Leki Lenhart Stöcke
©

Skistöcke auf höchstem Level von Leki testen

Leki ist die Nummer eins in der Skistock-Produktion. Doch nicht nur die breite Auswahl sorgte dafür, dass das Unternehmen sich einen Namen im Business machte. Weltcup-Athleten aus vielen Sportarten vertrauen auf die Qualität der deutschen Firma. Der Hersteller wird auch beim Sportalpen Skitourencamp mit seinen Produkten vor Ort sein und diese zum Test zur Verfügung stellen.

Leki am Dach der Welt

Skistöcke für Skitouren
Leki ist die Nummer 1 am Skistockmarkt.

Der Weltmarktführer unter den Skistock-Herstellern blickt auf eine lange Geschichte zurück. Bereits 1948 legte Karl Lenhart den Grundstein für den rasanten Aufstieg von Leki. Innovationen und Pionierarbeiten, wie die Lekifix Befestigungshülse, die sich heute an jedem Skistock befindet, beschleunigten die Entwicklung der Firma immer weiter.

Meilensteine wie die Besteigung des Mount Everest von Reinhold Messner und Peter Habeler mit Leki Skistöcken machten die Marke endgültig zum unumstrittenen Vorreiter. Eine Rolle, die Leki bis heute innehat.

Leki Lenhart GmbH
Die Auswahl an Skistöcken von Leki ist riesig.

Riesige Auswahl an Stöcken

Mittlerweile deckt Leki alle Sportarten ab, bei denen Stöcke zum Einsatz kommen. Ob Trekking, Blading und Nordic Walking im Sommer oder Ski Alpin, Langlauf und Skitouren im Winter: Alle Varianten wurde speziell für den jeweiligen Einsatz entwickelt. Die verwendeten Technologien und Konstruktionsweisen sorgen für eine breite Produktpalette, die alle Ansprüche zufriedenstellt. Vom Aluminium-Einsteiger bis zum Supersport-Carbon-Modell bietet Leki eine unglaubliche Auswahl auch innerhalb der Kategorien. Alleine im Skitourensegment produziert das Unternehmen 14 Skistock-Varianten.

Tourenskistöcke für den individuellen Einsatz

Leki-Skistock

Die richtigen Stöcke erleichtern den Aufstieg.
Die richtigen Stöcke erleichtern den Aufstieg.

Vor allem bei Skitouren sind häufig zweiteilige Aluminiumrohrstöcke in Verwendung, wie der Aergonlite II, der beim Sportalpen Skitourencamp von 6. bis 8. Dezember in Saalfelden getestet werden kann. Ein langer Thermo Griff, die Neopren Schlaufe, das größere Tourenteller und das unkomplizierte Speed Lock System zum Verstellen der Stocklänge machen das 532 Gramm Leichtgewicht zum idealen Begleiter auf den Touren. Die Länge des Skistocks variiert zwischen 110 und 145 Zentimetern und passt sich so dem Anwender an.

1 Kommentar

  1. kurz und knackig, so mag ich Artikel. Eure Fotos sind auch wunderbar schön geworden. Gern mehr Einblicke würde ich mir wünschen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach Absenden des Kontaktformulars erfolgt eine Verarbeitung der von Ihnen eingegebenen personenbezogenen Daten durch den datenschutzrechtlich Verantwortlichen zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage auf Grundlage Ihrer durch das Absenden des Formulars erteilten Einwilligung. Weitere Informationen