Klettern am Fels in Saalfelden Leogang
©

Sportalpen Klettercamp: Review


Sommer, Sonne, Klettereien

„Von der Wand zum Fels“ kletterten die Teilnehmer des ersten Sportalpen Klettercamps powered by SALEWA am Wochenende von 5–7. Juni 2015. Strahlender Sonnenschein und eine sehr motivierte Truppe sorgten für eine einmalige Stimmung und tolle Fortschritte.

Von der Picke an

Kletterwand am Salzburger Hof Leogang
Kletterwand Salzburger Hof Leogang

In drei Gruppen aufgeteilt genossen die Teilnehmer des Klettercamps exklusive Betreuung und Aufmerksamkeit durch die SALEWA Kletterguides. Am ersten Tag des Camps stand neben Materialkunde auch die Einstiegstechnik am Programm. Aufgeteilt auf verschiedene Stationen wurden der Boulder-Raum im Hotel Salzburger Hof Leogang sowie die hoteleigene Kletterwand erklommen. Ausgestattet mit den neuesten Produkten von SALEWA stimmte zumindest schon einmal die Ausrüstung. Für das nötige Know-how sorgten dann die Guides. Das Ergebnis konnte sich sehen lassen: Die engagierten Teilnehmer machten auf Anhieb eine gute Figur in der Wand.

Klettercamp-Tipps für die Zukunft

Beim abendlichen Vortrag zum Thema „richtiges Material“ erhielten die Teilnehmer nützliche Tipps aus erster Hand. Wie umfangreich die Basisausrüstung fürs Klettern sein sollte und worauf beim Kauf zu achten ist, damit man auch langfristig Freude am vertikalen Sport findet, erklärte einer der SALEWA Experten im Seminarraum des Hotels.

Kletterhalle felsenfest Saalfelden Leogang

Nur zehn Autominuten vom Hotel Salzburger Hof Leogang entfernt befindet sich die Kletterhalle felsenfest, die am zweiten Tag des Klettercamps angesteuert wurde. Ein imposanter Bau auf 400m2 Grundfläche mit 1.700m2 Kletterfläche. Es war, als würde sich ein gigantischer Spielplatz vor den Teilnehmern auftun, auf dem sie sich den ganzen Vormittag lang austoben konnten. Hier wurden vor allem Griffe, Sicherungstechnik und Sturztechnik geübt, bevor es dann den restlichen Tag an den Fels gehen sollte.

Klettern in der Halle felsenfest

Klettergärten in Saalfelden Leogang

Die Kletterregion Saalfelden Leogang bietet zahlreiche Klettergärten für Einsteiger und Fortgeschrittene. Die lokalen Guides kannten die besten Plätze und wählten passende Routen für die Teilnehmer aus. Für einige war es das erste Mal am Fels. Dementsprechend groß war die Begeisterung nach den ersten absolvierten Kletterrouten in der Natur. Ambitioniert beschäftigten sich die Teilnehmer mit den Routen, tauschten Meinungen und Tipps aus und bildeten vertrauensvolle Teams, die gegenseitig ein Auge aufeinander warfen, sich unterstüzten und motivierten.

Dem Level der drei Gruppen angepasst, nahmen die Guides unterschiedliche Technikübungen mit den Teilnehmern vor. So wurde das Abseilen ohne Partner geübt, das Umseilen am Ende einer Route ohne Karabiner gelehrt und auch ins Mehrseillängenklettern geschnuppert.

Kletterhotel Salzburger Hof Leogang #homeofsports

homeofsports Salzburger Hof
Boulderraum im Salzburger Hof Leogang

Als #homeofsports diente während des gesamten Klettercamps das Kletterhotel Salzburger Hof Leogang, die perfekte Location für Freunde der Vertikalen. Neben den modernen und geräumigen Zimmern, beeindruckten vor allem der Boulderraum und die hoteleigene Kletterwand im Außenbereich. Doch auch der Wellnessbereich sowie der Outdoor Pool waren an diesem heißen Wochenende besonders attraktiv für die Kletterer. Aus kulinarischer Sicht gesehen verwöhnte das Hotel die Teilnehmer und sorgte für genügend Energie während des Camps. Das gigantische Frühstücksbuffet stellte die Kletterer vor die Qual der Wahl, mittags stärkte man sich bei einem leichten Snack und am Abend konnte man zwischen mehreren 5-gängigen Menüs wählen – darunter ein spezielles Sportler-Menü. Seinem Motto #homeofsports blieb der Salzburger Hof Leogang auf jeder Linie treu.

Inspiration beim Athletenvortrag durch Gerri Fiegl

Geri Fiegl Vortrag
Multimedia Vortrag von Geri Fiegl

Für ein besonders beeindruckendes Highlight sorgte Samstag Abend der SALEWA Athlet Gerri Fiegl. In seinem Multimedia-Vortrag berichtete er von seinen Expeditionen in Alaska und Patagonien, zeigte faszinierende Bilder und unterhaltsame Videosequenzen. Für die Teilnehmer ein Einblick in die zahlreichen Möglichkeiten und die Vielfalt des Kletterns.

Wie sich die Ambitionen der Teilnehmer zukünftig entwickeln zeigt sich vielleich schon in wenigen Monaten bei einem Aufbaukurs, an dem natürlich auch jeder andere Kletterer mit Basiserfahrungen an der Wand und am Fels teilnehmen kann.

 

1 Kommentar

  1. Hallo Ihr Leute von sportalpen.com,
    ich habe am Klettercamp vom 5.-7.6.2015 in Saalfelden teilgenommen.
    Immer wollt ich Euch schon schreiben wie toll es mir gefallen hat.
    Das ganze Camp war rundrum ein tolles Event, angefangen von dem super Hotel, den Guides, dem Programmablauf, den Mitarbeitern von SALEWA, Conni von sportalpen.com und der Landschaft und dem tollen Wetter natürlich.
    Sicher laufen bei Euch die Planungen für 2016. Gerne würde ich meine `Kletterkünste` mit einem 2. Teil des Klettercamps vertiefen.
    Ich hoffe es gibt in 2016 eine Fortsetzung des Klettercamps`Von der Wand an den Fels`.
    Ich würde mich freuen und wäre dabei.
    Frohes Planen und ganz herzliche Grüße
    Joe

Schreibe einen Kommentar zu Joe Güthler Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach Absenden des Kontaktformulars erfolgt eine Verarbeitung der von Ihnen eingegebenen personenbezogenen Daten durch den datenschutzrechtlich Verantwortlichen zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage auf Grundlage Ihrer durch das Absenden des Formulars erteilten Einwilligung. Weitere Informationen