©

Ski Juwel Alpbachtal Wildschönau im Skigebieter-Check

Skigebieter HeadSeitdem sich das Alpbachtal mit dem Skigebiet Wildschönau zusammengeschlossen hat, zählt die Region zu den Top 10 Skigebieten in Tirol. Ein perfekter Ort, um den „Sportalpen Skigebieter“ zu entfesseln.

–––– Facts ––––

Liftpasspreise:

Tag € 41,00,-
6-Tages-Skipass € 205,00,-
Saison € 398,-

Öffnungszeiten:

Anfang Dezember – Anfang April
08.30 – 16.30 Uhr

Pistenkilometer:

145

skigebiet-fakten-pisten

Parks & Specials:

> Nachtskilauf
> 3 Snowparks
> 24 Skihütten
> Rodelbahn

Nützliche Links:

> Interaktiver Pistenplan

Skigebiet WebsiteSkigebiet WebcamSkigebiet WetterSkigebiet Facebook

Tiroler Charme vom Tal bis zum Gipfel

Von der Autobahnabfahrt folge ich der Straße hinein ins Alpbachtal. Mein Ziel ist die Talstation in Inneralpbach auf 1.050 Metern. Bereits am Weg dorthin begleitet mich der einzigartige Charme der Region. Viele alte Bauernhäuser und sogar eine Talstation sind in Altholz-Optik gehalten. Ein Anblick, der schon vor den ersten Pistenkilometern für eine besondere Atmosphäre sorgt.

In Inneralpach findet man sich in gleich zwei „Welten“ wieder. Rechts erstreckt sich das mächtige Wiedersberger Horn auf bis zu 2.025 Meter. Auf gegenüberliegender Seite – der Wildschönau – thront der 1.903 Meter hohe Schatzberg. Ich entschließe mich dazu, erstmal am Wiedersberger Horn zu starten und später den Berg zu wechseln.

Wiedersberger Horn: Herrscher des Alpbachtals

Mein erster Weg führt mich so hoch hinaus wie möglich, damit ich mir einen Überblick verschaffen kann. Also begebe ich mich in die Pöglbahn. Oben angekommen arbeite ich mich mit dem Brandegglift  weiter bis zum Hornlift 2000 vor, der mich zum höchsten Punkt bringt. Dort genieße ich erst einmal das Panorma: Gipfel an Gipfel reihen sich in der Ferne aneinander. An einem klaren Tag wie heute sieht man weit in die Kitzbüheler Alpen und Hohe Tauern.

Paradies für kleine und große Kinder

Ich würde gerne noch ein paar Abfahrten länger am Hornlift bleiben, doch schlussendlich begebe ich mich doch Richtung Wiedersbergerhorn Bahn, um auch den Rest des Skigebietes zu erkunden. Zwischen der Bergstation dieser Gondel und der Pöglbahn finden sich einige Übungslifte sowie das Kinderübungsgelände und zahlreiche Einkehrmöglichkeiten. Ich nehme die schwarze FIS Abfahrt bis zur Mittelstation der Wiedersbergerhorn Bahn und begebe mich von dort erneut hinauf auf den Gmahkopf, um über die Inneralpbach Abfahrt zur neuen Verbindungsbahn zu gelangen.

Tipp: Unterhalb der Talstation des Hornlift 2000 startet eine Skiroute (Baumgarten 66), die nach Inneralpbach führt. Eine von mehreren gesicherten Strecken, die bei Bedarf beschneit werden. Auch Tourengeher sind hier willkommen.

Das Skigebiet am Schatzberg

Skifahren in Tirol
Seit 2012 zählt Alpbachtal Wildschönau zu den zehn größten Skigebieten Tirols.

