Suunto Ambit3 Peak
©

Suunto Ambit3 Peak

Speerspitze der Outdoor-Uhren

Als Nachfolger der erfolgreichen Ambit2 ist die Suunto Ambit3 Peak die neue Referenz im Suunto GPS-Sortiment. Die Outdoor-Uhr der neuesten Generation kommt mit allem, was moderne Sportler und Abenteurer erwarten. Und noch ein bisschen mehr…

Was ist neu?

Suunto Ambit3 Peak Uhr
Die Suunto Ambit3 Peak begeistert Sportler mit vielen Features.

Die Suunto Ambit3 Peak bringt im Vergleich zum Vorgängermodell einige Neuerungen mit. So funktioniert der Datentransfer erstmals neben der USB Verbindung auch per Bluetooth Smart. Das wirkt sich vor allem im Wasser aus: Mit angelegtem Brustgurt können nun die Aktivitäten beim Schwimmen genau gemessen werden. Neu ist auch die Integration des Activity-Trackers (Schrittezähler,…) sowie die Smartphone Anbindung. Vor allem letztere macht die Suunto Ambit3 Peak zum multifunktionalen Alleskönner, der es auch im Alltag mit den Smartwatches aufnimmt.

Eine Uhr – vier Ausführungen

Outdoor-Uhr für Sportler
Die Smartwatch-Technologie ermöglicht die Anzeige von Anrufen und Nachrichten.

Die Kollektion der Suunto Ambit3 Peak besteht aus vier Varianten, die sich im Design sowie der Verarbeitung bei Armband, Lünette und Glas unterscheiden. Die Familie gibt es in vier Ausführungen:

  • Suunto Ambit3 Peak Black
  • Suunto Ambit3 Peak Sapphire
  • Suunto Ambit3 Peak Sapphire Blue
  • Suunto Ambit3 Peak Nepal Edition

Die Funktionen sind bei den Versionen ident. So bleiben die Uhren bis 100 m wasserdicht, besitzen einen Kompass und sind bei Temperaturen von -20° bis 60° Celcius betriebsfähig. Die Akkudauer liegt je nach GPS-Einstellung zwischen 20 und 200 Stunden. Für den Einsatz im Freien warten zahlreiche Outdoor- und Multisport-Funktionen, die nach Belieben kombiniert werden können.

Anrufe & Nachrichten auf der Uhr

Die Smartwatch für Sportler
Die Movie-Funktion erstellt ein Video mit den Bildern vom Training.

Besonders ist an der Suunto Ambit3 Peak der Einstieg in die Smartwatch-Technologie. Die Verbindung mit dem Handy ermöglicht dem Träger der Uhr einerseits die Anzeige von Anrufen und Nachrichten und andererseits ein breites Spektrum an Erweiterungen. Per simplen Upload können die Daten mit anderen geteilt werden. Außerdem lässt einen die neue Movie-Funktion die Moves mit Bildern vom Training verknüpfen und ein Video erstellen. Das Programm Suunto Movescount sammelt nach wie vor alle Daten in einer graphischen Oberfläche und stellt sie zur Analyse bereit. Neben den vier Peak Modellen erscheint die Ambit3 außerdem als Sport-Edition (5 Modelle) und als Run-Variante (3 Modelle).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach Absenden des Kontaktformulars erfolgt eine Verarbeitung der von Ihnen eingegebenen personenbezogenen Daten durch den datenschutzrechtlich Verantwortlichen zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage auf Grundlage Ihrer durch das Absenden des Formulars erteilten Einwilligung. Weitere Informationen