©

Skigebiete in Tirol auf Google Earth

Google Maps ist längst ein alter Hut und Google Earth fast jedem ein Begriff. Nach und nach schreitet die Digitalisierung der Erde mit Google StreetView weiter voran und erzeugt eine dreidimensionale Welt im Netz. Seit kurzem sind auch zwei Skigebiete in Tirol abrufbar.

Virtuelle Pistengaudi

Google Earth Ischgl Skigebiet
Mit Google StreetView kann man die Skigebiete in Tirol von zuhause aus erkunden.

Man kann von den Google-Diensten halten was man will. Viele Proteste begleiteten die Autos mit den 360 Grad Kameras überall auf der Welt. Viele freuten sich aber auch über die im wahrsten Sinne des Wortes neuen Perspektiven. Keine zwei Meinungen lässt der neueste Streich des Milliardenunternehmens zu. Google investierte in mit Kameras ausgerüstete Schneemobile, die Skigebiete in Europa, Kanada und den USA abfuhren. Das Ergebnis: ein virtueller Skiurlaub für jedermann.

Planungstool für die Top Skigebiete Tirols

Google Earth Soelden Piste
Auch Sölden kann Online begutachtet werden.

Die Möglichkeiten den Dienst zu nutzen sind vielseitig. Die Piste auchecken, die man sich noch nie getraut hat zu fahren, den schnellsten Weg zur Après-Skihütte finden, Urlaubsvorbereitungen treffen oder einfach nur der Neugier nachgeben. Ob man sich die zahlreichen Klicks tatsächlich antun will, ist eine Geduldsfrage, denn bis man sich durch eine Piste durchgedrückt hat vergeht viel Zeit. Europäische Länder, in denen die Schneemobile bereits unterwegs waren sind: Schweiz, Österreich, Norwegen, Schweden, Italien und Spanien. In Kanada können Pisten am Blue Mountain, in Lake Louise und Fernie begutachtet werden. Die Vereinigten Staaten geben Einblicke in Skigebiete in Utah und Michigan.

Online Skigebiete: Tirol bis Vancouver

„Die Motivation für das Ganze waren die Olympischen Spiele 2010 in Vancouver. Wir wollten die Pisten jedem auf der Welt zugänglich machen, sodass sie sich vorstellen können, wie es ist dort zu sein.“, so Daniel Ratner, Senior Mechanical Engineer bei Google. Den Anfang in Österreich machte das Tiroler Skigebiet Ischgl. Insgesamt 238 Pistenkilometer wurden bei dem Shooting abgefahren. Mehr sollen noch folgen. Auch Sölden ist mittlerweile Online. Die Aussicht begrenzt sich übrigens nicht nur auf die Pisten. Auch die Bergpanoramen der Skigebiete in Tirol sind in dem Programm zu erkennen. Ausgelöst wird die StreetView-Ansicht indem man das gelbe Männchen am linken Seitenrand auf die gewünschte Stelle der Karte zieht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach Absenden des Kontaktformulars erfolgt eine Verarbeitung der von Ihnen eingegebenen personenbezogenen Daten durch den datenschutzrechtlich Verantwortlichen zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage auf Grundlage Ihrer durch das Absenden des Formulars erteilten Einwilligung. Weitere Informationen