten Weltkrieg, die von der Natur langsam zurückerobert werden, stellt sie Menschen gegenüber, die am Rande dieser Stationen leben, und erzählt die (Liebes-)geschichte zweier Menschen, die sich inmitten von internationaler Politik und Krieg kennengelernt haben.

La Nuit Nomade – Die Nacht der Nomaden

F 2011, Marianne Chaud, 85 min.

Bergfilmfestival 2012Das Hochplateau von Ladakh liegt auf 4500 m und ist das höchste von Menschen bewohnte Gebiet der Erde. Nomadenfamilien leben dort mit ihren Schafherden, das Weideland für die Tiere ist karg, die Winde stürmisch, die Sonne von starker Intensität, die Luft dünn und die Winter lang und hart. Tundup, ein junger Ladakhi, kämpft wie viele andere Nomaden mit seiner Familie um seine traditionelle Lebensform und steht vor der Entscheidung, das Land aufzugeben und die Herden zu verkaufen, um als Tagelöhner in die Stadt zu ziehen.
Die Filmemacherin Marianne Chaud lebte viele Monate mit Nomadenfamilien in Tarnak zusammen und hat deren Alltag und deren Lebensbedingungen gefilmt. Großartige Landschaftsaufnahmen und eindrückliche, sensible Porträts der Nomaden zeichnen diesen Film aus.

Zur Bildergalerie

La Nuit Nomade auf Facebook

———————————————————————————————————————————

Kartenvorverkauf und -reservierung nur telefonisch unter: +43662 / 87 31 00-15

Salzburger Filmkulturzentrum
DAS KINO Giselakai 11
5020 Salzburg

-----  Einen Kommentar auf Sportalpen.com hinterlassen  -----

Was sagt Ihr dazu? Hinterlasst uns Eure Meinung. Wir freuen uns auf angeregte Gespräche.
Natürlich fragen wir Eure E-Mail Adresse nur zu Sicherheit ab, sie wird vertraulich behandelt und nicht veröffentlicht!

-----  Auf Facebook kommentieren  -----