© wisthaler.com

6. Großglockner Ultra-Trail 2021

Neue Strecken, Ausdehnung auf drei Tage und limitierte Teilnehmerzahl

Nach coronabedingter Pause geht der Großglockner ULTRA-TRAIL (GGUT) powered by DYNAFIT in die sechste Runde: Von 30. Juli bis 1. August wartet „das“ Trailrunning-Event Österreichs mit spannenden Neuerungen und umfassenden Präventions- und Sicherheitskonzept auf die Teilnehmer aus aller Welt. Gelaufen wird an drei statt wie bisher zwei Tagen. Zudem dürfen sich die Läufer in allen fünf Bewerben auf eine neue, abwechslungsreiche Streckenführung freuen.

Faszination Großglockner

Vor der traumhaften Kulisse der Ostalpen und im Angesicht Österreichs höchstem Berg, dem Großglockner, werden Athleten aus aller Welt beim GGUT 2021 wieder ihre Belastbarkeit unter Beweis stellen. Das Event erfreut sich großer Beliebtheit und zieht über die Landesgrenzen hinaus immer mehr internationale Ultraläufer an. Aufgrund des Sicherheitskonzeptes werden 2021 vorerst nur 1.200 Läuferinnen und Läufer aus über 40 Nationen rund um den majestätischen Berg zugelassen. Die begrenzten Startplätze waren innerhalb kürzester Zeit vergriffen, weitere Kontingente können bei positiver Entwicklung jedoch folgen. Bergsporthersteller Dynafit ist auch in diesem Jahr als Hauptsponsor mit dabei.

© wisthaler.com
© Markus Fruehmann

Die Vorfreude ist groß

Unter den 1.200 Teilnehmern, die in diesem Jahr an der Startlinie stehen können, befinden sich zahlreiche bekannte Gesichter der Trailrunning-Szene. So planen u.a. die DYNAFIT-Athleten Hannes Namberger (GER), Elli-Ann Dvergsdal (NOR), Pascal Egli (CH) und Jakob Herrmann (AUT) ihre Teilnahme. Neben anderen internationalen Top-Läufern ist auch ein ganz Großer im internationalen Trailrunning mit dabei: Pau Capell (ESP), u.a. Sieger des UTMB 2019, geht beim GGT 55 an den Start. Außerdem wird Florian Grassl (AUT) zur Titelverteidigung beim GGUT 110 antreten.

Organisator und Gründer Hubert Resch freut sich auf die Neuerungen in 2021:

„In diesem Jahr wird sich einiges ändern. Wir haben die letzten Jahre GGUT im Detail evaluiert und freuen uns, das neue Race-Set-up in diesem Jahr endlich umsetzen zu können. Durch die Verlängerung der Veranstaltung von bislang zwei auf drei Tage sind wir in Kombination mit unserem umfassenden Sicherheits- und Präventionskonzept für 2021 perfekt gerüstet. Viele Veränderungen, aber eines bleibt gleich: Die Kulisse des Grossglockner ULTRA-TRAILS im Nationalpark Hohe Tauern ist einfach atemberaubend schön. Die Routen sind anspruchsvoll und zugleich sehr abwechslungsreich. Mit unseren fünf verschiedenen Distanzen ist für jedes Leistungsniveau etwas dabei.“

Neue Strecken bei allen Bewerben

Dieses Jahr wird in allen Wettbewerben für Abwechslung gesorgt und die Streckenführung geändert bzw. größtenteils verlängert. Mit Ausnahme des Weissee Gletscherwelt Trails führen ab diesem Jahr alle Strecken in die entgegengesetzte Richtung wie bisher, um die Sicherheit zu erhöhen und um das Rennen für potenzielle Zuschauer besser zugänglich zu machen. Der Lauf zählt zu den anspruchsvollsten, aber auch landschaftlich reizvollsten Ultra-Trails der Alpen. Die Strecke im Nationalpark Hohe Tauern folgt weitestgehend der sogenannten „Glocknerrunde“ – der Umrundung von Österreichs höchstem Berg, dem Großglockner (3.798 m). Start- und Ziel des Ultras liegen in Kaprun im Bundesland Salzburg. Aufgrund des technisch teilweise sehr anspruchsvollen Terrains und der Höhenlage sind starke psychische und physische Belastbarkeit gefragt.

Die 110 Kilometer können sowohl alleine als auch im Team mit Wechsel in Kals am Großglockner absolviert werden. Dieses Jahr wird die Staffel erstmals als reiner Teambewerb ausgetragen, d. h. die zweite Gruppe des Teamwettbewerbs startet gemeinsam, ohne auf die Läufer der ersten Gruppe zu warten. Neben der 110er Strecke bietet der GGUT drei weitere kürzere Rennen, die in diesem Jahr aber im Vergleich zum Vorjahr ebenfalls länger gestaltet werden und mehr Höhenmeter zu bieten haben.

Die Bewerbe im Überblick

  • Grossglockner ULTRA-TRAIL (GGUT 110): 110 Kilometer, 6.500 Höhenmeter
  • Grossglockner ULTRA-TRAIL (GGUT 110 | 2): 110 Kilometer, 6.500 Höhenmeter als Teamwettbewerb (2-er Team); NEU: unabhängiger Start 2. Läufer in Kals am Großglockner um 05.45 Uhr
  • Osttirol Trail (OTT 80): 84 Kilometer, 5.000 Höhenmeter
  • Grossglockner Trail (GGT 55): 57 Kilometer, 3.500 Höhenmeter
  • Weissee Gletscherwelt Trail (GWT 35): 35 Kilometer, 1.500 Höhenmeter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach Absenden des Kontaktformulars erfolgt eine Verarbeitung der von Ihnen eingegebenen personenbezogenen Daten durch den datenschutzrechtlich Verantwortlichen zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage auf Grundlage Ihrer durch das Absenden des Formulars erteilten Einwilligung. Weitere Informationen