Steilste Piste Österreichs
© Dominic Ebenbichler

Harakiri Mayrhofen

Das steilste Pistenerlebnis Österreichs

Sie ist spektakulär, abenteuerlich und bringt selbst versierte Skifahrer ins Schwitzen: die Harakiri in Mayrhofen. Obwohl die berühmte Skipiste mit 1.500 Metern nicht unbedingt endlos ausfällt, spricht das Gefälle von 78 % für sich. Mut, starke Nerven und skifahrerisches Können sind Voraussetzungen für alle, die die Piste bezwingen möchten. 

Wenn Mayrhofen, dann Harakiri

Im Winter dreht sich in Mayrhofen alles ums Skifahren. Abwechslungsreiche Abfahrten mit insgesamt 136 Pistenkilometern warten auf den zwei Skibergen, dem Ahorn und dem Penken. Geübte Skifahrer finden in Mayrhofen eine besondere Herausforderung, die man nicht verpassen sollte: die steilste Skipiste Österreichs mit Namen Harakiri. Nach einer Fahrt mit der Penkenbahn auf das Hochplateau des Actionberges beginnt der Adrenalinkick.

Erlebnis auf der steilsten Piste Österreichs

Von der Bergstation der Penkenbahn folgt man der Beschilderung und steht nach nur wenigen Minuten vor dem berühmten Hang. Selbst, wenn man sich vorab gut informiert hat, stockt einem beim Anblick von oben der Atem. Steiler geht’s nicht – zumindest in Österreich. Die senkrechte Abfahrt lässt Gänsehautfeeling aufkommen. Während man die mutigen Skifahrer bei den ersten, zaghaften Schwüngen beobachtet, sammelt man selbst die Motivation fürs Erlebnis.

Vollste Konzentration

Kaum hat sich die Piste geleert, geht es los. Eher wackelig findet man bei den ersten Schwüngen seinen eigenen Rhythmus und vergisst alles rundherum. Rechts, links, Gewichtsverlagerung, Stockeinsatz. Das, was auf einen normalen Piste leicht umsetzbar ist, wird auf der Harakiri zum Balanceakt. Nach nur wenigen Metern abwärts steigt das Selbstbewusstsein und das anfänglich unbehagliche Gefühl verfliegt fast vollständig. Nach 1.500 Metern und gefühlten Stunden ist es geschafft. Ziel erreicht!

Das Feeling im Ziel

Das Herz schlägt immer noch wie wild, aber die Glücksgefühle machen sich am Ende der Abfahrt breit. Stolz blickt man auf das steilste Pistenerlebnis Österreichs hinauf und realisiert erst nach wenigen Minuten, was hinter einem liegt. Sichtlich erleichtert erreichen nach und nach immer mehr Wintersportler den „Zieleinlauf“. Die verdiente Belohnung in Form von Speis und Trank lockt in einer der urigen Skihütten Mayrhofens.

Die Harakiri hat es in sich. Aber jeder, der das steilste Pistenerlebnis Österreichs einmal bezwungen hat, kann mächtig stolz auf sich sein.

Facts zur Harakiri Skipiste in Mayrhofen:

  • Gefälle: 78 %
  • Länge: 1.500 Meter
  • Breite: 60 Meter

Voraussetzungen:

  • Kenntnis der FIS-Regeln
  • körperliche Fitness
  • perfekte Ausrüstung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach Absenden des Kontaktformulars erfolgt eine Verarbeitung der von Ihnen eingegebenen personenbezogenen Daten durch den datenschutzrechtlich Verantwortlichen zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage auf Grundlage Ihrer durch das Absenden des Formulars erteilten Einwilligung. Weitere Informationen