Garmont Pinnacle
©

Garmont Pinnacle GTX im Test

Steigeisenfester Hochtourenschuh

Der Schuh für intensive Wanderungen: Sportalpen Athletin Simone ist mit dem Garmont Pinnacle GTX über Stock und Stein unterwegs gewesen. Im Test spielt der Bergwanderschuh seine Stärken vor allem als flexibles „Lasttier“ aus.

Für schwierige Untergründe

Garmont Pinnacle
Optimaler Begleiter auf schwierigem Terrain

Kein Terrain verlangt mehr Schuh-Varianten als der Berg. Unzählige Generalisten und Spezialisten teilen sich den Markt mit einer noch größeren Zahl an Funktionen. Als ich mit dem Garmont Pinnacle GTX unterwegs war, bestimmte sich sein Einsatzgebiet für meinen Gebrauch relativ schnell. Für mich ist der Bergschuh die Wahl für schwierigen Untergrund, den man auf Hochtouren und mit Steigeisen entgegentreten muss.

Guter Fit

Der erste Eindruck des Pinnacle GTX wird über sein Äußeres vermittelt. Wer auf bunte Farben und abstraktes Design steht, kann dem Look nicht sehr viel abgewinnen. Alle anderen – mich eingeschlossen – erhalten ein dezentes und zeitloses Aussehen, das zu vielen Outfit-Kombinationen passt.
Der „Out-of-the-box“-Fit ist besonders gelungen: Schon beim ersten Mal anziehen sitzt der Bergschuh perfekt. Dank des intelligenten Schnürsystems umschließt der Schuh genau meinen Fuß. Die Polsterung bei der Zunge und um den Rist machen den Pinnacle komfortabel. Und auch nach mehreren Stunden am Stück, hat sich bei mir nie eine Blase angekündigt. Gut zu wissen: Der Schnitt kommt vor allem Damen entgegen, die eine etwas breitere Fußform haben.

Langlebig & Robust

Der Garmont Pinnacle GTX wurde für den Einsatz auf langen Strecken geschaffen. Bei meinen Wanderungen stellte sich der Schuh genau in diesem Gebiet als zuverlässiger Begleiter heraus. Für kurze, intensive Anstiege zu massiv, bringt der Pinnacle bei fordernden Routen genau jene Robustheit mit, die man von einem Bergschuh erwartet. Auf Geröll kann man sich auf den Grip verlassen und die wasserdichte Gore Tex Schicht hält den Fuß trocken.
Seine Steigeisentauglichkeit macht ihn zudem zu einer Option für viele (Hoch-)Touren. Ebenso wie der 360° Gummirand und die Steifigkeit, die den Verschleiß reduzieren und die Langlebigkeit erhöhen. Die logische Konsequenz der Robustheit: Der Schuh ist im mittelschweren Bereich angesiedelt.

Garmont Pinnacle

Mein Fazit zum Garmont Pinnacle GTX

Bergführern, Wander-Profis, „Hobby-Sherpas“ und allen, die auf schwierigen Trekkingtouren unterwegs sind, wird der ausdauernde Pinnacle zusagen. Für mich hat sich der Bergschuh vor allem bei Hochtouren mit Schnee und Eis bewährt, die den Einsatz von Steigeisen erfordern. Praktisch ist der Schuh auch bei Eisklettertouren, bei denen man einen steifen Schuh braucht, um Druck aufzubauen.

Fakten zum Garmont Pinnacle MTN (Modell 2016)

Garmont Pinnacle
Robust, langlebig und steigeisentauglich

Gewicht pro Schuh Gr. 42: 858 g
Größen: 37-48
Extras: bedingt steigeisentauglich, intelligentes Schnürsystem, Gore Tex, 360° Abriebschutz
Preis UVP: € 299,99
Mehr Infos: Garmont Website

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach Absenden des Kontaktformulars erfolgt eine Verarbeitung der von Ihnen eingegebenen personenbezogenen Daten durch den datenschutzrechtlich Verantwortlichen zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage auf Grundlage Ihrer durch das Absenden des Formulars erteilten Einwilligung. Weitere Informationen