Pitztaler Gletscher: für alle, die hoch hinaus wollen

Über allen Erhebungen Tirols thront der der Pitztaler Gletscher. 68 Pistenkilometer und die neue Wildspitzbahn fördern das Wintervergnügen in den Ötztaler Alpen.

Pitztaler Gletscher: Preis, lass nach!

Skifahren Pitztaler Gletscher

Pitztaler Gletscher : Ein Skierlebnis der besonderen Art.

Das Skigebiet am Pitztaler Gletscher ist vor allem eines: hoch. Das sorgt nicht nur für den spektakulären Ausblick schlechthin, sondern auch für Schneemassen ohne Ende. Auf den breiten Pisten tummeln sich Jung und Alt. „Besonders Jung“ und „besonders Alt“ fahren übrigens gratis, denn Kinder unter 10 und Senioren ab 80 erhalten einen kostenlosen Skipass. Mittlerweile sind solche Angebote eine Ausnahme in den Skigebieten. Ebenfalls gratis ist der Gletscherexpress, der alle wichtigen Ausgangspunkte (etwa für Skitouren) ansteuert.

Noch günstiger kommt der Aufenthalt am Pitztaler Gletscher, wenn man mit der Tirol Snow Card unterwegs ist. Zudem muss nicht erst ein Ticket gelöst werden.

Pitztaler Gletscher eröffnet höchstgelegene Seilbahn Österreichs

Pitztaler Gletscher Wildspitzenbahn

Die Bergstation der neuen Wildspitzenbahn am Pitztaler Gletscher.

Im Oktober 2012 nimmt Österreichs höchstgelegene Seilbahn ihren Betrieb auf. Die Wildspitzbahn bringt Besucher in sechs Minuten auf den zweithöchsten Gipfel des Pitztaler Gletschers. Während der Fahrt, die aufs Auge wie eine Video-Postkarte wirkt, sorgt eine Sitzheizung für Behaglichkeit. Bei der Endstation, auf 3.440 Metern, konkurriert das modern designte Café mit dem sensationellen Ausblick. Die außergewöhnliche Architektur macht das Gebäude zu einem Must-see am Pitztaler Gletscher. Der Wow-Effekt gehört dennoch dem endlosen Panorama. Alleine der Blick auf die Wildspitze lässt Touristen im Sekundentakt die Digitalkameras auslösen.

Tirols höchstgelegenes Gletscherfest

Der Mittelbergferner ist außerdem Gastgeber eines außergewöhnlichen Gletscher Openings. Die einzigartigen Sideevents bei Tirols höchstgelegenem Gletscherfest machen die Veranstaltung so besonders. Am 27. und 28. Oktober kann auf dem Pitztal Gletscher getestet, eisgeklettert und um die Wette gefahren werden. Veranstaltungen wie Clownshows, Barbecueing oder das LVS-Sicherheitstraining runden das Programm ab.

Eisklettern und Skitouren am Pitztaler Gletscher

Am Pitztaler Gletscher kann man vieles machen. Oder auch einfach mal nichts.

Wer kein Opening-Freund ist, hat dennoch genug Möglichkeiten, sich am Pitztaler Gletscher die Zeit zu vertreiben. Mit dem Gletscherexpress erreicht man mühelos das ganzjährig geöffnete Eisklettergebiet, für Kletterfans eine interessante Abwechslung zum ewig grauen Stein. Bekannt ist der Pitztaler Gletscher auch für seine atemberaubenden Skitouren. Auf 2.840 Metern, ebenfalls auf der Route des Gletscherexpresses, liegt der optimale Startpunkt für ausgedehnte Touren.

Wer lieber bergab das Terrain erkundet fühlt sich am Pitztaler Gletscher schnell wie auf einem Spielplatz. Schon in den ersten Tagen des Winters bedeckt der Powder das Gelände.

 

-----  Einen Kommentar auf Sportalpen.com hinterlassen  -----

Was sagt Ihr dazu? Hinterlasst uns Eure Meinung. Wir freuen uns auf angeregte Gespräche.
Natürlich fragen wir Eure E-Mail Adresse nur zu Sicherheit ab, sie wird vertraulich behandelt und nicht veröffentlicht!

-----  Auf Facebook kommentieren  -----