Mit der Verbindungsbahn geht es (seit Dezember 2012) hinauf auf den den Schatzberg, wo auf der Gipfelstation erneut eine beeindruckende Aussicht wartet. Als begeisteter Skitourengeher und Freerider fallen mir hier sofort die einzigartigen Möglichkeiten auf, die sich in nicht allzu weiter Ferne bieten. Die Routen Richtung Joel (1.968m) wären allerdings einen eigenen Bericht wert.

Der Club der roten Pisten

Direkt vom Schatzberg-Gipfel verlaufen einige sehr breite rote Pisten, die zum Teil kupiert sind und richtig Spaß machen. Hier halte ich mich eine Zeit lang auf, um meinen Atomic ARC Ski einmal voll auszunutzen. Mit den Sesselliften gelange ich immer wieder schnell nach oben. Einmal muss ich dann aber doch auch die Talabfahrt der Schatzbergbahn testen und rausche am Kinderglände vorbei nach Auffach – eine lange Strecke mit vielen Highlights.

Gondel im Alpbachtal
Die letzte Fahrt lädt zum Aussicht genießen ein.

Abschied mit Ausblick

Die Lifte im Ski Juwel Alpbachtal Wildschönau laufen bis 16.30 Uhr. Da man vom Schatzberg nicht per Skier nach Inneralpbach kommt, muss man die Zeit im Auge behalten. Von der Mittelstation der neuen Verbindungsbahn geht es für mich deshalb rechtzeitig zurück in Richtung Inneralpbach.

Die Fahrt nach unten ist irgendwie auch ein gemütlicher Ausklang, bei dem ich noch einmal die charmanten, alten Bauernhäuser von oben betrachten und den Tag revue passieren lassen kann.

Das Schneeland für den Nachwuchs.
Frosty’s Schneewelt für den Nachwuchs

Alpbachtal Wildschönau für Familien 

Wer mit der ganzen Familie auf den Pisten des Ski Juwels unterwegs ist, findet überall Stationen für den Nachwuchs. Kindergelände und Übungslifte sind auf beiden Bergen anzutreffen. Selbiges gilt für die zahlreichen Skischulen und die sehr breiten und familienfreundlichen Pisten.

Alpbachtal Wildschönau für Freestyler 

Freestyler finden ebenfalls auf beiden Bergen ihren „Spielplatz“. Die insgesamt drei kleinen, aber feinen Parks sind mit verschiedenen Obstacles ausgestattet und fordern mehrere Leistungsstufen gleichermaßen. Bei den Snowparks am Schatzberg sowie am Wiedersberger Horn gibt es auch eine Halfpipe.

Skihütte in Alpbachtal
Das Ski Juwel lockt immer wieder mit Entspannungsmöglichkeiten.

Alpbachtal Wildschönau für Genießer

Fast 30 urige Hütten warten im Ski Juwel Alpbachtal Wildschönau. Von Selbstbedienungsrestaurants über Schirmbars bis zur nobleren Variante mit Service findet man hier alles.
TIPP: Die „Gipföhit“-Hütte mit ausgezeichneter Tiroler Küche, freundlichem und schnellem Service, gemütlichen Stuben, einer schönen Sonnenterasse sowie einer Schirmbar.

–––– Skigebieter Fazit ––––

Im Ski Juwel Alpbachtal Wildschönau ist für jeden etwas dabei. Speziell Familien können dem Skigebiet viel abgewinnen. Aber auch Freeskiier kommen hier auf ihre Kosten. Neben den Pisten bietet sich immer wieder Gelegenheit ins Gelände zu fahren und auch die Skirouten laden dazu ein, einen Abstecher zu wagen. Freestyler toben sich in den kleinen, aber feinen Parks aus. Ohne Wiederholungsfahrten schafft man es in einem Tag, das ganze Skigebiet zu erkunden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach Absenden des Kontaktformulars erfolgt eine Verarbeitung der von Ihnen eingegebenen personenbezogenen Daten durch den datenschutzrechtlich Verantwortlichen zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage auf Grundlage Ihrer durch das Absenden des Formulars erteilten Einwilligung. Weitere Informationen