©

Sportalpen Skitourencamp: Powder to the People

Besser hätten wir es uns nicht wünschen können. Pünktlich zum ersten Sportalpen Skitourencamp präsentierte sich die Region Saalfelden Leogang mit perfekten Schneebedingungen.

Sturm vor der Ruhe

SkitourenplanungSo manchem Teilnehmer wurde Freitagabend die Anreise zum Saliter Hof nach Saalfelden durch den starken Wintereinbruch erschwert. Sturm Xaver wütete im Nachbarland Deutschland und seine Ausläufe waren noch in Österreich zu spüren. Nicht gerade die einladensten Bedingungen für eine Skitour, aber ideal für ein paar Zentimeter Neuschnee und auch für die geplante Lehrtour.

Die Spuren im Schnee

Bereits am ersten Abend erhielten die Teilnehmer von Bergführer Ingolf Hammerschmied die wichtigsten Informationen rund um das Thema Lawinenprävention. Wie ist ein Gelände einzuschätzen und wie liest man Windzeichen richtig? Er prophezeite, dass wir am Folgetag bei der ersten gemeinsamen Tour auf diverse Merkmale stossen würden. Und so war es auch.

Die erste Lehrtour

Sportalpen Skitourencamp BibergBlies frühmorgens noch der Wind um den Saliter Hof, so verabschiedete sich dieser pünktlich zum Start der Lehrtour, die auf den Biberg führte. Gemeinsam mit den beiden Bergführern Lukas und Albert begaben sich die Teilnehmer in zwei Gruppen in den frischen Powder. Für viele die erste Skitour überhaupt. Neben dem Umgang mit dem Material stand vor allem die Beobachtung und Einschätzung des Geländes und der Schneebeschaffenheit am Programm. Ein lehrreicher Ausflug, der auf der Belis Hütte endete, wo man sich bei selbstgemachten Keksen und Tee über die ersten Erfahrungen unterhielt. Doch auch am Weg nach unten wurden von den Bergführern noch einige nützliche Tipps preisgegeben. Denn eine Skitour endet erst im Tal.

Komplettausstattung für die Teilnehmer

Dank der Partner aus der Sportbranche war der Seminarraum des Saliter Hofes in kürzester Zeit zu einem Schauraum inklusive Verleih umgebaut. Hagan stellte vier seiner gängigsten Modelle zur Verfügung, die mit Rahmen- oder Dynafit-Bindung getestet werden konnten. Skistock-Experte Leki steuerte zwei verschiedene Stockmodelle bei. Für das richtige Schuhwerk sorgte die Firma Scarpa mit dem Maestrale und dem Gea. Reborn schützte die Augen der Teilnehmer vor Wind und Sonne und bekleidungstechnisch konnte exklusiv und erstmals die neue Skitourenbekleidung von Cocoon getestet werden. Von Kopf bis Fuss waren die Teilnehmer bestens ausgestattet.

Basiscamp Saliter Hof

saliterhof-zimmerFür das richtige Ambiente vor und nach den Touren wurde im „Basiscamp“ Saliter Hof gesorgt. Die einen entspannten im gemütlichen Wellnessbereich im 3. Stock, während andere die restlichen Energiereserven im Fitnessraum verbrauchten oder auf den großzügigen Zimmern relaxten. Zum Abendessen trafen sich alle wieder in den gemütlichen Stuben und ließen sich vom Hausherren Erwin Kaindl kulinarisch verwöhnen. Sowohl das 6-gängige Gala-Menü, als auch das herzhafte Bauern-Buffet sorgten an den beiden Abenden für ausreichend Energiezufuhr.

Was passiert wenn’s passiert ist?

Der zweite Vortrag von Ingolf Hammerschmied befasste sich mit dem Ernstfall Lawine. Die Teilnehmer erfuhren alles über das richtige Verhalten nach einem Lawinenabgang. Dieses Wissen wurden tags darauf mit Schaufel, Sonde und LVS-Gerät in die Praxis umgesetzt. Natürlich durfte eine unvergessliche Abschlußtour danach nicht fehlen.

Die erste Spur in der Natur

Lukas und Albert führten die Gruppen zu einem wahren Geheimtipp in Leogang. Durch Wälder und über Lichtungen folgte der Aufstieg einem Grat entlang bis zum Gipfelkreuz: unberührt und unverspurt, rundherum schneebedeckte Bäume und herrliches Winterpanorama. Der Aufstieg war landschaftlich beeindruckend und die Abfahrt hinterließ einen bleibenden Eindruck.

Ein perfektes Skitourenwochende das nach Wiederholung schreit. Und die wird es auch geben!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach Absenden des Kontaktformulars erfolgt eine Verarbeitung der von Ihnen eingegebenen personenbezogenen Daten durch den datenschutzrechtlich Verantwortlichen zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage auf Grundlage Ihrer durch das Absenden des Formulars erteilten Einwilligung. Weitere Informationen