Höhenweg im Zillertal
©

Hüttentour im Naturpark Zillertal

Von Alm zu Alm am Berliner Höhenweg

Er ist 95 Kilometer lang, liegt mitten im Naturpark Zillertaler Alpen und brachte nicht nur Wanderer ins Schwitzen: der Berliner Höhenweg. Seit der Profi-Trailrunner Markus Kröll die Strecke unter 24 Stunden laufend zurücklegte, stieg das Interesse an der fordernden Bergtour.

Einblicke in den Berliner Höhenweg

Neben dem Extremlauf von Markus Kröll bringt ein Film Interessierten den Berliner Höhenweg näher. „Der Weg ist das Ziel“ zeigt die schönsten Aussichtsplätze und die einzigartige Landschaft rund um die Gipfel der Zillertaler Alpen und des Tuxer Hauptkammes. Wer den Berliner Höhenweg aber mit all seinen Facetten – es warten unzählige geschichtsträchtige Einkehrmöglichkeiten – genießen möchte, der sollte die vielfältigen Wege gemütlich erwandern. Denn jede der urigen Hütten erzählt ihre eigene Geschichte. Ein kleiner Vorgeschmack für die nächste Hüttentour am Berliner Höhenweg.

Gamshütte

Gamshütte am Berliner Höhenweg
Sensationeller Ausblick von der Gamshütte.

Urig, aber doch modern: Passend zum Namen zieren zwei präparierte Gämse die Gaststube. Die modernisierte Hütte, die sogar über eine Photovoltaikanlage verfügt, bietet Lagerplatz für 38 Personen, wovon sich 15 in einem eigens angefertigten Matratzenlager befinden. Die Kaltwasserdusche direkt vor der Gamshütte sorgt für kühle Erfrischungen nach fordernden Wandertouren.
Highlight: Die traditionellen Speckknödel mit Sauerkraut sind auf der Gamshütte besonders beliebt.

Friesenberghaus

Sie ist eine der höchstgelegenen Hütten am Berliner Höhenweg: Das Friesenberghaus. Trotz der schwierigen Versorgung aufgrund der Höhenlage – die Steinhütte liegt auf 2.498 Meter Höhe – punkten die Gastgeber mit frisch zubereiteten, regionalen Köstlichkeiten. Nicht nur das: Die gemütliche Atmosphäre lockt immer wieder Wanderer zum Friesenberghaus.
Klettertipp: Nur zehn Minuten entfernt befindet sich der Klettergarten – ein Fels links vom Wanderweg Riffler/Petersköpfl – mit 17 Routen vom 3. bis zum 9. Schwierigkeitsgrad.

Olpererhütte

Hütten im Zillertal
Die Olperer Hütte im Zillertal.

„Herzlich Willkommen 2.389 Meter über dem Alltag“ – nach so einer Begrüßung vom Team der Olpererhütte setzt man sich gerne vor eines der Panoramafenster und lässt sich verwöhnen. Was gibt es Schöneres, als herrliche, einheimische Spezialitäten mit einem faszinierenden Blick in die Bergwelt zu genießen?
Highlights: Viel Sonne auf der südseitigen Terrasse mit Blick auf den Schlegeisspeicher.

Furtschaglhaus

Eine der größten Hütten des Berliner Höhenwegs befindet sich auf 2.295 Meter Höhe: das Furtschaglhaus. Immerhin finden hier 120 Personen genügend Platz zum Schlafen. Die warme Dusche zählt definitiv zu einem Highlight der Almhütte. Aber auch der Panoramablick von der südseitig gelegenen Terrasse auf die höchsten Zillertaler Gipfel – den Hochfeiler und den Großen Möseler – zaubert Wanderern ein Lächeln ins Gesicht.
Tipp: Der große Spielplatz hinter der Hütte! Kinder kommen bei den Kraxelmöglichkeiten und Wasserwelten voll auf ihre Kosten! Mit viel Glück entdeckt man dort auch ein Murmeltier!

