wandern ötztal
© TVB Sölden

Wanderparadies Obergurgl

Bergsteigen in den Ötztaler Dreitausendern

Passionierte Bergsteiger und all jene, die es noch werden wollen, sind hier bestens aufgehoben: im Bergwander-Eldorado Ötztal. Umgeben von 21 Dreitausendern warten zahlreiche Berg- und Gletschertouren mit vielen urigen Einkehrmöglichkeiten in alpinem Gelände. Der ideale Ausgangspunkt für erlebnisreiche Bergtouren: das 4* Hotel Edelweiss & Gurgl in Obergurgl.

Das Ötztal – Top Wanderregion in Tirol

Das Routenangebot in der Wanderregion Obergurgl-Hochgurgl ist so vielfältig wie die Region selbst: von gemütlichen Familienwanderungen bis zu alpinen Berg- und Gletschertouren ist im Ötztal alles möglich.

Die zahlreichen Alpenvereinshütten wie das Ramolhaus (3.006 m), das Hochwildehaus (2.866 m) und die Karlsruher Hütte (2.450 m) locken im Sommer viele ambitionierte Gipfelstürmer in das Ötztal. Die intensiven Touren werden mit unvergesslichen Panoramablicken belohnt.

Perfekter Einstieg zum Kennenlernen der Region: der Themenweg Obergurgler Zirbenwald. Auf dem 2,1 Kilometer langen Naturhighlight, vorbei an 300 Jahre alten Bäumen, erfahren Naturfreunde jede Menge Wissenswertes über die Pflanzen- und Tiervielfalt im Naturpark Ötztal.

Wanderhighlight: Der Mainzer Höhenweg im Ötztal.
Edelweiss & Gurgl: Das Sommerhotel für Sportler.

Geballte Wanderkompetenz im Hotel Edelweiss & Gurgl

Vom Hotel Edelweiss & Gurgl starten Wanderfreunde auf 1.930 Meter in unmittelbarer Nähe zur Sommerbergbahn „Hohe Mut“ in abwechslungsreiche Bergtouren durch Ötztaler Gletschergefilde.

Beim Bergsteigerstammtisch erfahren Interessierte alles Wissenswerte zu den besten Wanderrouten der Region. Bei geführten Touren entdecken sie gemeinsam mit dem hoteleigenen, staatlich geprüften Bergführer die schönsten Ecken der Ötztaler Alpen.

Wandervorteile im Hotel:

  • Sommerbergbahn & Wanderbus-Haltestelle direkt vor der Hoteltür
  • geführte Touren mit staatlich geprüftem Wanderführer
  • tägliches Wander- und Aktivprogramm
  • Bergsteigerstammtisch mit Tipps vom Profi
  • Übernachtung im Ramolhaus auf 3.006 m

Das Ramolhaus – alpines Übernachtungshighlight

Es thront majestätisch auf einem Felsen über der Gletscherzunge des Gurgler Ferners. Zwischen Juni und September empfängt es Bergsportler von nah und fern mit seiner stilvollen Einrichtung und der herrlichen Tiroler Küche. Die Rede ist vom Ramolhaus, dem auf 3.006 Metern gelegenen, ältesten Schutzhaus in den Ötztaler Bergen.

Eine Übernachtung auf der deutschen Alpenvereinshütte, die von Edelweiss & Gurgl Gastgeber Lukas Scheiber als Pächter betrieben wird, stellt das absolute Highlight im Wanderurlaub in Obergurgl dar und bietet die Möglichkeit einfaches Hüttenleben mit luxuriösem Hotelaufenthalt zu kombinieren. Aufgrund der einzigartigen Lage am Fuße des Gletschers und dem damit verbundenen herrlichen Panoramablick auf zahlreiche Dreitausender ist das Ramolhaus ein oft angestrebtes Wanderziel – in jedem Bergsteigerurlaub! 

Bergsommer in Obergurgl

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach Absenden des Kontaktformulars erfolgt eine Verarbeitung der von Ihnen eingegebenen personenbezogenen Daten durch den datenschutzrechtlich Verantwortlichen zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage auf Grundlage Ihrer durch das Absenden des Formulars erteilten Einwilligung. Weitere Informationen