Salewa-Messe-ISPO-Awards-2016
©

ISPO 2016: Salewa sammelt Awards

4 Preise für den Bergsportausrüster

Gleich vier Mal nahm Salewa auf der diesjährigen ISPO den begehrten Award entgegen. Ausgezeichnet wurden Innovationen aus den Bereichen Bekleidung und Schuhe für Bergsportler.

4 Mal preisgekrönt

Die Innovationsfabrik aus Südtirol ist regelmäßiger Gast bei der Award-Verleihung der ISPO. Mit vier Awards wurde Salewa 2016 allerdings besonders häufig für neue Produkte ausgezeichnet. Prämiert wurden wie immer die besten Produkte der Sportbranche. Den Beitrag dazu leistete Salewa vor allem mit zwei Kleidungsstücken und zwei Schuhen. Die Award-Gewinner im Überblick:

Salewa Ortles „Heavy“ Down Jacket

Salewa-Ortles-Hybrid-Jacke
Die Salewa Ortles Hybrid Jacket.

Mit der neuen Daunenjacke folgt Salewa dem Trend zur funktionalen Bergsportausrüstung mit alltagstauglichem Design. In erster Linie präsentiert sich die Ortles als Begleiter für harte Stunden: die neue Daunenjacke wurde entwickelt, um den widrigsten Bedingungen standzuhalten. Die Kombination aus Daune und Primaloft ermöglichte es Salewa außerdem, das Volumen der Jacke an vielen Stellen anzupassen und Raum für Bewegungsfreiheit zu schaffen und den Tragekomfort zu erhöhen.
Das meinen die ISPO-Experten: „Eine Daunen-Bergsportjacke, die den härtesten Wetterverhältnissen trotzt und vor allem den Geschmack junger Sportler trifft.

Sesvenna TirolWool Pant

Salewa-Sesvenna-Hose
Die Sesvenna Hose kommt bei der Tiroler Bergrettung zum Einsatz.

Der neue „Untersatz“ der Bergrettung Tirol kam auch bei der ISPO Award-Jury gut an. Die Sesvenna TirolWool Hose überzeugt mit verlässlicher Funktionalität am Berg und nachhaltiger Produktion in einem! Denn die isolierte Ski- und Bergsporthose verwendet eine 60g-Füllung aus lokal produzierter TirolWool. Damit wird Wolle verwendet, die genau aus dem Bereich stammt, in dem die Hose zum Einsatz kommt: den Bergen. Das Resultat ist ein natürliches Mikroklima, das vor Kälte, Nässe und extremen Wetterverhältnissen schützt. Außerdem kommt die Sesvenna ohne PFC aus.
Das meinen die ISPO-Experten: „Diese Hybridhose für Skitouren kombiniert eine natürliche Isolierung aus Tiroler Wolle mit technischem Durastretch Bambooskin Material.

Salewa-Ultra-Train-GTX-Trainingsschuh
Der erste Schuh, der extra für das Training am Berg geschaffen wurde.

Ultra Train GTX

Für den Ultra Train GTX wurde eine spezielle Hochzeit gefeiert. Der Bergsportausrüster Salewa und der Reifenhersteller Michelin haben sich zusammengetan, um den perfekten Mountain Training-Schuh zu entwickelt. Geschaffen für den sportlichen Einsatz am Berg, garantiert der Ultra Train GTX Verlässlichkeit für den Trainingsalltag in alpiner Umgebung. Zudem eignet sich der Schuh dank Wasserdichtheit und einer außergewöhnlich kältebeständigen Sohle auch fürs Training im Winter.
Das meinen die ISPO-Experten: „Der erste wasserdichte Schuh für das Training am Berg überzeugt durch Rutschfestigkeit und Griff dank Michelin-Technologie.“

Vultur GTX

Salewa-Vultur-GTX-Bergschuh
Der Vultur GTX, für alle, die etwas mehr am Berg vorhaben.

Mit dem Vultur GTX hätte der Prinz aus „Aschenputtel“ eine größere Auswahl gehabt: Der Tracking-Schuh ist das erste Modell, das sich auf mehrere Arten individuell anpassen lässt. Voraussetzung für die perfekte Passform ist der First-Fit, der sich bereits beim ersten Anziehen an die meisten Fußformen anpasst. Die patentierte Schaftkontur, die den Knöchelhalt verstärkt, eine spezielle Vibram-Aussensohle, das geringe Gewicht sowie die Dämpfungseigenschaften ergaben genügend Argumente, um die Jury von der Auszeichnung zu überzeugen.
Das meinen die ISPO-Experten:„Der Vultur GTX ist der erste individualisierbare Hochleistungs-Lederbergschuh am Markt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach Absenden des Kontaktformulars erfolgt eine Verarbeitung der von Ihnen eingegebenen personenbezogenen Daten durch den datenschutzrechtlich Verantwortlichen zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage auf Grundlage Ihrer durch das Absenden des Formulars erteilten Einwilligung. Weitere Informationen