Kletterausrüstungs-Highlights auf der Outdoor Messe

Die Outdoor Messe am Bodensee war auch heuer wieder bestückt mit zahlreichen Kletterausrüstungsgegenständen. Durch die Testmöglichkeiten vor Ort konnten die über 1.000 Medienvertreter die Produkte der Zukunft ausprobieren. Drei besonders beeindruckende und innovative Zukunftsvisionen bei Sportalpen im Check.

Kletterausrüstungs-Revolution: Helm mit 165 Gramm

Messe Helm

Der Sirocco : wiegt wenig, schützt viel

Kletterhelme gibt es eigentlich wie Sand am Meer. Umso erstaunlicher, dass gerade der Kopfschutz einen der zehn Gold Awards auf der Messe in Friedrichshafen einheimsen konnte. Der französische Kletterausrüstungshersteller Petzl setzt mit dem „Sirocco“-Helm neue Maßstäbe in Sachen Gewicht. Unglaubliche 165 Gramm wiegt das Stück und damit weniger als eine durchschnittliche Zwiebel. Trotzdem garantiert das expandierende Polypropylen eine ausgezeichnete Stoßfestigkeit. Die zahlreichen Lüftungsöffnungen sorgen zudem für eine gut funktionierende Luftzirkulation.

Die Meinung der Jury zum Sirocco von Petzl:

„Mit dem SIROCCO konnte Petzl das Gewicht von Kletterhelmen noch einmal auf sagenhafte 165 g reduzieren. Und das ohne Einbußen bei Belüftung oder Tragekomfort. Das ist ein Gold Award!“

Sportalpen-Fazit: Das Leichtgewicht entzieht auch den letzten Helm-Muffeln jede Ausrede, weil man ihn so gut wie nicht spürt.

Innovative Kletterausrüstung: Seil mit “Sensor”

Sensor Seil

Fühlbare Kletterausrüstung : Das 10.0 Sensor von Mammut

Das neuartige Seil des Schweizer Bergsportausrüsters Mammut baut auf einen spürbaren Unterschied. Mit einer fühlbaren Markierung, die in das „10.0 Sensor“ eingearbeitet wurde, erkennt man das Ende und die Mitte immer rechtzeitig. Ablassunfälle sollen so der Vergangenheit angehören.

Vor allem der Einsatz in der Halle wird durch diese Kletterausrüstung um einiges sicherer. Bei Ausflügen auf den Fels wird die Bergsportgemeinde vor allem die vor Schmutz und Nässe schützende Superdry-Imprägnierung zu schätzen wissen.

Meinung der Jury zum 10.0 Sensor:

„Beim Einfachseil Sensor heben sich die Seilenden sowie die Seilmitte haptisch und optisch vom Rest des Seiles ab. Das bietet mehr Orientierung beim Sichern und beugt beim Ablassen eines Kletterers Unfällen vor, da der Sichernde rechtzeitig spürt, wenn das Seil ausgeht. […]“

Sportalpen-Fazit: Ein Seil, das man blind erkennt. Für noch mehr Sicherheit beim Klettern.

Klettersteigset für Leichtgewichte

Klettersteigset Edelrid

Revolutionäres Klettersteigset : Das Cable Vario von Edelrid

Mit dem „Cable Vario“ bringt Edelrid das weltweit erste Klettersteigset auf den Markt, das den Bremswiderstand individuell einstellen kann. Nachdem Klettersteigsets bisher nach Stürzen aus einer Fallhöhe von fünf Metern und einem Gewicht von 80 Kilogramm ausgerichtet wurden, ist das Cable Vario vor allem auch für Kinder und sehr leichte Personen empfehlenswert. Durch die Einstellung des Körpergewichts verlängert sich der Bremsweg automatisch auf eine sicherere Distanz und verhindert so einen abrupten Stopp.

Meinung der Jury zum Cable Vario:

“Das erste Klettersteigset, dessen Fangstoß sich auf das Gewicht des Benutzers einstellen lässt. Dadurch werden auch Personen, die weniger wiegen als das Normgewicht von 80 Kilogramm, im Sturzfall ‚sanft’ abgebremst. Auch das Handling der Karabiner überzeugt. Ein super Produkt!”

Sportalpen-Fazit: Mehr Sicherheit durch Individualität. Das erste Klettersteigset, das sich an den Benutzer anpassen lässt. Top!

-----  Einen Kommentar auf Sportalpen.com hinterlassen  -----

Was sagt Ihr dazu? Hinterlasst uns Eure Meinung. Wir freuen uns auf angeregte Gespräche.
Natürlich fragen wir Eure E-Mail Adresse nur zu Sicherheit ab, sie wird vertraulich behandelt und nicht veröffentlicht!

-----  Auf Facebook kommentieren  -----