©

Happy Birthday Reinhold Messner

Er prägte den modernen Alpinismus und schrieb mit seinen Abenteuern Geschichte. Gemeinsam mit Peter Habeler war er der erste am Mount Everest ohne Zuhilfenahme von Sauerstoffflaschen. Als erster Mensch stand er bereits auf allen vierzehn Achttausendern der Welt. Zudem durchquerte er die Antarktis, Grönland und die Wüste Gobi. Er hat viel erlebt und viel zu erzählen. Zu seinem 70sten Geburtstag zeit Servus TV eine Dokumentation über und mit Reinhold Messner.

Meilensteine im Leben von Reinhold Messner

reinhold-MessnerReinhold Messer wuchs mit seinen acht Geschwistern in Villnöß in Südtirol auf. Sein Bruder Günther begleitete ihn 1970 zum Nanga Parbat und verunglückte tödlich. Insgesamt fünf mal kehrte Messner zum Nanga Parbat zurück. In den 70er und 80er Jahren bestieg er alle vierzehn Achttausender der Welt und die Seven Summits. Anfang der neunziger Jahre folgten zahlreiche Expeditionen in der Antarktis und Grönland. 2003 reiste er zum fünfzigsten Jahrestag der Erstbesteigung zum Mount Everest. Und am 1. Oktober 2003 eröffnete er die Günther Mountain School im Diamir Tal am Nanga Parbat.

Weiters gilt Messner als gefragter Trainer bei Manager-Seminaren und gründete 1992 gemeinsam mit Herbert Henzler (früherer Deutschland-Chef von McKinsey) eine Vereinigung für deutsche Spitzenmanager, die Similauner (nach dem gleichnamigen Berg benannt). 

2006 wurde das Messner Mountain Museum eröffnet, an dessen Schaffung Messner wesentlich beteiligt war. Es vereint das Werden und Vergehen der Berge, die Kulturen im Himalaya-Gebiet und die Geschichte Südtirols.

Neben seinen zahlreichen Rekorden waren es vor allem auch seine polarisierenden Äußerungen zum Bergsteigen, dem Massentourismus und zu umweltpolitischen Fragen, die Reinhold Messner Medienpräsenz verschafften.

2012 erschien ein spannendes Portrait Reinhold Messners im Dokumentarfilm „Messner“ von Andreas Nickel.

Dokumentation zum 70sten Geburtstag

messner-buecherAnlässlich seinem 70sten Geburtstag zeigt ServusTV am 17.9.2014 eine Dokumentation mit Reinhold Messner und über den Alpinisten, Autor, Vortragsreisenden, Politiker und Museumsdirektor.  Ausgangspunkt der Dokmentation ist das Messner Mountain Museum auf Schloss Juval in Südtirol. Von den zahlreichen Ausstellungsstücken, die eng mit seinem Leben und seinen Bergerfahrungen verknüpft sind führt die Dokumentation hinaus zu den Personen und Bergen, die Messners Leben geprägt haben.

Live aus dem Schloss Sigmundskron wird im Anschluss eine Talkrunde gesendet in der Messner,  David Lama, Herbert Nitsch und Christoph Ransmayr über das Thema „Grenzgänger“ diskutieren werden. Professor Heinz Nußbaumer moderiert die Runde.

Am 19. September 2014 zeigt ServusTV außerdem Werner Herzogs „Der leuchtende Berg“. Die Münchner Autorenfilmer-Legende Werner Herzog begleitete Reinhold Messner im Sommer 1984 auf einer wahnwitzigen Expedition. Gemeinsam mit seinem Landsmann Hans Kammerlander wollte der Südtiroler das schaffen, was zuvor noch niemand gewagt hatte: die Besteigung von zwei Achttausendern als Überquerung direkt hintereinander.

Alle Sendungen im Überblick

Mittwoch, 17. September ab 21:20
„Bergwelten Spezial: Der Grenzgänger – Reinhold Messner“

Mittwoch, 17. September ab 22:20
„Talk Spezial“, Grenzgänger – Leben am Limit
Mit: Reinhold Messner, Christoph Ransmayr, David Lama und Herbert Nitsch, Moderation: Professor Heinz Nußbaumer live aus Schloss Sigmundskron bei Bozen

Freitag, 19. September ab 21:15
„Retroalpin – Der leuchtende Berg“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach Absenden des Kontaktformulars erfolgt eine Verarbeitung der von Ihnen eingegebenen personenbezogenen Daten durch den datenschutzrechtlich Verantwortlichen zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage auf Grundlage Ihrer durch das Absenden des Formulars erteilten Einwilligung. Weitere Informationen