©

Die richtige Laufausrüstung – was gehört zur Grundausstattung?

Laufen gehört zu den beliebtesten Arten körperlicher Betätigung. Das ist verständlich, denn der Sport bringt einige Vorzüge mit sich, darunter eine bessere Verdauung, ein gesünderes Herz, mehr Glückshormone und stärkere Gelenke. Wie bei anderen Sportarten ist jedoch auch beim Laufen die richtige Ausrüstung wichtig, weswegen wir in diesem Artikel einen Blick auf die Grundausstattung werfen möchten.

Funktionelle Bekleidung

Egal ob beim Fahren eines Rennrads, dem Besteigen eines Bergs, dem Laufen oder irgendeiner anderen sportlichen Aktivität – die Kleidung spielt immer eine wichtige Rolle. In jedem Fall sollte es sich um funktionelle Sportbekleidung handeln, die sowohl den nötigen Komfort bietet als auch die natürlichen Körperfunktionen unterstützt. Sportbekleidung für Läufer gibt es unter anderem bei Händlern wie Tchibo. Dieser ist auch online aktiv und bietet sportliche Kleidung für Frauen und Männer an, darunter beispielsweise BHs, Laufshirts und Shorts. Wer sparen möchte, kann einfach einen Tchibo Gutschein nutzen und von einer Vergünstigung von 10 % ohne Mindesteinkaufswert profitieren.

laufschuh schnüren

Laufschuhe

Beim Laufen wirkt das bis zu dreifache Gewicht des Körpers auf unsere Gelenke ein, weswegen eine gute Dämpfung unabdingbar ist. Diese Funktion erfüllen Laufschuhe, indem sie den Aufprall abfedern und damit die Belastung auf den Füßen beziehungsweise Knochen und Sehnen reduzieren. Welche Laufschuhe für einen persönlich am besten geeignet sind, hängt neben der Passform auch von der Abrollbewegung des Fußes ab. Zudem sollten Laufschuhe mindestens eine halbe Größe größer als die normalen Schuhe sein, damit der Fuß ausreichend Bewegungsfreiheit hat.

Laufsocken

Nur die wenigsten Läufer denken groß über ihre Socken nach, aber das ist ein Fehler, denn sie ermöglichen es, dass die Laufschuhe optimal sitzen. Laufsocken unterscheiden sich von Sportsocken übrigens durch ihren höheren Anteil an Funktionsfasern, um die Hauptbelastungszonen zu verstärken.

Pulsuhr

Obwohl es nicht allzu oft vorkommt, lassen sich Todesfälle beim Laufen nie ganz ausschließen, weswegen jeder von uns auf seine Gesundheit achten sollte. Dazu gehört auch, seinen Puls im Blick zu behalten. Während eine Herzfrequenz von 110 bis 140 Schlägen bei Belastung unproblematisch und sogar förderlich ist, sind über 180 Schläge auf Dauer gefährlich. Eine Pulsuhr kann dabei helfen, an seine Grenzen zu kommen, ohne diese zu überschreiten.

suunto-uhrentest-workshop
Schnell unterwegs mit der passenden Laufausstattung

Sonnenbrille und Stirnlampe

Wer weder an sonnigen Tagen noch im Dunkeln laufen möchte, braucht keine Sonnenbrille oder eine Stirnlampe. Ist das hingegen der Fall, sollte man beim Joggen nicht darauf verzichten. Sonnenstrahlen können die Sicht behindern, zudem schadet die UV-Strahlung langfristig dem sensiblen Gewebe unserer Augen. Laufen im Dunkeln ist nicht ungefährlicher, da unter anderem Autos, Motorräder oder andere Fahrzeuge ein ernstzunehmendes Risiko darstellen. Eine Stirnlampe leuchtet somit nicht nur den Weg, sondern sie beugt auch Unfällen vor.

Trinkflasche

Gerade bei längeren Läufen ist ausreichende Flüssigkeitszufuhr ein Muss, damit der Körper nicht dehydriert. Eine Trinkflasche gehört somit zur Grundausstattung jedes Läufers. Aber Achtung: Selbst zu viel Wasser kann ein Problem darstellen, da überschüssiges Wasser im Körper bleibt und unser Blut verdünnt. Das wiederum kann zu Desorientierung, Muskelschwäche oder gar Herzversagen führen. Eine gute Möglichkeit für den Transport der Trinkflasche ist ein Trinkgürtel, aber auch ein Rucksack stellt eine potenzielle Option dar.

trinken-trailrunning
©

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach Absenden des Kontaktformulars erfolgt eine Verarbeitung der von Ihnen eingegebenen personenbezogenen Daten durch den datenschutzrechtlich Verantwortlichen zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage auf Grundlage Ihrer durch das Absenden des Formulars erteilten Einwilligung. Weitere Informationen