©

Mayrhofen Freeski Open 2013: rise of a star?

Die vierte Ausgabe der Mayrhofen Freeski Open ist Geschichte. Vom 23. bis 26. Jänner gehörte die Luft den Ski-Artisten. Für die Überraschung sorgte ein 14-jähriger Rookie.

Andri Ragettli – a Rookie to watch

MFO Andri Ragettli
Überraschungs-Rookie Andri Ragettli.

Knapp 100 Freestyler aus ganz Europa ließen es sich nicht nehmen am ersten Highlight des Jahres teilzunehmen. Rookie Contests, Open Class Bewerbe und die Mercedes-Benz-Nightshow machten die Mayrhofen Freeski Open by Nordica zu einem vollen Erfolg. Schon am Donnerstag bekamen die Zuschauer bei den Rookie-Contests im Vans Penken Park einiges zu sehen. Den Sieg holte sich in überzeugender Manier der erst 14-jährige Schweizer Andri Ragettli.

Mit der Trickserie Switch 270 On Pretzl 270 Off, Switch Right Cork 10 Tail, Switch Left 900 Mute und Cork 540 Handtrack sicherte er sich sein Wildcardticket für die Open Class.

Mayrhofen Freeski Open: Schweizer on Top

Mayrhofen Freeski Open Schuler
Rico Schuler nimmt den Mayrhofen Freeski Titel wieder in die Schweiz mit.

Der Hauptbewerb der Mayrhofen Freeski Open ging dieses Jahr wieder an einen Schweizer. Nachdem die jeweils fünf Besten aus den Qualifikations-Heats das Finale erreichten, war es schließlich Rico Schuler, der die 3.000€ Preisgeld mitnehmen durfte. Die Sieger-Preformance umfasste 270 On 270 Off, Switch Right 720, Switch Left Double 900, Dub 10 und Backside 450 Off the Highrail. Aus heimischer Sicht interessant: Platz zwei ging an den 16-jährigen Österreicher Luca Tribondeau, der sich noch vor Nordica Freeskier Jonas Hunziker (Schweiz) platzierte.

Rookie-Sieger Andri Ragettli holte noch einmal alles aus sich heraus und landete auf dem hervorragenden sechsten Platz.

Mayrhofen Freeski Open verabschiedet sich mit einem Knall

Die Nightshow bei der Skisprungschanze war ein echtes Spektakel.

Bei den Ladies wurde Vorjahressiegerin Kelly Sildaru (Platz zwei, Estland) von der deutschen Lisa Zimmermann enttrohnt. Die Serie von 270 On am Down Rail, Cork 900 Tail, Switch 900 Mute und 270 Out am Double Kinked Rohr reichte am Ende für den Sieg. Dritte wurde Lokalmatadorin Philo Bair.

Den Abschluss des Mega-Freestylespektakels besorgte die Mercedes-Benz-GLK-Nightshow. Bei der Skisprungschanze erlebten 1.500 Zuschauer ein unvergleichliches Big-Air-Event inklusive dem Luxus-Obstacle Mercedes Benz GLK. Entspannen konnten die Athleten erst bei der Mayrhofen Freeski Open Party am Abend.

Wobei entspannen….

Die Siegerlisten der Mayrhofen Freeski Open:

Open Class:

Mayrhofen Nightshow
Mercedes stellte einen GLK als Obstacle zur Verfügung.

1. Rico Schuler (SUI)
2. Luca Tribondeau (AUT)
3. Jonas Hunziker (SUI)
4. Florian Geyer (GER)
5. Pepe Kalensky (CZE)
6. Andri Ragettli (SUI)
7. Dennis Ranalter (AUT)
8. Florian Preuss (GER)
9. Roy Kittler (GER)
10.Laurent De Martin (SUI)

Rookie Class:

Slopestyle Mayrhofen 2013
Rookies, Ladies und die Open Class stylten sich vom 23. bis 26. Jänner durch den Vans Penken Park.

1. Andri Ragettli (SUI)
2. Fabian Bösch (SUI)
3. Marco Ladner (AUT)

Ladies:

1. Lisa Zimmermann (GER)
2. Kelly Sildaru (EST)
3. Philo Bair (AUT)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach Absenden des Kontaktformulars erfolgt eine Verarbeitung der von Ihnen eingegebenen personenbezogenen Daten durch den datenschutzrechtlich Verantwortlichen zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage auf Grundlage Ihrer durch das Absenden des Formulars erteilten Einwilligung. Weitere Informationen