Winterlaufschuh
©

Laufschuhtest: Reini testet den Winterlaufschuh Salomon Snowcross CS

Reini steckt mitten in der Vorbereitung zum Wüstenmarathon MdS. Schon seit Beginn des Winters arbeitet der Ultraläufer an seiner Grundlage. Damit Reini auch im Schnee vorankommt, haben wir ihn mit dem richtigen Schuh fürs Wintertraining ausgestattet. Nach einer intensiven Testphase hier sein Eindruck.

Ein ungewohntes Bild

Reini testet Salomon Laufschuh
Der Wüstenmann im Schnee: Reini nutzt den Laufschuhtest auch zum Training.

Das erste was mir am Salomon Snowcross CS auffiel war sein Design. Klar, die Aufmachung mit dem hohen Schaft ist etwas eigenwillig – dafür sollte dieser mir trockene und warme Füße garantieren. Ein guter Ansatz, den es jetzt zu überprüfen galt.
Meine Teststrecke: 20 Kilometer und rund 700 Höhenmeter im Schnee. Genau die richtige Distanz also, um den Salomon Snowcross in der richtigen Umgebung auf Herz und Nieren zu testen. Mit dabei war übrigens auch mein acht Kilogramm schwerer „Wüstenrucksack“, den ich als Vorbereitung für den Marathon des Sables regelmäßig im Training mitnehme.

Winter Laufen
Die Spikes machen den Snowcross zum Gripspezialisten im Winter.

Grip durch Spikes

Schon nach den ersten Kilometern im Schnee ist klar: Der Schuh passt sich sehr gut an den Fuß an und sorgt mit seinem Schaft für eine zusätzliche Stütze des Fußgelenks. Vor allem im Tiefschnee ist dieses Extra Gold wert! Der Auftritt ist ungleich stabiler und wirkt sich so auch psychologisch positiv auf das Training aus. Auf den eisigen Abschnitten tritt dann das zweite sinnvolle „Gadget“ merklich in Kraft: die Spikes. Man sieht zwar, dass an der Sohle neun Metallstücke herausragen, dass diese so einen guten Halt bieten verblüfft aber trotzdem irgendwie.

Salomon Snowcross: wasserdichtes Leichtgewicht

Der Snowcross bleibt bei Reini im Sortiment.
Der Snowcross bleibt bei Reini im Sortiment.

Ein weiterer Vorteil des Winter-Experten offenbart sich erst nach mehreren Testkilometern, ist aber gleichzeitig einer der wichtigsten Faktoren. Selten habe ich einen Laufschuh erlebt, der dermaßen wasserdicht ist. Auch nach zwei Stunden Dauer-Schneekontakt keine Spur von Nässe. Eine letzte Fähigkeit, die einen Laufschuh ausmacht galt es dann noch zu klären. Das Gewicht. Und auch hier überrascht der Salomon Snowcross. Trotz des Schafts, der Spikes und den Technologien kommt der Schuh gerade mal auf 366 Gramm. Mein Fazit: Der Salomon Snowcross CS ist der perfekte Schuh für den Winter. Punkt.

Bis Bald
Reini

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach Absenden des Kontaktformulars erfolgt eine Verarbeitung der von Ihnen eingegebenen personenbezogenen Daten durch den datenschutzrechtlich Verantwortlichen zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage auf Grundlage Ihrer durch das Absenden des Formulars erteilten Einwilligung. Weitere Informationen