©

Frauen-Lauf-Power: Neue Damen-Laufschuhe von Puma

Frauen und Männer unterscheiden sich in ihrem Laufstil. Dennoch lässt die Auswahl spezieller Frauenschuhmodelle bisher zu wünschen übrig. Puma bereichert das Sortiment in der Damenabteilung ab jetzt mit drei neuen Modellen.

Die feinen Unterschiede

Mobium-Elite-V2-Women’s
Mobium Elite V2 speziell für Damen

Die Unterschiede zwischen Frauen und Männern beim Laufen sind genetisch bedingt. Der höhere Körperfettanteil bei den Damen dient bei Langstrecken zwar als Energieliefernt, wirkt sich insgesamt aber eher als Extra-Gewicht bei der Bewegung aus. Auch die Leistungsfähigkeit des Herz-Kreislaufsystems, die Lungenkapazität und die Muskelmasse sind bei den Männern stärker ausgeprägt. Was die Laufbewegung betrifft wird der weibliche Körper aufgrund der geringeren Größe und des langsameren Tempos deutlich weniger belastet. Männer- und Frauenlauf sind also zwei Paar Schuhe. Dennoch hinkt die Entwicklung des eigenen Damen-Laufschuhs hinterher. Der Sportartikelhersteller Puma hat sich der Sache angenommen.

100% Damen-Laufschuhe

PUMA Faas 500S
PUMA Faas 500s für Damen

Für die Damen-Laufschuhserie hat Puma die Entwicklung bei Null begonnen und sich zuerst die Anatomie des weiblichen Körpers angesehen:

Da Frauen eine breitere Hüftstellung als Männer aufweisen, proniert der weibliche Fuß demzufolge auch stärker innerhalb der Abrollbewegung. Andererseits bedingt es die Anatomie des menschlichen Körpers, dass der Frauenfuß nicht einfach nur kleiner ist als der männliche. Vielmehr ist der Damenfuß in der Ferse schmaler, insgesamt kürzer und vor allem im Vorfußbereich relativ breiter als der Herrenfuß.“, erklärt Benjamin Ebel von Puma.

Durch die Herstellung eigener Damen-Laufschuhe verspricht sich der Hersteller auch eine Verminderung des Verletzungsrisikos. Drei Modelle befinden sich ab jetzt im Handel:

Die Frauen-Spezialisten

Jeder der drei Damen-Laufschuhe wurde auf verschiedene Ansprüche ausgelegt. Der Faas 500 S – die Herren-Variante im Sportalpen-Test – ist der klassische Natural Runner mit einer Sprengung von 4 Millimetern. Das entspricht genau der Hälfte der 600 S-Version, die überaus flexibel und stabil daherkommt. Für den Wettkampf eignet sich der Mobium Elite V2 am besten. Das Leichtgewicht ist mit einem „Mobium Band“ ausgestattet, das den Rebound-Effekt beim Laufen erhöht. Alle drei Modelle sind „girls only“ – von der Entwicklung bis zur Herstellung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach Absenden des Kontaktformulars erfolgt eine Verarbeitung der von Ihnen eingegebenen personenbezogenen Daten durch den datenschutzrechtlich Verantwortlichen zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage auf Grundlage Ihrer durch das Absenden des Formulars erteilten Einwilligung. Weitere Informationen