Suunto Quest: die stylische Sportskanone

Die Suunto Quest spricht Outdoor-Hobbysportler ebenso an wie Top-Athleten. Mit den Fähigkeiten einer James Bond-Uhr und dem Aussehen einer digitalen Rolex ist das finnische Top-Produkt für viele nicht mehr aus dem Alltag wegzudenken.

Krölls Favourite: die Suunto Quest

Die Uhr übernimmt nicht nur viele Funktionen, sondern vereinfacht auch den Gebrauch während des Trainings. „Beim Sprinttraining musst du dich normalerweise immer konzentrieren, dass du den kleinen Knopf an der Seite zum Zeitmessen triffst. Das fällt bei der Quest weg. Da hast du ein Touch-System, auf das du nur draufschlagen musst“, meint etwa Dolomitenmann Markus Kröll. Die Vielseitigkeit macht die Suunto Quest für unzählige Sportarten attraktiv. Eine Auswahl an Eigenschaften:

  • Stoppuhr, Intervalltimer, Rundenzähler
  • Herzfrequenz und Herzfrequenzzonen in Echtzeit
  • Geschwindigkeits- und Streckendaten in Echtzeit
  • Schrittfrequenz
  • Trainingsprogrammspezifische Anleitungen zur Trainingsintensität oder Geschwindigkeit
  • Wasserdicht bis 30 m

Im Lieferumfang der Suunto Quest: Dual Comfort Belt

Im Lieferumfang der Suunto Quest enthalten ist der Dual Comfort Belt. „Der Brustgurt ist deswegen genial, weil eine Silikonschicht drauf ist. Das hat den Vorteil, dass der Gurt nicht verrutschen kann, wenn du ihn trägst. Das ist vor allem im Gelände super“, so Kröll. Wird der Gurt einmal schmutzig oder durch den Schweiß salzig, wäscht man ihn einfach in der Hosentasche mit.

Suunto Quest mit massig Zubehör

Suunto Quest

Die Suunto Quest mit etlichen Features für den Outdoor Sport

Die PODs machen die Suunto Quest zum ultimativen Allrounder. Je nach Sport lohnt es sich, den passenden POD zu erwerben. Zur Verfügung stehen:

  • Suunto Bike POD
  • Suunto Road Bike POD
  • Suunto Foot POD Mini
  • Suunto GPS POD

Für Radsportler bieten sich gleich zwei Möglichkeiten an. Der Bike POD misst Geschwindigkeit und Distanz und ist mit fast allen Rädern kompatibel. Das Road Bike Modell bietet zudem die Option, Alarmintervalle festzulegen. Dadurch kann ein zuvor bestimmtes Tempo nachgefahren werden. Für Läufer wurde der neun Gramm leichte Foot POD Mini entwickelt. Am Schnürsenkel befestigt, versorgt er Runner, Wanderer und Hiker mit Infos zu Tempo und Strecke. Wer alles in einem Produkt vereint haben möchte, besorgt sich den GPS POD. Dank der Wasserdichte bis einen Meter eignet sich das Gerät auch für Sportarten wie das Kajakfahren.

Suunto Quest Daten auswerten auf movescount.com

Suunto Quest Wyatt

Suunto Quest : Immer mit dabei

Die Messdaten können nach dem Training ausgewertet werden. Auf movescount.com sammeln sich per Upload nach und nach sämtliche Ergebnisse der Trainingseinheiten. Das online Sporttagebuch speichert die Fortschritte und plant sogenannte „Moves“ im Voraus. Die Analyse hilft dabei, eine Übersicht über die Leistungen zu erhalten und so das Training anzupassen. Daten wie Kalorienverbrauch, Herzfrequenz, Route und Dauer sind einfach von einer Anzeigetafel abzulesen.

Praktisch: Der Movestick Mini wird einfach am PC angesteckt, die Datenübertragung erfolgt drahtlos.


-----  Einen Kommentar auf Sportalpen.com hinterlassen  -----

Was sagt Ihr dazu? Hinterlasst uns Eure Meinung. Wir freuen uns auf angeregte Gespräche.
Natürlich fragen wir Eure E-Mail Adresse nur zu Sicherheit ab, sie wird vertraulich behandelt und nicht veröffentlicht!

-----  Auf Facebook kommentieren  -----