Skigebieter-in-Westendorf
©

SkiWelt Westendorf im Skigebieter Check

Die goldene Mitte der Alpen

Skigebieter HeadAls Teil der SkiWelt Wilder Kaiser-Brixental ist die SkiWelt Westendorf wichtiger Bestandteil eines der größten Skigebiete Österreichs – und ein Tor zum grenzenlosen Skivergnügen. Der Sportalpen Skigebieter schnappte sich die Snow Card Tirol und begab sich in der SkiWelt Westendorf auf die Suche nach den besten Pisten und Geheimtipps im Osten der SkiWelt.

–––– Facts ––––

Liftpasspreise:

Tag € 46,00,-

6-Tages-Skipass € 230,50,-

Saisonkarte € 599,00,-

Öffnungszeiten:

Anfang Dezember – Anfang April

08.30 – 16.30 Uhr

Pistenkilometer:

280

skigebieter-pistenaufteilung-grafik

Specials:

> 90 Bahnen & Lifte

> 77 Einkehrschwünge

> SkiMovie Piste

Nützliche Links:

> Pistenplan

Skigebiet WebsiteSkigebiet WebcamSkigebiet WetterSkigebiet Facebook

Kurze Wege… von überall

Bayern, Ost-Österreich, Italien oder die Schweiz: Die SkiWelt Westendorf ist so etwas wie die goldene Mitte für Wintersportler in den Alpen. Für viele Skigäste ist ein Tagesausflug in die Region um die Gamsstadt Kitzbühel eine attraktive Option. Auch ich befand mich nicht einmal zwei Stunden nach meinem Start in Salzburg am Parkplatz des Skigebiets SkiWelt Westendorf. Genug Platz für eine ganze Armee an Skifahrern und ein kurzer Weg zur Kasse: Der erste Eindruck stimmt! Wer mit dem Nachwuchs unterwegs ist, findet hier im Tal auch gleich das Kinderland mit zahlreichen Stationen und Kursen für Kinder. Alle anderen widmen sich ohne Umwege ihrer ersten Auffahrt. Die Snow Card Tirol gezückt, lande ich ohne Wartezeit in der ersten Gondel.

Einstieg ins Skigebiet SkiWelt Westendorf

Direkt über der Kassa befindet sich der Einstieg in die Alpenrosenbahn. Eine Gondel, die mich auf den Talkaser (1.770 m) und direkt ins Zentrum des Skigebiets SkiWelt Westendorf bringt. Die Pisten verlaufen von hier in viele Richtungen, doch mein erstes Ziel führt mich zunächst noch höher hinaus. Über zwei kurze Liftfahrten lande ich bei der Talstation der Gampenkogelbahn. Der 4er-Sessellift nimmt mich mit auf die Spitze des Gampenkogel (1.957 m) und zum höchsten Punkt der gesamten SkiWelt Wilder Kaiser-Brixental!

Movie-Star made in Tirol

Auch wenn das Wetter heute keine Weitsicht zulässt: Die nahe gelegenen Berge vermitteln einen imposanten Eindruck. Fast so, als wollten sie einen persönlich in der SkiWelt Westendorf willkommen heißen. Über die roten Pisten 119, 118 und 117b geht es rasch abwärts. Die nächste Zwischenstation: der Laubkogel. Wer seine Fahrkünste gerne für die Ewigkeit festhalten möchte, hat bei der SkiMovie Piste die Möglichkeit. Einfach das Ticket ans Drehkreuz halten und durchstarten. Das finale Produkt findet man auf der Website von Skiline zum Betrachten und Downloaden (hier geht‘s direkt zu den SkiMovies). 

Das etwas andere Souvenir

Apropos Skiline: In der SkiWelt Westendorf lässt sich ganz genau messen, wie viele Höhenmeter und Pistenkilometer man am Skitag zurückgelegt hat. Per Skiline-Terminal vor Ort (Ausdruck bei der Talstation Alpenrosenbahn erhältlich) oder gemütlich von zuhause aus (Liftpassnummer merken!). Endlich, ein brauchbares Souvenir! Bei der Gelegenheit am Laubkogel nehme ich auch noch ein spezielles Fotomotiv mit. Nicht nur Möbelhäuser besitzen einen großen Stuhl, auch im Skigebiet SkiWelt Westendorf lässt es sich gemütlich thronen. An schönen Tagen sind die beiden Sesseln der perfekte Spot für ein kurzes Instagram-Shooting mit dem Alpenpanorama im Hintergrund. 

