©

Die Wolfgangsee Challenge, ein grandioses Spektakel inklusive Heiratssantrag

Am Wochenende zum 11. September 2011 wurde in Strobl am Wolfgangsee, bei traumhaften Wetterbedingungen, die 8. Wolfgangsee Challenge powered by VEMMA veranstaltet. Insgesamt gab es fünf Bewerbe, welche von knapp 700 Athletinnen und Athleten aus 7 Nationen in Angriff genommen wurden.

Die Wolfgangsee X-Challenge gilt als härtester Chrosstriathlon Österreichs

Der Start erfolgte mit der 8. Wolfgangsee X-Challenge, dem härtesten Crosstriathlon Österreichs mit den Distanzen von 1,5km Schwimmen, 45km am Mountainbike und 15km Crosslauf. Die Tagesbesten waren die drei Österreicher Gerald Will mit einer Siegerzeit von 3 Stunden und 57 Minuten, gefolgt von Stephan Gottinger und Robert Hotter. Bei den Damen gewann Viola Biberbacher aus Deutschland mit einer Zeit von 4 Stunden und 57 Minuten, vor Sonja Wimmer und Sabine Gastecker.

Bei der Staffelwertung konnte sich die tschechische Manschaft Zambelli vor den heimischen Staffeln Grafikeria Racing Team 1 und Maunaloa Racing Team. Am Start waren 27 Teams.

Den Sprintbewerb XS-X-Challenge, über die Distanzen von 300m Schwimmen, 13km Biken und 3km Laufen sicherte sich in einer Zeit von 45 Minuten und 40 Sekunden Alexandre Pilat aus Frankreich vor Christoph Prem und Andreas Madlmair. Bei den Damen konnte sich die charmante Christina Sperrer in 54 Minuten und 8 Sekunden vor Ines Baumgartner und Anna Siller durchsetzen.

Nach dem ersten Challenge Tag wurde am Abend dann noch die Maisel´s Challenge Party im Dorfstadl beim Hotel Stroblerhof gefeiert.

Die Wolfgangsee Challenge 2011 und ihre Premiere der Olympischen DistanzDie Wolfgangsee Challenge

Der klassische Triathlon, genauer gesagt die Olympische Distanz, stand erstmals am Sonntag an der Tagesordnung. Christian Sams, sportlicher Leiter der Wolfgangsee Challenge: „Die Idee an einem Wochenende einen Crosstriathlon sowie einen klassischen Triathlon zu veranstalten hatten wir bereits letztes Jahr. Schön zu sehen, dass wir bereits bei der 1. Olympic Distance Challenge über 200 Sportlerinnen und Sportler am Start hatten. Die Kombination aus Crosstriathlon und klassischen Triathlon an einem Wochenende ist einzigartig in Österreich“.

Pünktlich um 10.00 Uhr fiel der Startschuss durch die Prangerschützen Abersee und es hieß, 1,5km Schwimmen, 40km Rennradfahren und 10km Laufen für die TeilnehmerInnen der 1. Olympic Distance Challenge.

Spitzen Zeiten bei der ersten klassischen Wolfgangsee Challenge

Premieren-Sieger wurde Daniel Herlbauer vom Tri Team Hallein mit einer Gesamtzeit von 1 Stunde 57 Minuten und 10 Sekunden, vor den beiden Deutschen Helmut Mraz und Florian Huber. Bei den Damen gewann Monika Dorfner mit 2:23:47 vor Verena Pröll und Tanja Starl.

Königlich am Wolfgangsee – die King & Queen WertungKulisse Wolfgangsee

„Mit der King & Queen Wertung gab es heuer erstmalig eine besondere Herausforderung für die Teilnehmer. Diese Wertung ergab sich nämlich aus der Teilnahme an der X-Challenge am Samstag und der Olympic  Distance Challenge am Sonntag“, so Harald Prohaska vom Wolfgangsee Tourismus.

„Und das muss man erst einmal schaffen“, so die Worte eines Athleten bei der Wolfgangsee Challenge.

Den Königen, Robert Hotter, Thomas Gastecker und Jörg Siegling standen die Königinnen Sabine Gastecker vor Irmgard Querfeld gegenüber.

Sonntag Nachmittag beeindruckten die Kinder das Wolfgangsee Publikum

Knapp 70 Kinder schnupperten bei der 3. Kids Challenge in den Triathlon Sport hinein und die Begeisterung war sowohl bei den Kleinen als auch bei den Erwachsenen euphorisch. „Ein wunderschönes Triathlon Fest am Wolfgangsee bei perfekter Organisation und traumhaften Wetterbedingungen in einer einzigartigen Region,“ so der Sieger der King & Queen Wertung Robert Hotter.

Ein wahres Highlight war der Hochzeitsantrag von XS-X-Challenge Teilnehmer Jürgen Judith an seine Elke. Mit Rose und Ring in der Hand ins Ziel eingelaufen, bat er Elke, etwas nach Luft schnappend, seine Frau zu werden. Nach dem eindeutigen „Ja“, gratulieren wir sehr herzlich.

Wolfgangsee Challenge Perfekt

Für das perfekte Wochenende am Wolfgangsee war nicht nur das schöne Wetter verantwortlich, sondern vor allem die vielen Helferinnen und Helfer, die Blaulichtorganisatoren und sämtliche Sponsoren und Unterstützern. Auch die beiden Moderatoren, Peter Mayer und Rudi Schwaiger inkl. DJ Mike, trugen ihren Anteil für die tolle Stimmung bei.

Weitere Infos online auf www.wolfgangseechallenge.info

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach Absenden des Kontaktformulars erfolgt eine Verarbeitung der von Ihnen eingegebenen personenbezogenen Daten durch den datenschutzrechtlich Verantwortlichen zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage auf Grundlage Ihrer durch das Absenden des Formulars erteilten Einwilligung. Weitere Informationen