Meet and Greet mit den X-Alps Athleten
©

X-Alps Wochenende in Salzburg

Abenteuer über der Mozartstadt

Die drei Gewinner des SALEWA X-Alps Gewinnspiels waren am Wochenende von 4.-5.7.2015 hautnah dran am härtesten Abenteuerrennen der Welt. Neben Produkttests stand auch ein „Ausflug“ über die Mozartstadt am Programm.

Meet and Greet mit den Athleten

X-Alps Athlet Paul Guschlbauer
Paul Guschlbauer gilt als heißer Favourit

Wer sonst könnte das Red Bull X-Alps Rennen besser beschreiben als jemand, der bereits daran teilgenomen hat? Deshalb trafen die Gewinner-Pärchen am Vortag des Hike & Fly Events im Hangar 7 auf jede Menge Athleten. Den Einstieg in den Tag bereitete die offizielle Pressekonferenz der Veranstalter, gefolgt vom SALEWA Athleten Talk, bei dem die SALEWA Athleten Paul Guschlbauer, Aron Durogati und Toma Coconea anwesend waren. Guschlbauer konnte bereits Tage zuvor den Prolog in Fuschl am See für sich entscheiden und dabei wertvolle Boni für sein Rennen gewinnen: den Led Lenser Night Pass, der ihm erlaubt, eine Nacht zu marschieren, während die anderen Athleten ihre Pause einhalten müssen, sowie einen um 5 Minuten früheren Start ins Rennen.

Hautnah am Abenteuer X-Alps

Für ihr ganz persönliches Abenteuer X-Alps wurden die Gewinner mit den neuesten Speed Hiking Produkten der Marke SALEWA ausgestattet. Der Speed Ascent Schuh mit seiner gerockerten Sohle konnte beim anschließenden gemeinsamen Marsch auf den Gaisberg sofort in der Praxis getestet werden. „Ein extrem leichter Schuh mit angenehmem Tragekomfort, man merkt wie die gebogene Sohle die natürliche Bewegung nach vorne unterstützt“, so das Feedback der Tester. Oben angekommen, eröffnete sich der Gruppe ein einzigartiges 360 Grad Panorama weit über die Stadt Salzburg, das Seenland und das Salzkammergut hinaus. Doch das sollte noch nicht alles sein. Nach einer Stärkung im Gipfelrestaurant warteten bereits die Piloten der Paragleitschule auf die Gewinner. Der bevorstehende Tandemflug sollte ihnen den Start der X-Alps sowie die Faszination von Hike & Fly näherbringen. „Der Tandemflug und der Blick von oben auf die Stadt – einfach genial. Für uns war das ja eher ein chilliges Erlebnis, aber was die Athleten leisten, ist einfach gewaltig“, resümiert einer der Teilnehmer.

Gemütlicher Ausklang im Romantik Hotel GMACHL

Nach dem Abenteuer in der Luft folgte ein spannender Multimedia-Vortrag des Dynafit Athleten Helmut Eichholzer. Bereits dreimal stand er am Start des Red Bull X-Alps und in diesem Jahr supportet er den österreichischen Athleten Paul Guschlbauer. Seine Eindrücke und Erfahrungen faszinierten die Zuhörer. „Ein gutes Rennen kann nur der Athlet liefern, der auch einen ausgezeichneten Supporter hat. Denn nur als Team kann man bei diesem Rennen punkten“, so eine der Kernaussagen von Heli Eichholzer. Der beeindruckende Vortrag veranschaulichte am besten, welche Strapazen die Athleten auf der 1.038 km langen Strecke von Salzburg nach Monaco erwarten. Dabei stößt so manch einer an seine äußersten Grenzen. Erstmals sind in diesem Jahr auch zwei Frauen am Start.

Wesentlich komfortabler endete der ereignisreiche Tag für die SALEWA Gewinner. Im idyllischen Gastgarten des Romantik Hotel GMACHL wurden sie mit kulinarischen Köstlichkeiten verwöhnt, konnten den Tag Revue passieren lassen und sich auf das bevorstehende Rennen freuen.

Das Red Bull X-Alps Rennen

X-Alps Start GaisbergAm Sonntag folgte dann das große Event. Bei Temperaturen von weit über 30 Grad versprach das Adventure Rennen zur heißesten Herausforderung zwischen Salzburg und Monaco zu werden. Hunderte Zuseher hatten sich in der Mozartstadt versammelt, um die 30 männlichen und 2 weiblichen Athleten um 11.30 Uhr unter tosendem Applaus ins Rennen zu schicken. Zwischen Start und Ziel liegen insgesamt 10 Wendepunkte in den Alpen, der erste davon am Salzburger Hausberg, von dem aus gestern die Gewinner ins Tal flogen. Kurz nachdem die Athleten gestartet waren, wurden die Zuseher mit Shuttlebussen auf den Gaisberg chauffiert, um dort erneut mit voller Energie die Athleten anzufeuern. Bei perfekten Bedingungen hoben diese in die Lüfte ab in Richtung Dachstein, wo sich der nächste Turnpoint befindet. Laut Wetterbericht sollen diese jedoch in den folgenden Tagen erheblich schwieriger werden.

Nach einem heißen X-Alps Wochenende in Salzburg können die Gewinner ihre Favoriten auf der restlichen Strecke per LIVE-Tracking verfolgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach Absenden des Kontaktformulars erfolgt eine Verarbeitung der von Ihnen eingegebenen personenbezogenen Daten durch den datenschutzrechtlich Verantwortlichen zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage auf Grundlage Ihrer durch das Absenden des Formulars erteilten Einwilligung. Weitere Informationen