POC Skibrille
©

Skibrillen fürs Skifahren & Langlaufen

Das sind die Unterschiede

Skibrille oder Langlaufbrille? Was sind die Unterschiede und auf was sollte man beim Kauf achten? Die wichtigsten Checkpoints zu einem unverzichtbaren Ausrüstungsgegenstand. 

Style, Sicherheit & Funktion

Kaum ein Ausrüstungsgegenstand macht beim Wintersport disziplinübergreifend so viel Unterschied wie die passende Brille. Große Brillen-Shops wie Edeloptics bieten eine Vielzahl an verschiedenen Modellen, die Sportler vor eine Reihe von Überlegungen stellen und jeden Wunsch nach Style, Sicherheit und Funktion bedienen.

Die erste „Hürde“ im Auswahlverfahren ist die Sportart. Die Anforderungen beim Skifahren, Snowboarden und Langlaufen sorgen für verschiedene Formen und legen den Fokus auf andere Schwerpunkte. Aber worin genau liegen die Unterschiede?

skibrille closeup
©
skibrille
©

Passende Skibrillen fürs Ski- & Snowboardfahren

Beim Skifahren und Snowboarden gilt es für Sportler vor allem auf ein bruchfestes Gestell und bruchsichere Gläser zu achten. Das Gehäuse sollte aus hochwertigem Kunststoff gefertigt sein und die Gläser eine Doppel- oder Mehrfachverglasung aus Kunststoff besitzen. Nur so können Verletzungen durch splitternde Bestandteile bei einem Sturz vermieden werden.
Außerdem wichtig: Windschutz. Aufgrund der hohen Geschwindigkeit ist das beim Ski- und Snowboardfahren von besonderer Bedeutung. Eine gute Luftzirkulation schützt dabei nicht nur vor dem Wind, sondern versorgt auch die Augen mit Sauerstoff und verhindert, dass das Glas beschlägt.

Die Färbung der Brille nimmt ebenfalls Einfluss auf die Fahrperformance. Da sich Skifahren und Snowboarden vorrangig auf der Piste abspielt, sind Tönungen in Grün, Grau oder Braun empfehlenswert. Das sorgt auch bei starkem Sonnenlicht für klare Sicht und reduziert die Blendung durch den Schnee.

Brillen fürs Langlaufen

Beim Langlaufen ist es ratsam ein Modell zu wählen, dessen Scheiben gewechselt werden können. Abhängig von der befahrenen Route sind grüne, graue oder braune, orangefarbene oder rote Tönungen am besten geeignet. Letztere verstärken den Kontrast von Wegen und Feldwänden.

Auch bei der Langlaufbrille spielt die Qualität eine wichtige Rolle: Wie bei der Skibrille ist der UV-Lichtschutz ein Muss. Im Idealfall besitzt die Brille zudem ein regulierbares Band, um optimal an den eigenen Kopfumfang angepasst werden zu können. Im Gegensatz zu klassischen Ski- und Snowboardbrillen sind bei Modellen für den Langlauf auch Brillen erhältlich, die in ihrer Form und dem Aufbau herkömmlichen Sonnenbrillen ähneln. Diese leichten Varianten sind häufig mit Gummibügeln versehen, die einen besonders bequemen und leichten Sitz ermöglichen. Vor allem Biathleten vertrauen darauf: Im Gegensatz zu den wuchtigen Skibrillen kann das Zielfernrohr mit der schmalen Langlaufbrille besonders nah an das Auge geführt werden.

Hat man sein Einsatzgebiet erst einmal definiert und den richtigen Brillentyp ausgemacht, wartet am Schluss die vielleicht entscheidendste Frage: Gefällt mir das Modell? Immerhin ist das Design beim Kauf für viele ein ausschlaggebender Faktor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach Absenden des Kontaktformulars erfolgt eine Verarbeitung der von Ihnen eingegebenen personenbezogenen Daten durch den datenschutzrechtlich Verantwortlichen zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage auf Grundlage Ihrer durch das Absenden des Formulars erteilten Einwilligung. Weitere Informationen