© wisthaler.com

5. Großglockner Ultra-Trail

Der härteste Trail-Wettkampf der Ostalpen

Rund 1.800 Läufer aus mehr als 40 Nationen starteten heuer bei der fünften Auflage des Großglockner Ultra-Trails® – powered by DYNAFIT. Dabei handelt es sich um die wohl anspruchsvollste Wettkampf-Route der Ostalpen. In den Rennkalendern von Profis und ambitionierten Hobbyläufern aus der Trailrunning-Szene nimmt das Event am höchsten Berg Österreichs einen Fixplatz ein. In der Auflage 2019 gab es fünf neue Streckenrekorde, viele weitere Top-Ergebnisse internationaler Sportler und eine Frau am Herrenpodium!

Florian Grasel holt sich den Sieg

Der Österreicher Florian Grasel konnte mit einer Zeit von 14:40:14,5 Stunden den ersten Platz in der Königsdisziplin über 110 Kilometer für sich klar machen. Die MünchnerAthletin Eva Sperger gewann bei den Damen sensationell mit einer Zeit von 16:03:13,8 Stunden. Auf der 110 Kilometer und 6.500 Höhenmeter-Distanz war sie insgesamt Drittschnellste – inklusive der Männer!

Frau am Herrenpodium!

„Dass ich es auch aufs Herren-Podium schaffe, hätte ich nicht gedacht“, so die 38-jährige Diplom-Psychologin, die nebenbei auch noch den Streckenrekord der Österreicherin Kristin Berglund aus 2018 um mehr als eine Stunde unterbieten konnte.

Sicherheit & Verpflegung

Für das leibliche Wohl und auch die Sicherheit der Trailrunner auf dem anspruchsvollsten Ultra-Trail der Ostalpen am höchsten Berg Österreichs sorgten insgesamt 400 Menschen, darunter Personen von der Bergrettung, der Feuerwehr und Freiwillige.

© Markus Fruehmann
© Wisthaler.com

Streckenrekorde beim GGUT 2019

Insgesamt fielen gleich fünf Streckenrekorde beim GGUT: Bei den Damen gab es, eben jene neue Bestzeit im Hauptrennen auf den 110 Kilometern. Auf den 50 Kilometern bei den Herren war es der Tscheche Jiri Cipa, der mit 4:19.28,4 Stunden den Vorjahres-Rekord des Deutschen Flo Reichert (4:37.13,8) verbesserte. Neue Maßstäbe wurden auch auf der 50 Kilometer-Distanz bei den Damen gesetzt: Durch die spanische DYNAFIT Athletin Anna Comet mit 5:28.08,9 Stunden. Ein Sekunden-Battle war der 30 Kilometer-Rekord der Salzburgerin Sandra Koblmüller, die in 3:16.49,6 Stunden der bisherigen Rekordhalterin Johanna Erhart am Ende um ein paar Wimpernschläge voraus war. Die neue Streckenbestzeit bei den Herren geht an den Tschechen Tomas Hudec (CZ) mit 2:38.38,0 Stunden.

Später Hagel führt zu Rennabbruch

Aus Sicherheitsgründen musste der Wettkampf um den Großglockner gegen 15 Uhr für all jene, die noch nicht auf der Rudolfshütte angekommen waren, abgebrochen werden. Die Rennleitung entschied so aufgrund der aufziehenden Unwetter samt Hagel. Veranstalter Hubert Resch appellierte an allgemeines Verständnis, da die Sicherheit der Läuferinnen und Läufer oberste Priorität habe.

Hard Facts & Zahlen auf einen Blick

  • GGUT-Jubiläum Krone geht an Florian Grasel (AUT/ Boa Running Team)
  • Den Damen-Streckenrekord verbessert Eva Sperger (GER/ Team Gore Wear) um mehr als eine Stunde
  • 1. Platz beim KTT über 50 km erläuft DYNAFIT-Athletin Anna Comet (ESP)
  • 1.800 Starter & vier Strecken: Großglockner ULTRA-TRAIL (110 km, 6.500 HM), Großglockner Trail (75 km, 4.000 HM), Glocknertrail (50 km, 2.000 HM), Gletscherwelt Trail (30 km, 1.000 HM)
  • Streckenverkürzung der 75 km-Strecke wegen Wetter
  • Gewitterbedingter Rennabbruch kurz vor 15 Uhr

 

Mit DYNAFIT zum 6. Großglockner Ultra-Trail!

Für 24. bis 26. Juli 2020 ist der 6. Großglockner Ultratrail geplant. Nachdem GGUT-Veranstalter Hubert Resch und Titelsponsor DYNAFIT mit dem heurigen Wettkampf zufrieden waren, haben sie allen Grund dafür, den Event auch kommendes Jahr wieder auszurichten. Der Startplatz-Verkauf wurde noch nicht angekündigt.

Großglockner Ultratrail 2020

  • Länge: 110 km
  • Höhenmeter: 6500 m
  • Ergebnisse 2019
  • 6. Auflage: 24. bis 26. Juli 2020
©

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach Absenden des Kontaktformulars erfolgt eine Verarbeitung der von Ihnen eingegebenen personenbezogenen Daten durch den datenschutzrechtlich Verantwortlichen zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage auf Grundlage Ihrer durch das Absenden des Formulars erteilten Einwilligung. Weitere Informationen