Berliner Hütte

Die Berliner Hütte auf 2.042 Meter Höhe ist eine der außergewöhnlichsten Hütten am Berliner Höhenweg. Wie ein Schloss in den Bergen, präsentiert sie sich mit wenig Holz und Schindeln versehen. Der einzigartige Eindruck von außen spiegelt sich auch im Inneren wider: Hohe Räume, Fresken und historische Bilder an den Wänden erinnern an das frühe 20. Jahrhundert. Man fühlt sich wie in einem hochalpinen Museum. Doch das ist noch nicht alles: Der zirbengetäfelte Speisesaal ist ein beliebtes Fotomotiv und versprüht einen einzigartigen Charme. Die Hütte verfügt über 180 Übernachtungsmöglichkeiten in Zimmern und Matratzenlagern.
Tipp: Am reichhaltigen Frühstücksbuffet findet jeder seine Lieblingsspeise.

Greizer Hütte

Berliner Höhenweg
Streichelzoo, Klettergarten und Panoramablick auf der Greizer Hütte.

Eine „Hüttenatmosphäre wie damals“ gibt es in der Greizer Hütte auf 2.227 Meter Höhe. Regionalität spielt eine wichtige Rolle, das verrät sofort der Blick in die Speisekarte. Für Wanderer, die in der Hütte übernachten, wartet ein kleiner Luxus: Neben großen Matratzenlagern können hier auch 2- und 4-Bettzimmer bezogen werden. Und auch für Kinder erleben einiges. Rund um das Hüttengelände wartet ein Streichelzoo mit Haflingern und Ziegen. Und wer genau schaut, entdeckt sogar Murmeltiere. Für Action sorgt der Klettergarten, der mit vier gesicherten Routen und zwei eingerichteten Abseilstellen nur unweit der Hütte liegt.
Tipp: Eine Materialseilbahn transportiert das Gepäck bequem auf die Hütte.

Kasseler Hütte

Inmitten einer grandiosen Bergwelt liegt die Kasseler Hütte. Für eines ist die Almhütte auf 2.178 Meter besonders bekannt: dem unwiderstehlichen Kaiserschmarrn. Ein Schnapserl der hausgemachten Brände zum Schluß rundet das kulinarische Erlebnis ab. An Schlafmöglichkeiten mangelt es auf der Kasseler Hütte nicht: 22 Betten und 68 Lager stehen für Übernachtungen zur Verfügung. Und auch treue Vierbeiner sind gern gesehene Gäste. Hundeliebhaber schlafen in einem Extra-Zimmer mit drei Schlafplätzen.
Tipp: Nur unweit der Hütte befindet sich der Klettergarten, der von Bergführer Peter Habeler angelegt wurde und ideal für Trainings und Ausbildungen ist.

Edelhütte

Berliner Höhenweg
Die Edelhütte am Berliner Höhenweg.

Moderne Architektur mitten in den Bergen: Die Edelhütte ist definitiv keine typisch-traditionelle Almhütte. Kein Wunder, immerhin wurde die Almhüte 1975 von einer Lawine völlig zerstört. Drei Jahre später erstrahlte sie in neuem und modernen Glanz. Die ideale Lage, nur drei Minuten von der Ahornbahn entfernt, zieht nicht nur Wanderer, sondern auch Naturliebhaber an. Insgesamt 80 Personen finden auf der Edelhütte Platz zum Übernachten.
Tipp: Wer Höhenmeter sparen möchte, fährt bequem mit der Ahornbahn zur Bergstation.

Lust auf eine Tour am Berliner Höhenweg bekommen? Die beste Zeit für einen Ausflug ist von Mitte Juni bis Mitte September. In dieser Zeit sind die Hütten geöffnet! Eine Alternative zum Berliner Höhenweg ist die Peter Habeler RundeBerg Heil!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach Absenden des Kontaktformulars erfolgt eine Verarbeitung der von Ihnen eingegebenen personenbezogenen Daten durch den datenschutzrechtlich Verantwortlichen zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage auf Grundlage Ihrer durch das Absenden des Formulars erteilten Einwilligung. Weitere Informationen