Dynafit Transformer Gore Windstopper: das Halbfliegengewicht

Dynafit stieg erst 2011 in den Markt für alpine Sommerbekleidung ein. Für 2013 kündigt das Unternehmen eine vielversprechende Jacke an, die auch ohne Special-Effects den Transformers in nichts nachsteht.

Die Materialfrage

Dynafit Jacke

Die Dynafit Transformer Gore passt in jede Tasche

Wenn der Aufstieg zur Tortur wird, jeder Kontakt mit der Jacke einen klebrigen Eindruck hinterlässt und die Situation am Gipfel Saunaausmaße annimmt, muss das nicht immer an der eigenen Fitness liegen.

In vielen Fällen ist es einfach minderwertiges Material, das den Aufstieg so grausam erscheinen lässt. Ein angenehmes Gefühl beim Bergsteigen ist deshalb ebenso wichtig wie das Schuhwerk. Die neue Dynafit Transformer Gore Windstopper soll einen sämtliche Materialsorgen vergessen lassen.

Dynafit Transformer Gore Windstopper: leicht, atmungsaktiv, flexibel

Biking Jacke Dynafit

Auch fürs Biken: die Dynafit Transformer Gore

Worauf es den Machern ankam, ist schnell zu erkennen. Die Dynafit Transformer Gore Windstopper sollte atmungsaktiv und flexibel sein, dabei dennoch vor dem Wetter schützen. Als „ein bisschen mehr als nichts“ bezeichnet Dynafit das eigene Produkt.

Die 240 Gramm tragen sich tatsächlich unverschämt leicht. Die Gewichtsreduktion bringt zudem einen weiteren Vorteil.

Zusammengefaltet ist die Dynafit Transformer Gore Windstopper winzig und somit in jeder Tasche verstaubar.

Gore-Tex als Türsteher

Transformer Gore

Die schwarze Version der Dynafit Transformer Jacke

Für die so wichtige Atmungsaktivität hat man sich mit den Profis von Gore-Tex zusammengetan. Die Gore Windstopper Active Shell Technologie leitet auch bei anstrengenden Touren stets alle Feuchtigkeit nach außen und frische Luft nach innen.

Umgekehrt dringen weder Wind noch Nässe ins Innere der Dynafit Transformer Gore Windstopper. Die vielleicht größte Herausforderung war allerdings, die Jacke dennoch in athletischer Passform zu designen. Besonders für Sportler ist die Flexibilität der Jacke ein Muss.

Das Ass im Ärmel der Dynafit Transformer Gore Windstopper

Das letzte Ass im Ärmel ist der Ärmel selbst. Mit einem einzigen Handgriff wird die Dynafit Transformer Gore Windstopper zur Weste. Sollte die Sonne den ewigen Kampf gegen den Regen gewonnen haben, genügt es, einfach Kapuze und Ärmel abzunehmen. Vor allem Läufer und Biker werden diese Funktion mehrmals dankend annehmen.

-----  Einen Kommentar auf Sportalpen.com hinterlassen  -----

Was sagt Ihr dazu? Hinterlasst uns Eure Meinung. Wir freuen uns auf angeregte Gespräche.
Natürlich fragen wir Eure E-Mail Adresse nur zu Sicherheit ab, sie wird vertraulich behandelt und nicht veröffentlicht!

-----  Auf Facebook kommentieren  -----