Bergfilmfestival 2012 – Programm 7: “Abenteuer Exrem”berg

Shukran Morocco

A 2012, Sandra Lahnsteiner, Tom Andrillon, 15 min.

heißt übersetzt „Danke Marokko“. Die beiden österreichischen Freeskierinnen Melissa Presslaber und Sandra Lahnsteiner reisen ins Atlasgebirge, um die Freeridemöglichkeiten zu erkunden. Der Film ist eine Liebeserklärung an ein faszinierendes Land mit dem pulsierenden Marrakesch und der Ruhe in den Berberdörfern.

Obe & Ashima

US 2011, Josh Lowell, 22 min.

Bergfilmfestival Salzburg: Obe & AshimaSie kommt aus New York, ist neun Jahre alt und erobert den Boulder-Himmel im Sturm: Ashima. Erst vor drei Jahren hat sie mit dem Klettern begonnen, doch seit Ex-Kletterprofi Obe Carrion sie trainiert, nimmt sie direkten Kurs auf die vorderen Plätze bei Boulder-Meisterschaften: Obe versucht sie zu unterstützen, damit sie nicht den Spaß am Klettern verliert, auch wenn der Erfolgsdruck zu groß wird. Die Geschichte einer ungewöhnlichen Freundschaft.

The Brento Base Project

A 2011, Matthias Aberer, 25 min.

Man nennt es „Base Solo“, eine neue Form von Klettern und Base-Jumping. In seinem „Brento Base Projekt“ nutzt Paul Kubsa die Steilheit der 1100 Meter hohen Monte-Bianco-Wand und verbindet das Soloklettern mit dem Base-Jumping. Er klettert, bis er fällt.

The Brento Base Project from Matthias Aberer on Vimeo.

Outside the Box – A Female Tale

D 2011, Stefanie Brockhaus, 16 min.

Bergfilmfestival 2012: Outside the BoxZwei junge Boulderinnen aus Deutschland – Anna Stöhr, die Weltmeisterin im Bouldern 2011, und Juliane Wurm, die Drittplazierte – fahren zum Castleton Tower nach Utah um dort bei einer der besten Kletterinnen aller Zeiten, Lynn Hill, Rissklettern zu lernen. Hill hatte in den 80er-Jahren als erste Frau die „Nose“ frei geklettert. Zehn Jahre lang hatte ihr das keiner nachgemacht, auch kein Mann. Am Castleton Tower üben und trainieren die jungen Boulderinnen mit Lynn. Dann nehmen sie sich zu dritt den Tower vor, sie kommen gut voran und es scheint alles gut zu gehen.

Trailer

Interview mit Anna Stöhr

Project Dawn Wall

US 2011, Josh Lowell, 12 min.

Tommy Caldwell ist einer der großen „Big Wall“-Freikletterer und hat zehn Jahre dazu verwendet, Freikletter-Routen am El Capitan im Yosemite zu eröffnen. Seit drei Sommern konzentriert er sich auf sein ultimatives Projekt, die scheinbar „unmögliche“ Dawn Wall. Begleitet wird er vom Bolder-Spezialisten Kevin Jorgeson.

VIDEO Part 1: BD athletes Tommy Caldwell and Kevin Jorgeson attempting to free El Cap’s hardest climb from Black Diamond Equipment on Vimeo.

Hike3

A 2011, Ramon Rigoni, Stefan Tauber, 30 min.

Die Protagonisten: Mitch Tölderer, Snowboard Worldchampion 2011, Stefan Häusl, Sieger in Fieberbrunn, Vierter der World Tour, Björn Heregger, Profi-Freerider, qualifiziert für die World Tour 2012, Bibi Pekarek, Snowboard-Profi, Siegerin auf der World Tour in Sotschi 2008, Zweite in Verbier 2010. Nach der anstrengenden Saison suchen die vier Extremfahrer Vergnügen und Freiheit. Ihr Ziel ist Norwegen, wo sie nach optimalen Locations und spektakulären Faces suchen. Sie möchten zurück zur Faszination des Freeridens in einer fantastischen einsamen Landschaft.

Hike 3 – Trailer

HIKE3 the movie /english from FREILUFTDOKU – Harry Putz on Vimeo.

Interview mit Stefan Tauber, Stefan Häusl und Björn Hernegger

———————————————————————————————————————————
Kartenvorverkauf und -reservierung nur telefonisch unter: +43662 / 87 31 00-15
Salzburger Filmkulturzentrum
DAS KINO Giselakai 11
5020 Salzburg

-----  Einen Kommentar auf Sportalpen.com hinterlassen  -----

Was sagt Ihr dazu? Hinterlasst uns Eure Meinung. Wir freuen uns auf angeregte Gespräche.
Natürlich fragen wir Eure E-Mail Adresse nur zu Sicherheit ab, sie wird vertraulich behandelt und nicht veröffentlicht!

-----  Auf Facebook kommentieren  -----