Salewa Schuh Wildfire: die zweite Haut beim Zustieg

Mit dem Salewa Schuh Wildfire schickt der Hersteller 2013 ein flexibles Zustiegsmodell ins Rennen. Im Vergleich zum Firetail bietet der Wildfire mehr Sensibilität, ist etwas weicher und eignet sich auch für leichte Kletterpassagen.

Der Profi-Tipp: Dynamik und Grip

Mit dem Firetail hat Salewa bereits einen Schuh im Sortiment, der sich für Zustiege eignet. Auf der Suche nach einer hohen Passgenauigkeit, die an einen Kletterschuh erinnert, entwickelte das italienische Unternehmen den Wildfire.

“Voller Grip und volle Sensitivität: Das ist, was ich mir von einem Schuh erwarte. Egal ob ich am Klettern bin oder zur Wand hingehe“, meint Kletterprofi Simon Gietl zum Salewa Schuh. Zwar ist der Wildfire nicht so hart wie sein Bruder, dafür auf komplizierten Strecken umso dynamischer.

Salewa Schuh Wildfire als Blasenschreck

Wildfire GTX von Salewa

Die GTX Variante des Salewa Wildfire : Gore-Tex-Technologie inklusive

Neu beim Salewa Schuh Wildfire ist die Exa Shell Technologie, die ohne Nähte auskommt. Dadurch sitzt das Modell wie eine zweite Haut am Fuß und ermöglicht sensible Bewegungen.

Perfektioniert wird die Innovation durch das 3F-System, das für Stabilität, Flexibilität und Anpassungsfähigkeit steht und den Knöchel maximal unterstützt. Geeignet ist der Salewa Schuh außerdem für blasenanfällige Hiker. Durch die individuell anpassbare Innensohle, die per Klettverschluss einfach gewechselt werden kann, wird eine 100-prozentige Blasenfreiheit garantiert.

Diese Eigenschaften brachten dem Modell einen von 48 Industry-Awards auf der Outdoor-Messe in Friedrichshafen ein.

Salewa WIldfire Frauen

Den Salewa Wildfire gibt es auch für Damen

Salewa Schuh Wildfire: multifunktionell und doch speziell

Verarbeitet wurde neben dem wasserundurchlässigen Gore-Tex-Futter (bei den GTX Modellen) auch die neue Vibram EVO-Außensohle. Somit ist der Salewa Schuh auch für Trips im Nassen gerüstet und bleibt dennoch atmungsaktiv. Vor allem Begeher von technisch anspruchsvollen Zustiegen können dem 2013er-Modell so einiges abgewinnen.

Mit dem Wildfire hat Salewa einen Schuh entwickelt, der schon vor dem Einsatz am Fels Kletterfeeling vermittelt. Trotzdem ist der Schuh, auch aufgrund des einfachen Schnürsystems und der garantierten Blasenfreiheit, auch ein Thema für Hiker. Das macht den Salewa Wildfire ebenso als Tourenschuh oder für Bergwege interessant.

 Online-Shop-Button

-----  Einen Kommentar auf Sportalpen.com hinterlassen  -----

Was sagt Ihr dazu? Hinterlasst uns Eure Meinung. Wir freuen uns auf angeregte Gespräche.
Natürlich fragen wir Eure E-Mail Adresse nur zu Sicherheit ab, sie wird vertraulich behandelt und nicht veröffentlicht!

-----  Auf Facebook kommentieren  -----