Sportparadies Wilder Kaiser
©

Bergsportwoche am Wilden Kaiser

Dem Kaiser ganz nah

Es ist eine sechstägige Challenge, bei der man seine persönlichen Grenzen austestet – und nebenbei noch viel Spaß hat. Die Bergsportwoche am Wilden Kaiser zählt jedes Jahr zum Highlight-Event für aktive Naturliebhaber. Gemeinsam mit erfahrenen Bergführern werden Felswände bezwungen, Schluchten überquert und Bike-Reifen zum Glühen gebracht.

Sportparadies Kaiser

Klettern, Canyoning, Mountainbiken oder Wandern – der Wilde Kaiser hält für aktive Gäste grenzenlose Möglichkeiten bereit. Bergsport wird auf dem markanten Gebirgszug nicht nur angepriesen, sondern auch gelebt. Berühmte Kletterprofis wie die „Huaber Buam“ oder der einheimische Guido Unterwurzer bezwingen regelmäßig die vielseitigen Routen und schätzen die facettenreiche Landschaft. Der Mix aus unberührter Natur und sensationellen Weitblicken lockt immer wieder Sportler auf den Wilden Kaiser.

Eine Woche – sechs Bergsportarten

Von 18.–25. Juni 2016 ist es endlich wieder soweit: Die Bergsportwoche am Wilden Kaiser startet in die nächste Runde. Die Challenge: Jeden Tag eine andere Bergsportart. Spektakuläre Canyoningtrips, aufregende Biketouren und luftige Erlebnisse im Hochseilpark stehen ebenso wie abenteuerliche Klettersteigtouren am sechstägigen Programm. Sportlerstammtische, sowie Momente voller Adrenalin und Nervenkitzel lassen die Teilnehmer nicht nur zusammenwachsen, oft entstehen nach der Bergsportwoche am Wilden Kaiser echte Freundschaften. Perfekte Voraussetzungen, sich gleich fürs nächste Jahr einen Platz in der Bergsportwoche (24.06.–01.07.2017) zu sichern.

Die Bergsportarten im Überblick:

  • Zustieg zum Klettersteig am Wilden KaiserCanyoningtrip
  • Berglauf
  • Bergtour
  • Mountainbiketour
  • Hochseilgarten
  • Klettersteig

Anspruchsvoller KlettersteigK(l)ick am Klettersteig

Es ist schwierig, aus all den actionreichen Erlebnissen einen Favorit zu finden. Die Bergtour durchs „Wilde Schloss“ auf den Gruttenkopf, das Canyoning-Abenteuer und der fordernde Trailrun sind Momente, an die man sich immer wieder gerne zurückerinnert.

Das Highlight schlechthin ist aber der Klettersteigtag.

Bevor es auf die tiefhängenden Wände geht, wird im Trockentraining das Wissen aufgefrischt. Fragen wie „Wie setze ich den Fuß am besten in die Wand?“, „Ist Überholen am Klettersteig erlaubt?“ oder „Was sind die Regeln am Steig?“ werden von erfahrenen Bergführern beantwortet. Nach der Einführung zeigen die Teilnehmer auf einer leichten Route Ihr Können und holen sich Tipps von den Profis.

Das Highlight: Luftige Tiefblicke auf der Zweiseilbrücke

Theorie und Praxis bei der BergsportwocheNext Stop: Klettersteig Klamml! Die anspruchsvolle Route bringt selbst ambitionierte Klettersteiggeher ins Schwitzen (Schwierigkeit C/D). Aber mit der jahrelangen Erfahrung der Experten, die das Können aller Gruppenteilnehmer exakt einschätzen können, fühlt man sich selbst auf diesem Steig sicher. Für den Fall der Fälle: Vor der Seilbrücke gibt es einen Zwischenausstieg. Nachdem man seine persönlichen Grenzen überwunden hat und die Wand besiegt hat, ist für Belohnung gesorgt. Das Bier auf der Sonnenterrasse der Gruttenhütte schmeckt nach so einer fordernden Klettersteigtour um einiges besser. Nach der wohlverdienten Pause geht es beim Abstieg noch vorbei am beeindruckenden Jubiläumssteig mit Schwierigkeit A/B.

Actiongeladene Momente

Spannung, Spaß und sportliche Höchstleistungen stehen auch dieses Jahr wieder im Fokus der Bergsportwoche am Wilden Kaiser. Fotos und Erfahrungen zu den vergangenen Bergsportwochen am Wilden Kaiser gibt es unter: www.wilderkaiser.info/bergsportwoche oder auf der Facebook-Gruppe Wilder Kaiser Bergsportwoche.

  • Datum: 18.–25. Juni 2016, Wilder Kaiser
  • Preis: € 139,00 (versch. Pauschalen inkl. Unterkunft ab: € 293,00)
  • Leistungen: Sechs Bergsportarten zum Kennenlernen, Sportlerstammtisch
  • Anmeldung: www.wilderkaiser.info/bergsportwoche

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach Absenden des Kontaktformulars erfolgt eine Verarbeitung der von Ihnen eingegebenen personenbezogenen Daten durch den datenschutzrechtlich Verantwortlichen zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage auf Grundlage Ihrer durch das Absenden des Formulars erteilten Einwilligung. Weitere Informationen