Salomon TV Himalaya
© Salomon

Salomon TV: Higher Truths

Aufs Dach der Welt

Die neueste Salomon TV Episode geht der Frage nach, warum sich Menschen, die in einer Komfortzone leben, freiwillig dem Leid aussetzen. Einer, der sich am besten mit Leiden auskannte? Buddha! Passend also, dass die Salomon TV Crew für diesen Clip ihren Weg in den Himalaya nach Tibet fand.

Eine Leidensgeschichte

Im Buddhismus gibt es vier edle Wahrheiten:

  • Das Leben ist leidvoll.
  • Verlangen ist die Ursache für Leiden.
  • Beende das Verlangen. Beende das Leiden.
  • Es gibt einen Weg, der vom Leiden wegführt.

Selbst in unserer modernen Gesellschaft werden wir damit ständig konfrontiert. Auch heute noch ist Leid überall präsent. Bezogen auf den Sport allerdings mit einem wesentlichen Unterschied: Wir wählen es freiwillig. Warum also begeben sich Sportler aus ihrer Komfortzone? Cody Townsend und Chris Rubens von Salomon TV haben sich an einen spirituellen Ort begeben, um ihre geistigen und körperlichen Grenzen kennenzulernen.

Chris Rubens Salomon TV Tibet
© Salomon

7 Tage in Tibet

Wohin geht man, wenn man im Freeski alles erreicht und gesehen hat? Geht es nach Cody Townsend und Chris Rubens, ist die Antwort Tibet. Ihr Ziel: die teilweise noch unbefahrenen Powder-Hänge zwischen den höchsten Bergen der Welt zu befahren. Doch um zur „Erlösung“ zu gelangen, muss erst der Weg des Leidens beschritten werden, was vor allem Cody am eigenen Leib erfahren musste.

Warum mache ich das Ganze eigentlich?

Schon im Basecamp auf über 5.000 Meter war die Luft dünn. Jeder Meter, der die beiden nach oben führte, war hart erkämpft. Für Cody, der an einer Erkrankung laborierte, hieß das zunächst sogar, dem Traum den Rücken zu kehren, während Chris die Ski auf den 6.100 Meter hohen Berg zerrte. Doch auch für Cody gab es am Ende ein Happy End. „Ich habe mich noch nie so erbärmlich gefühlt. Aber durch Erfahrungen wie diese lernt man das meiste“, resümiert er. Wie es ihm dabei erging, gibt’s in der Salomon TV Folge zu sehen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach Absenden des Kontaktformulars erfolgt eine Verarbeitung der von Ihnen eingegebenen personenbezogenen Daten durch den datenschutzrechtlich Verantwortlichen zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage auf Grundlage Ihrer durch das Absenden des Formulars erteilten Einwilligung. Weitere Informationen