©

Käferbohnen-Melanzani-Chili mit Joghurt

Powerfood für kalte Wintertage

Rezept-Zutaten

Zutaten für 4 Personen:

  • 250 g Käferbohnen (roh oder genussfertig aus der Dose)
  • 2 Melanzani
  • 2 rote Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 kg Rispentomaten
  • 1-2 rote Chilis
  • 500 g Cocktailtomaten
  • 400 g Joghurt
  • Olivenöl (wer es scharf mag, kann auch etwas Chiliöl verwenden)
  • Salz, Pfeffer
  • Koriander oder Petersilie

Zubereitung

Die rohen Käferbohnen über Nacht in reichlich Wasser einweichen, danach abseihen und in reichlich ungesalzenem Wasser bei mittlerer Hitze ca. 60 Minuten garen und wieder abseihen (die praktische Alternative: genussfertige Käferbohnen aus der Dose).

Währenddessen die Melanzani putzen, in ca. 2 cm große Würfel schneiden, salzen und anschließend rund 10 Minuten ziehen lassen. Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein würfeln, die Chilis putzen und in feine Ringe schneiden. Den Strunk der Rispentomaten entfernen und die Haut auf der anderen Seite leicht einritzen. Die Rispen- und Cocktail-Tomaten nun in kochendem Wasser ca. eine halbe Minute blanchieren, kalt abschrecken, häuten und grob würfeln.
Unser Tipp: Wir haben die Tomaten einfach mit der Schale verwendet.

2 EL Öl in einem Topf erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch hineingeben und farblos anschwitzen. Die Tomaten beigeben und bei mittlerer Hitze ca. 30 Minuten sanft köcheln lassen – häufig umrühren und eventuell zusätzlich Wasser beigeben.

Währenddessen das restliche Öl (4 EL) in einer breiten Pfanne erhitzen. Die Melanzani mit Küchenpapier trocken tupfen und im heißen Öl bei starker Hitze rundum goldbraun anbraten. Auf Küchenpapier abtropfen lassen. Melanzani, Bohnen und die Hälfte der Chiliringe zur Tomatensauce geben, eventuell noch etwas Wasser angießen und unter häufigem Rühren ca. 15 Minuten weiterköcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Koriander bzw. die Petersilie grob hacken. Das Joghurt mit Salz verrühren und die restlichen Chiliringe dazugeben.

Das fertige Käferbohnen-Melanzani-Chili auf Tellern anrichten, und mit Koriander/Petersilie sowie dem Joghurt garnieren.

Käferbohnen: Nahrhafter "Glücksbringer"

Die Käferbohne ist aus diätischer Sicht das ideale Lebensmittel – sie enthält nämlich alles, was ein ausgewogenes Lebensmittel an Ballaststoffen, Kohlehydraten, Eiweiß, Vitaminen und Mineralstoffen braucht und ist gleichzeitig auch noch fettarm. Besonders gut für Sportler: Der prozentuelle Eiweißanteil in der Bohne liegt bei über 20% und ist somit mit tierischen Nahrungsmitteln wie etwa Thunfisch oder Hühnerfleisch vergleichbar. Käferbohnen fördern außerdem die Glücksstoffproduktion: Die enthaltenen B-Vitamine und die mehrfach ungesättigten Fette u.v.m. können unser Gehirn und somit unsere Stimmung positiv beeinflussen – gerade richtig also im Herbst und Winter, wenn uns die Sonne nicht so optimal versorgen kann, wie im Sommer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach Absenden des Kontaktformulars erfolgt eine Verarbeitung der von Ihnen eingegebenen personenbezogenen Daten durch den datenschutzrechtlich Verantwortlichen zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage auf Grundlage Ihrer durch das Absenden des Formulars erteilten Einwilligung. Weitere Informationen