Memory Fit Redster
©

Atomic Memory Fit: Skischuh anpassen in Rekordzeit

Mit der neuen Memory Fit Technologie von Atomic findet jeder Fuß den passenden Skischuh. So aufwändig wie im Grimm-Märchen Aschenputtel gestaltet sich die Suche nach dem perfekten Schuh schon lange nicht mehr. Im Gegenteil: mit Atomic dauert das Fitting gerade einmal zwölf Minuten.

Was nicht passt, wird passend gemacht

Atomic Redster
Der Atomic Redster.

Mit den neuen Skischuhmodellen Redster und Hawx 2.0 beschleunigt Atomic die Evolution im Skischuh anpassen und macht das Boot-Fitting endgültig massentauglich. Durch die Individualisierung wird der Komfort erhöht, die Performance gesteigert und die Passform verbessert. Die Memory Fit Technologie schafft es dabei, den gesamten Prozess von der Auswahl des Modells bis zum fertigen Einzelstück auf zwölf Minuten zu reduzieren. In drei Schritten werden die Skischuhe direkt beim Händler auf die Fußform des Skifahrers angepasst.

Anpassung an jeder Ecke

Skischuh anpassen individuell
Vom Regal zum individuellen Skischuh in zwölf Minuten.

Um eine dauerhafte und präzise Lösung fürs Skischuh anpassen zu entwickeln, haben die Profis von Atomic ein System ausgearbeitet, bei dem Schale, Manschette und der Innenschuh komplett aufeinander abgestimmt werden. Im Vorfußbereich kann sich der Schuh etwa insgesamt 6 mm ausweiten, während an der Ferse sogar bis zu 10 mm Spielraum möglich sind. Dabei dehnt sich der Memory Fit Kunststoff nur so weit aus, wie unbedingt nötig – und bleibt in dieser Einstellung. Für Problemzonen sind zudem Polster vorgesehen, die an die Füße geklebt werden können. Die drei Schritte zusammengefasst:

Step 1: Erhitzen

Im ersten Schritt wird der Innenschuh aus dem Skischuh entfernt und die Schale fünf Minuten bei 117°C in den Heizofen gestellt. Der Innenteil muss nicht extra erhitzt werden und nimmt die Wärme der Schale einfach auf.

Step 2: Einprägen

Nach den 300 Sekunden wird die Schale aus dem Ofen genommen und auf eine spezielle Memory Fit-Kühlmatte gestellt. Der Innenschuh wird wieder eingesetzt und jede Schnalle auf der lockersten Stufe geschlossen. Dann heißt es „einsteigen“ und zwei Minuten stillhalten, damit sich der Skischuh an die Fußform anpassen kann.

Step 3: Aushärten

Der letzte Schritt ist die größte „Geduldsprobe“. Fünf Minuten muss der Schuh auskühlen, um die Anpassung abzuschließen. Dazu wird ein spezielles Cooling Pack um das Modell gewickelt. Danach kann das Einzelstück mit nach Hause genommen werden und das individuelle Fahrerlebnis beginnen.

 

Möglich ist die Atomic Memory Fit Skischuh Anpassung (Modelle: Redster und Hawx 2.0) in jedem Fachhandel, der mit der entsprechenden Technologie ausgestattet ist.

2 Kommentare

  1. Hallo Maria!
    Wenn du auf der Atomic Homepage suchst dann zeigt es dir alle Händler an die Memory Fit Anpassungen durchführen.
    Nicht nur die kleinen Fachgeschäfte bieten das an, es sind auch einige Hervis, Intersport und Gigasport Filialen dabei.
    Insgesamt zähle ich 22 Shops die es anbieten.
    lg Thomas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach Absenden des Kontaktformulars erfolgt eine Verarbeitung der von Ihnen eingegebenen personenbezogenen Daten durch den datenschutzrechtlich Verantwortlichen zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage auf Grundlage Ihrer durch das Absenden des Formulars erteilten Einwilligung. Weitere Informationen