©

Das Murmel vom Arlberg ist eigentlich ein Cross Triathlon

Obwohl die beiden Tiere im realen Leben nicht einmal annähernd miteinander verwandt sind, ist das Murmel vom Arlberg der kleine Bruder vom legendären Arlberg Adler. Sie wissen immer noch nicht was gemeint ist? Dann sollten Sie unbedingt weiterlesen.

Zwei außergewöhnliche Cross Triathlons

Bei beiden Bezeichnungen handelt es sich um Wertungen, die sich aus 3 Rennen bzw. Bewerben zusammensetzen. Wenn man den Hintergrund kennt, wird auch die Gemeinsamkeit mit den beiden Tieren deutlicher. Mut, Kraft, Überwindung und Wille fordern beide Cross Triathlons von ihren Teilnehmern.

Arlberg Adler – der härteste Cross Triathlon

Der Arlberg Adler ist einer der härtesten und außergewöhnlichsten Triathlon-Bewerbe. Er setzt sich zusammen aus dem Weissen Rausch (im April), dem Arlberger Jakobilauf (im Juli) und dem Arlberger Bikemarathon (im August).

Der Weisse Rausch ist ein Skirennen in seiner ursprünglichsten Form mit Massenstart. Dieser und zahlreiche weitere Besonderheiten machen es zum absolut einzigartigen Highlight. Der Massenstart von rund 500 Teilnehmern fordert vollste Konzentration. Nicht selten kommen hier die ersten Teilenehmer bereits zu Sturz. Auf der neun Kilometer langen Abfahrt werden 1.300 Höhenmeter auf unebener Frühjahres-Piste zurückgelegt sowie ein 150 Meter langer Aufstieg mit 37 Höhenmetern bewältigt. Zu guter Letzt wartet im Tal, kurz vor dem Ziel, noch ein weiteres Hindernis das die letzten Kraftreserven aufbraucht: Zu Fuß ist eine ca. 50 m lange Strecke aus zusammengeschobenem Schnee zu überwinden.

Der Arlberger Jakobilauf ist ein fordernder Halbmarathon. Die Läufer legen 21,125 Kilometer und 170 Höhenmeter zurück.

Die Strecke führt von St. Jakob Richtung Pettneu am Rosanna-Ufer entlang über Schnann bis ins Ortszentrum von St. Anton am Arlberg und über Nasserein zurück zum Ausgangspunkt.

 

Der Arlberger Bike Marathon startet in der St. Antoner Fußgängerzone. Von dort geht es über die Putzenalpe in Richtung Gampen, dann zum Verwallsee und schließlich über das Moostal wieder zurück nach St. Anton am Arlberg. Insgesamt gilt es, 41 Kilometer bei maximal 24% Steigung und 1.470 Höhenmeter zu meistern. Diese Herausforderung gelingt den besten der rund 300 Teilnehmer in 1h und 45 min.

Das Murmel vom Arlberg – Cross Triathlon für Jedermann

Das Murmel vom Arlberg ist sozusagen die Light-Variante und wird daher als kleiner Bruder des Arlberg Adlers bezeichnet. Einzig der Weiße Rausch wird von Teilnehmern beider Wertungen bestritten. Dieser wird beim Murmel vom Arlberg mit dem Fit & Fun Lauf über 8,5 km und der Bike Classic über 20 km kombiniert.

Mit dem Murmel vom Arlberg wird allen Sportliebhabern ermöglicht, an einem außergewöhnlichen Triathlon mit Superpublikum teilzunehmen. Und vielleicht ist es ja auch der Anfang von noch ambitionierterem Training, das eine Teilnahme am Arlberger Adler ermöglicht.

Nun werden auch die Gemeinsamkeiten von Adler und Murmel deutlich, denn alle Bewerbe in der Arlberger Natur erfordern Kraft, Geschick, Taktik, Überwindung und Wille.

Übrigens: Die Wettbewerbe können unabhängig voneinander bestritten werden. Auch eine Teilnahme als Team ist beim Arlberg Adler möglich. Voraussetzung ist nur, dass die Mannschaft aus zwei männlichen und einem weiblichen Teilnehmer besteht. Alle drei Triathleten müssen alle drei Bewerbe bestreiten.

Alle Detailinformationen zu den Cross Triathlons und den Einzel-Events sowie die Online Anmeldung finden Sie auf www.arlbergadler.eu.
Bleiben Sie auf dem Laufenden und tauschen Sie sich mit Mitstreitern auf der Facebook-Seite des Arlberg Adlers aus.

 

Fotonachweis: Tourismusverband St. Anton am Arlberg und Patrick Saely

Ihre Event-Highlights sind nicht auf sportalpen.com eingetragen?
Dann senden Sie uns den Namen des Events und Details an magazin@sportalpen.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach Absenden des Kontaktformulars erfolgt eine Verarbeitung der von Ihnen eingegebenen personenbezogenen Daten durch den datenschutzrechtlich Verantwortlichen zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage auf Grundlage Ihrer durch das Absenden des Formulars erteilten Einwilligung. Weitere Informationen