Salomon Trail Running am Kitzbüheler Horn: Kenia wieder da

Lauf in Kitzbühel

Der vorletzte Stopp der Salomon Running Tour bringt erste Vorentscheidungen. Isaak-Toroitich Kosgei bei den Herren und Iva Milesová bei den Damen ist der Gesamtsieg nicht mehr zu nehmen.

Vorentscheidung für Salomon Trail Running Gesamtwertung

Salomon Trail Running

Der Kitzbüheler Horn Lauf gilt als Klassiker der Salomon Running Tour.

Zum 34. Mal sahen die Zuschauer am Sonntag, den 26. August die Bergläufer auf das Kitzbüheler Horn laufen. Das andauernde Regenwetter konnte die Power der Kenianer nicht bremsen. Lediglich eine Stunde benötigte der Sieger, James Thomas Lokomwa, für die 12,9 Kilometer lange Strecke. Kurz nach Lokomwa beendete Gesamtsieger Isaak-Toroitich Kosgei  auf Platz zwei das Rennen. Als Erste bei den Damen erreichte ihn ebenfalls eine Kenianerin.

Joyce Kiplimo Jemutai hatte am Ende über sieben Minuten Vorsprung auf Platz zwei, den auch hier die Gesamtsiegerin, Iva Milesová, belegte.

Steiler geht’s nicht

Salomon Trail Running Athlet Martin Mattle lief auf Platz 7.

1.234 Höhenmeter und Steigungen von bis zu 20 Prozent legten die Teilnehmer beim Salomon Trail Running Event zurück. Das Ziel der Salomon Trail Running Veranstaltung befand sich auf 1.996 Metern Höhe, am Gipfel des Horns. Der Hausberg Kitzbühels ist bei den Bergsportlern für seine Steilheit beinahe ebenso bekannt wie die Streif bei den Skifahrern. So gilt das Horn als der steilste Radberg Österreichs. Aber auch ohne Bereifung verlangte die Strecke den Teilnehmern des Salomon Trail Running Events alles ab.

Zwei Salomon Trail Running Athleten unter den Top 10

Aus österreichischer Sicht war das Rennen durchwegs erfolgreich. Die beiden Salomon Athleten Robert Gruber und Martin Mattle finishten auf Rang sechs beziehungsweise sieben und tragen sich auf den Plätzen fünf und vier im Gesamtklassement ein. Zwischen den Österreichern und den beiden Kenianern befindet sich noch immer Jonathan Wyatt, der erneut nicht startete.

Trail Running Horn

Der Sieger des Salomon Trail Running Events :

Bei den Damen wurde Katrin Freitag als Dritte beste Österreicherin. Im Gesamtergebnis liegt Sabine Reiner jetzt punktegleich mit der Horn-Siegerin Joyce auf Platz zwei.

Salomon Trail Running: Finale am Achensee

Das Finale der Salomon Running Tour bildet der Achenseelauf am 1. September. Auf 23 Kilometern erleben die Teilnehmer eine der schönsten Panoramastrecken Österreichs. Die beeindruckende Umgebung und die geringen Höhenunterschiede lassen die Salomon Trail Running Tour nach den ganzen Bergläufen vergleichsweise „gemütlich“ ausklingen. Obwohl die ersten Plätze bereits vergeben sind, wird sowohl bei den Herren als auch bei den Damen der Kampf ums Podest ein spannendes Finale entfachen.

-----  Einen Kommentar auf Sportalpen.com hinterlassen  -----

Was sagt Ihr dazu? Hinterlasst uns Eure Meinung. Wir freuen uns auf angeregte Gespräche.
Natürlich fragen wir Eure E-Mail Adresse nur zu Sicherheit ab, sie wird vertraulich behandelt und nicht veröffentlicht!

-----  Auf Facebook kommentieren  -----