Wolfgangsee Challenge 2012 – Triathlon im Paradies

Am Wochenende des 8. und 9. September fand vor gewohnt traumhafter Kulisse und bei perfektem Wetter die Wolfgangsee Challenge 2012 statt.

Wolfgangsee X-Challenge, der Cross-Triathlon mit Staatsmeisterschaft

Wolfgangsee Challenge 2012

Anspannung vor dem Start und grandiose Stimmung bei der Wolfgangsee Challenge

Bereits zum neunten Mal wurde am ersten Wettkampftag der Cross-Triathlon, die X-Challenge, ausgetragen. Und wie im Vorjahr wurde im Zuge derer auch der Staatsmeister ermittelt. Neu war dieses Jahr, dass man zwischen 2 Distanzen wählen konnte.

Schwimmen, Mountainbike und Berglauf – die X-Challenge am Wolfgangsee

1.500 Meter Schwimmen, 45 Kilometer (1.550 hm) am Mountainbike und ein 15 Kilometer Trailrun bildeten die klassische Distanz bei der X-Challenge. 2012 neu war die Sprintwertung mit 750 Meter Schwimmen, 23 Kilometer am Bike und 7,5 Kilometer Crosslauf.

Renko und Angerer zu Crosstriathlon-Staatsmeistern gekürt

Wolfgangsee Challenge 2012

Hektische Starts sind auch bei der Wolfgangsee Challenge an der Tagesordnung

Max Renko, nach dem Schwimmen noch Fünfter, konnte auf seinem 29“-Mountainbike die Vorentscheidung gegenüber der Konkurrenz herbeiführen. Auf der Laufstrecke war Renko Schnellster und somit uneinholbar. Staatsmeister!

Bei den Damen sicherte sich Dominique Angerer den Staatsmeistertitel im Cross Triathlon. Angerer war nach Bestzeiten im Wasser und auf dem Bike für Sonja Rapp und Michaela Donner auf der Laufstrecke nicht mehr zu holen.

Wolfgangsee Challenge – Olympic Distance am Sonntag, wieder ein Traumevent

Wolfgangsee Challenge 2012

Perfekte Bedingungen bei der Wolfgangsee Challenge – auch auf der Radstrecke

Bei der zweiten Auflage der „Olympischen Distanz“ im klassischen Triathlon wurde abermals die professionelle Ausführung des Organisationsteams rund um Harald Prohaska und Peter Lev sichtbar. Erst 2011 das erste Mal durchgeführt, war auch 2012 die Wolfgangsee Challenge für viele Teilnehmer DER krönende Abschluss einer langen Triathlonsaison.

Molnar Brothers am Wolfgangsee eine eigene Liga

Wolfgangsee Challenge 2012

Auch der “Mohrenwirt” (österreichs erstes Triathlon- und Rennradhotel) war bei der Wolfgangsee Challenge am Start

Das ungarische Brüderpaar Adam und Gergö Molnar bildete bei der Wolfgangsee Challenge eine ganz eigene Liga. Adam Molnar, nach dem Schwimmen noch an zweiter Stelle liegend, machte auf der Radstrecke alles klar und lief schließlich zwei Minuten vor seinem Bruder Gergö ins Ziel. Dritter wurde der Deutsche Markus Liebelt.

Gespannt war das zahlreich erschienene und stimmungsgeladene Publikum auf den jungen Österreicher Dominik Dür. Nach der verpassten Qualifikation für Olympia in London wechselte Dür vom Schwimmlager zum Triathlon und hatte am Wolfgangsee Premiere. Das Schwimmen konnte er noch für sich entscheiden, musste aber beim Zeitfahren und beim Laufen einen Rückstand in Kauf nehmen. Trotzdem konnte Dominik Dür noch den hervorragenden 5. Klassenrang erlaufen.

Lydia Bencic vor Michi Herlbauer bei den Damen

Wolfgangsee Challenge 2012

Diesen Namen sollte sich die Triathlon-Szene genau merken. Emanuel Reifetshammer gilt als riesen Talent

Eine große Fangemeinde hatte Michaela Herlbauer bei der Wolfgangsee Challenge im Rücken. Die junge Salzburgerin vom Tri-Team Hallein hatte die Zuseher beinahe aus den Socken gehauen, als sie unter den schnellsten Männern aus dem Wasser stieg. Ab da war sie für den ganzen Wolfgangsee der emotionale Lokalmatador.

Die Zuseher jubelten Michi Herlbauer in die Wechselzone und auf die Radstrecke. Dort hat sie allerdings die spätere Siegerin Lydia Bencic, die ebenfalls nur knapp hinter ihr aus dem Wasser gestiegen war, nicht mehr halten können. Alle Anfeuerungsrufe konnten Herlbauer nicht mehr an Bencic vorbeibringen. So blieb für sie aber trotzdem der hervorragende zweite Platz. Dritte wurde die Ingolstädterin Birgit Nixdorf vom Team gb-personaltraining.de

Alle Ergebnisse im Überblick

60seven bringt neue Farben und Erfolg in den Triathlonsport

Auch die neue Neoprenmarke 60seven hatte bei der Wolfgangsee Challenge quasi ein Heimspiel. Und das mit riesigem Erfolg. Unglaublich, wie viele Profis und Amateure bereits auf die professionellen Neos von 60seven vertrauen. So konnte die junge Marke aus Fuschl/See bei den Herren gar einen Dreifachsieg verbuchen. Auch die oben erwähnte Michi Herlbauer ist bereits 60seven-Athletin.

Wolfgangsee Challenge 60seven

Viele Profis und Semiprofis setzen bereits auf die neue Neopren-Marke 60seven

-----  Einen Kommentar auf Sportalpen.com hinterlassen  -----

Was sagt Ihr dazu? Hinterlasst uns Eure Meinung. Wir freuen uns auf angeregte Gespräche.
Natürlich fragen wir Eure E-Mail Adresse nur zu Sicherheit ab, sie wird vertraulich behandelt und nicht veröffentlicht!

-----  Auf Facebook kommentieren  -----