Schale mit Obst
©

10 Tipps für gesunde Gelenke

Bewegungs- & Ernährungstipps von Conny Hörl

Conny Hörl ist seit Jahren in Ernährungsfragen aktiv und berät Sportler zu Themen wie Nahrungsaufnahme und Gesundheit. Hier kommen zehn Tipps, die das Leben für beanspruchte Gelenke buchstäblich leichter machen.

1) Leichter Leben
Mountainbiker auf Schotterweg
Radfahren schont die Gelenke und ist der ideale Einstieg.

Übergewicht belastet die Gelenke. Durch leichtes Training wie Radfahren oder Schwimmen lässt sich auch gelenkschonend das Bewegungsziel erreichen. Außerdem wirkt sich die Bewegung positiv auf den ganzen Körper aus.

2) Den Rhythmus finden

Regelmäßiger Sport und wiederholende Bewegungsabläufe sind das A und O für gesunde Gelenke. Die daraus resultierende gekräftigte Muskulatur stärkt den Körper und die Gelenksfunktion verbessert sich zunehmend.

3) Eine Frage der Haltung

Wer auf eine aufrechte Haltung beim Stehen, Sitzen und Gehen macht, beugt eine Fehlbelastung der Gelenke vor. Je öfter man sich selbst daran erinnert, desto schnell wird die richtige Haltung zur Gewohnheit.

4) X oder O?

Eine Fehlstellung wie X- oder O-Beine können die Gelenke auf Dauer beschädigen. Die Folge sind ein schnellerer Gelenkverschleiß und unangenehme Schmerzen. Ein Gespräch mit einem Arzt oder Physiotherapeuten eröffnet individuelle Optionen, um die Fehlstellung zu behandeln.

5) Energiequelle Natur
Lachs auf Teller
Lachs ist ein natürlicher Omega-Fettsäuren Lieferant.

Alternativen zum Olivenöl – wie Kokos- oder Hanföl – fördern gesunde Gelenke. Außerdem besitzen Leinöl, Chiaöl & Co. essentielle Omega-Fettsäuren. Ein weiterer Vorteil: Die Power-Öle bringen Antioxidantien, Vitamine und Mineralstoffe mit.

6) Mehr Fisch als Fleisch

Auch Fische sind reich an Omega-3-Fettsäuren. Vor allem Kaltwasserfische wie der Lachs bieten dem Körper einen „Schmierstoff“ für die Gelenke – und kulinarische Abwechslung zu fetthaltigem Fleisch. Außerdem sorgen Omega-3-Fettsäuren für die Feuchtigkeit und Spannkraft von Haut und Haaren.

7) Gesunde Snacks
Gemuese Paprika Karotte
Die Natur hat viel zu bietenm vor allem für Sportler.

Chips und Schokoriegel schmecken vielleicht gut – der Ernährungswert ist allerdings mehr als bescheiden. Nachhaltiger, viel gesünder und ebenfalls köstlich sind natürliche Snacks wie Obst oder Gemüsesticks.
Die in ihnen enthaltenen Vitamine und Nährstoffe sind gelenkfreundlich und lassen die ungesunden Naschereien schnell vergessen.

8) Nichtraucher

Abgesehen davon, dass die Zigarette schlecht für die allgemeine Sauerstoffversorgung ist, wirkt sich das Rauchen auch auf Knorpel und Gelenkkapseln aus.

Auch Vitalstoffe können eine große Hilfe für gesunde Gelenke darstellen.  Hier noch zwei Empfehlungen:

9) Nahrungsergänzung für Gelenke

Sport und intensive Bewegung beanspruchen die Gelenke besonders stark. Diätische Lebensmittel – wie pure Gelenke – unterstützen die Versorgung und liefern Bausteine für gesunde Knorpel, Gelenke und Bandscheiben.

10) Starke Gelenke

Die Bandscheiben übernehmen im Körper eine essentielle Funktion als Stoß- und Druckpolster. Das wird durch die in ihrem Kern an Hyaluronsäure gebundene Flüssigkeit möglich. Hyaluronsäure bildet somit den Hauptbestandteil von Knorpel und Gelenkflüssigkeit und wirkt bei allen Gelenkbewegungen als Schmiermittel. Nahrungsergänzungsmittel wie pure Hyaluron sorgen für geschmeidigeres Gewebe und starke Gelenke.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach Absenden des Kontaktformulars erfolgt eine Verarbeitung der von Ihnen eingegebenen personenbezogenen Daten durch den datenschutzrechtlich Verantwortlichen zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage auf Grundlage Ihrer durch das Absenden des Formulars erteilten Einwilligung. Weitere Informationen