roadbike holidays
© Molography

Die 3 legendärsten Rennradtouren der Alpen

Unterwegs in Alta Badia, im Böhmerwald & im Ötztal

Für manche Rennradtouren reicht das Prädikat „außergewöhnlich“ nicht mehr aus. Diese drei Etappen durch die alpine Bergwelt sind jedem ambitionierten Rennradfahrer ein Begriff – und deren Bezwingung eine der schönsten Erfahrungen des Sports.

Rennrad-Paradies

Es gibt Touren, die lassen Road Biker-Herzen höher schlagen. Und es gibt Touren, denen jenseits des Herzklopf-Spektrums Legendenstatus zugeschrieben wird. Drei davon sind das Ziel vieler Rennradfahrer, die jedes Jahr dem Traum nachjagen, eine dieser unvergleichlichen Routen zu bezwingen:

  • Alta Badia Sellaronda
  • Böhmerwald 3 Länder Tour
  • Ötztal Radmarathon

Was die Ausritte so besonders macht? Die Mischung aus Charakter der Strecke, einzigartiger Landschaft in der Region und das gewisse Level an Herausforderung.

Region #1: Alta Badia

Südtirol ist nicht nur im Winter eine beliebte Sportregion. Mit den umliegenden Dolomitenpässen ist vor allem der Ausgangspunkt Alta Badia längst mehr als nur ein Geheimtipp für atemberaubende Rennradtouren. Kurse für alle Könnerstufen ziehen sich durch das UNESCO Weltnaturerbe der norditalienischen Bergwelt, mit Panorama-Ausblicken, Bergetappen und vielem mehr. Die perfekte Gelegenheit für einen Urlaub dort, wo einst Größen wie Gino Bartali sich ihre Sporen verdienten.

Tour: Sellaronda

Die berühmteste Rennradtour rund um Alta Badia ist ohne Zweifel die Umrundung des Sellastocks. Auf der Sellaronda werden in einem halben Tag alle vier Pässe und alle vier ladinischen Täler durch- und überquert.

Von Corvara aus führt die Route zunächst über den Campolongo Pass, nach Arabba, über das Pordoi, Sella und Grödner Joch und schließlich nach Colfosco und zurück nach Corvara. Besonders bekannt ist die Runde durch das Herz der Dolomiten für seine Serpentinen, den Ausblick auf die Dolomiten und die zahme Steigung, mit maximal acht Prozent.

  • Charakter: Wunderschöne Tour durch das Herz der Dolomiten

  • Schwierigkeit: Mittel

  • Distanz: 51 km

  • Aufstieg: 1.591 hm

Infos zur Region

  • Bike-Saison: April bis Oktober
  • Milde Temperaturen
  • 4 Pässe & 4 Täler
  • 14 Rennrad-Touren
  • UNESCO Weltnaturerbe
  • 2x Sellaronda Bike Day – motorfreie Pässe
  • Maratona dles

Hoteltipps:

Region #2: Ötztal

Für viele ambitionierte Rennradfahrer ist das Ötztal die große Herausforderung. Wer hier nach entspannten Ausflügen sucht, wird sich buchstäblich schwer tun. Denn die hochalpine Umgebung im Ötztal treibt Road Biker auf Passstraßen (Rettenbachferner, Timmelsjoch) auf die höchsten für Radfahrer zugänglichen Punkte der Alpen. Spezielle Touren mit Profi-Guides und der zähe Ötztaler Radmarathon unterstreichen die anspruchsvolle Umgebung in der Tiroler Bergwelt.

Tour: Ötztaler Radmarathon

Über 5.000 Höhenmeter und 200 Kilometer: Die Strecke des Ötztaler Radmarathons ist nichts für „schwache Wadeln“.  Wer sich der Herausforderung stellt, den erwarten vier Täler, drei Pässe, Grenzerfahrungen und mehrere idyllische Ortschaften und Naturschauplätze. Die wichtigsten Punkte der Tour:

Längenfeld – Neudorf – Oetz – Kühtai – Sellrain – Kematen – Innsbruck – Brenner – Sterzing – Jaufenpass – St. Leonhard – Timmelsjoch – Hochgurgl – Zwieselstein

Wer sich auf dem Kurs mit anderen Sportlern messen will, sollte eine Teilnahme am Ötztaler Radmarathon Ende August in Erwägung ziehen.

  • Charakter: Die ultimative Herausforderung im hochalpinen Gelände
  • Schwierigkeit: Schwer
  • Distanz: 225 km
  • Aufstieg: 5.624 hm

Infos zur Region

  • Bike-Saison: Juli bis September
  • Höchster Punkt der Alpen für Rennradfahrer
  • Milde Sommermonate
  • Timmelsjoch-Anstieg
  • Hochalpine Lage
  • Ötztaler Radsportcamp
  • Ötztaler Radmarathon

Hoteltipp

Infos zur Region

  • Bike-Saison: Mai bis Oktober
  • Wenig Niederschlag
  • 3 Länder
  • Perfekte Straßenqualität
  • Frei kombinierbares Straßennetz

Hoteltipps:

Region #3: Böhmerwald

Perfekte Asphaltstraßen für grenzenlose Ausritte: Rund um das Mühlviertel sind Beschaffenheit der Straßen und Infrastruktur auf Road Biker ausgelegt. Unzählige Touren schlängeln sich hier durch die hügelige Landschaft des Granit- und Gneishochlands. Besonders für Tempofahrten ist die Region eine ausgezeichnete Wahl. Plus: Die Lage zwischen Oberösterreich, Bayern und Südböhmen macht den Böhmerwald für grenzüberschreitende Ausfahrten interessant.

Tour: 3-Länder-Rennradtour

Der Ausgangspunkt der 3-Länder-Tour ist Schwarzenberg am Böhmerwald. Von der kleinen Gemeinde in Oberösterreich geht es in den bayerischen Wald und zum Nationalpark Sumava in Tschechien. Durch die unberührte Natur und verlassenen Ortschaften wie das Dorf Kvilda führt die Tour weiter bis zur Gemeinde Nova Pec, wo die Moldau in den Moldaustausee mündet. Auf den letzten Kilometern warten der Ort Glöckelberg und das Hochplateau Schöneben, das einen unvergleichlichen Ausblick auf die Alpen freigibt.

  • Charakter: Lange Tour mit vielen verschiedenen Eindrücken
  • Schwierigkeit: Schwer
  • Distanz: 157 km
  • Aufstieg: 1.819 hm
Böhmerwald2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.