Die vielen Seiten des Skigebiets SkiWelt Westendorf

Freeride-Abfahrt-Skigebiet-Westendorf
Ausflüge ins Gelände sind in Westendorf oft möglich!

Genug pausiert! Es ist Zeit jeden Winkel des Skigebiets SkiWelt Westendorf zu erkunden. Und davon gibt es einige. Von der langen Talabfahrt über die Skiroute mit Busanschluss am Schrandlhof bis zu den immer wieder auftauchenden Versuchungen abseits der Piste: Auf Abwechslung trifft man in der SkiWelt Westendorf überall! Besonders die kurzen Abstecher ins Gelände lassen mein Freerider-Herz höher schlagen und gliedern sich perfekt in die Abfahrten ein. Immer wieder wartet mittendrin oder am Ende eine freudige Überraschung. So passiert es auch, dass sich am Ende einer der „Off-Pisten-Abstecher“ plötzlich der Freestyle Park vor mir aufbaut.

Funpark in der SkiWelt Westendorf

Der letzte Hang vor dem Park ist für Ski-Akrobaten so etwas wie der Backstage-Raum hinter der großen Bühne. Von dort lässt sich ausmachen, welche der Objekte angesteuert werden. Von Einsteiger-Obstacles bis hin zu „Das würde ich niemals machen“ ist im Funpark alles dabei. Die Jungs in der Hütte kümmern sich um den Zustand der Anlage und die passende Hintergrundmusik. Das richtige Flair ist in der SkiWelt Westendorf Teil der Philosophie. 

Funpark-Westendorf

Stärkung im Brechhornhaus

Kaiserschmarrn-Hütte-Westendorf
Heiß ersehnt: der Kaiserschmarrn im Brechhornhaus.

Weil die Jumps und Grinds irgendwann die Energiereserven aufbrauchen, habe ich mich schon vorab über die Hütten und Einkehrmöglichkeiten informiert. Ein besonderer Tipp der Locals: das Brechhornhaus. Der verlockende Geruch des Hähnchengrillers und die beiden Pavillons, die den Eingang flankieren, ziehen mich in die gemütliche Stube. Mein heutiges Menü: Ziegenkäse-Salat und Kaiserschmarrn. Mit Vitaminen versorgt und durch den Zucker gestärkt mache ich mich auf zum großen Finale meines Skitags.

Die Wahl zum Schluss

Mit noch etwas mehr Zeit auf der Uhr würde ich der Piste mit der Nummer 11 folgen. Denn so landet man bei der Talstation in Brixen, die einen mit den weiteren Liften der SkiWelt Wilder Kaiser-Brixental verbindet und zum Rest der 280 Pistenkilometer führt. Weil die Sonne schon ihren Abschied ankündigt, bleibt es heute allerdings bei der Talfahrt. Je nachdem, wo man sich befindet oder welche Aufgabe man sich zum Schluss setzen will, wählt man aus einer schwarzen, roten oder blauen Piste. Ich entscheide mich für den Adrenalinkick und nehme die schwarze 112, die in die rote 110b mündet. Pünktlich um 16:00 Uhr – aber viel zu schnell – endet mein Skitag in der SkiWelt Westendorf.

–––– Skigebieter Fazit ––––

Unkompliziert und abwechslungsreich ohne Ende: Das Skigebiet SkiWelt Westendorf bietet alles, was ein anspruchsvolles Wintersportler-Herz sucht. Plus: Der Anschluss an die SkiWelt Wilder Kaiser-Brixental vervielfacht die Möglichkeiten des Skiangebots.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach Absenden des Kontaktformulars erfolgt eine Verarbeitung der von Ihnen eingegebenen personenbezogenen Daten durch den datenschutzrechtlich Verantwortlichen zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage auf Grundlage Ihrer durch das Absenden des Formulars erteilten Einwilligung. Weitere Informationen