Stefan Haeusl Freeride Ski
©

Skitest Nordica El Capo: Das stärkste Schiff der Flotte

Mit dem Nordica El Capo brettert 2014 eine Freeride-Maschine über den Berg, dessen Potential auch von Profis wie Freerider Stefan Häusl genutzt wird. Wir haben in unserem Skitester Christoph losgeschickt, um einen Eindruck von den Brettern zu gewinnen.

Das Ski-Chamäleon

Freerideski 2013-14
Kunst im Schnee: Das Design des El Capo.

Für ihre neueste Ski-Generation haben die Nordica-Visionäre sich das Reißbrett geschnappt, nochmal ganz von vorne angefangen – und gleich alles bedacht. Im Gegensatz zu vielen Modellen, bei denen alle Skilängen dieselbe Taillierung aufweisen, passt sich diese beim El Capo der Länge an. Das macht selbst die langen Latten noch zu agilen Sportgeräten. Trotzdem bleibt der El Capo der Freeride-Linie treu: lang, breit und vorne aufgebogen. Insgesamt kommt der Ski in drei Varianten:

  • 169cm: 135-105-123
  • 177cm: 137-107-125
  • 185cm: 137-107-125
  • 193cm: 137-109-125

Die Ausmaße des Nordika Skis qualifizieren ihn somit als Freeride-Schlachtschiff mit massig Auftrieb für den Tiefschnee. Doch der El Capo ist weit mehr als das, wie der Test noch zeigen sollte…

Voll auf’s Gas mit dem El Capo

Freeriden Nordica
Mit Top-Speed durch’s Gelände.

Es dauert nicht lange, bis ich dahinterkomme was der Nordica El Capo mit mir vorhat. Die Bretter ziehen mich quasi in Richtung Tal.

Der Untergrund ist dabei völlig egal. Der El Capo (137-107-125 bei 185cm Variante im Test) kümmert sich nicht um das, was er plattfährt, solange er es schnell hinter sich lässt.

Jeder Schwung ist ein Angriff auf die Ideallinie. Dass dafür auch etwas Kraft nötig ist versteht sich von selbst. Doch selbst hier hat Nordica mitgedacht: Der „Early Rise Rocker“ lässt mich die Schwünge verhältnismäßig leicht auslößen.

Tiefschneeski Nordica
El Capo Ski und der Patron Boot für ambitionierte Freerider.

Laufruhe und Kontrolle des Nordica-Bombers

Die beiden Titaneinlagen machen den El Capo extrem steif. Hohe Geschwindigkeiten im Powder oder Firn bringen ihn nicht aus der Fassung.

In Tiefschneegebieten halten ihn die Rocker in der breiten Schaufel und dem abgeflachten Ende immer auf Kurs. Absinken war während des Tests nie ein Thema. Obwohl der Ski am Freeride-Speed-Limit zuhause ist, behalte ich so immer die Kontrolle: die guten Handlingeigenschaften machen immer eine schnelle Reaktion möglich – egal, ob ich im Wald, zwischen Felsen oder in Rinnen unterwegs bin.

Tipp: der passende Skischuh

Der Nordica Patron Pro.
Der Nordica Patron Pro.

Für Powder-Enthusiasten stellt Nordica gleich drei Schuhmodelle in Aussicht:

  • Patron
  • Patron Pro
  • La Nina (Damenmodell)

Das Bemerkenswerte an den Schuhen sind die individuellen Einstellmöglichkeiten. Bootfitter können mit ein paar einfachen Drehs die Schnallen uns Straps auf persönliche Vorlieben einstellen. Praktisch! Die ausgeprägte Dämpfung „saugt“ Schläge gut auf und der neue Innenschuh unterstützt die Blutzirkulation in den Füßen. Kurz: Patron und La Nina geben dem Freerider alles, wonach er sucht.

 

Grafik Wertung Skitest

Typ-Empfehlung

Wer sich den Nordica El Capo an die Füße schnallt, weiß was er will. Mit dem Freeride-Spezialisten ist im Gelände so gut wie alles möglich, ohne auf viel verzichten zu müssen. Vor allem im Powder wird das Schlachtschiff zum Bomber.

Empfehlungsgrafik El Capo

2 Kommentare

  1. Hallo,

    was bringt es einen Ski zu testen, den es nirgendwo zu kaufen gibt (Nordamerika mal ausgeschlossen)?
    Etliche Anfragen diesbezüglich in Richtung Nordica blieben unbeantwortet.

    1. Hallo Günter,

      Der Ski ist auch in Europa zu erwerben. Ganz bequem geht es zum Beispiel über Internetshops wie diesem hier: http://shop.sport65.de/ , der den El Capo im Angebot führt.
      Die Versandkosten halten sich da mit € 19 nach Österreich und Deutschland ebenfalls in Grenzen.

      liebe Grüße,
      die Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach Absenden des Kontaktformulars erfolgt eine Verarbeitung der von Ihnen eingegebenen personenbezogenen Daten durch den datenschutzrechtlich Verantwortlichen zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage auf Grundlage Ihrer durch das Absenden des Formulars erteilten Einwilligung. Weitere Informationen