Heat map Salzburg
©

Alles neu auf Movescount.com

Trainingsoptimierung, Heat Maps & geheime Trails

Ein Meilenstein für das Community-Training: SUUNTO erneuert die Funktionen auf Movescount.com und hebt die Vernetzungs-Möglichkeit für Sportler auf ein neues Level. Mithilfe von Heatmaps profitieren die Nutzer gegenseitig von den Erfahrungen und Skills und erfahren, bei welchen Strecken die Herzen der Community am höchsten schlagen – im wahrsten Sinne des Wortes!

Neue Wege für die Streckenauswahl

Movescount Training
Training durch fremdes Gebiet: Heat Maps machen es möglich

Wer immer dieselben Strecken fürs Laufen, Trailrunning, Radfahren, Schwimmen, Skitourengehen, etc. nützt und etwas Neues ausprobieren möchte, blickt dank den Features auf movescount.com einer neuen Ära entgegen.
Mit Services wie den „Heatmaps“ erhält das Community-Training einen digitalen Aufwind. Durch Bewegungsmuster absolvierter Strecken und Aktivitäten-Profile von Millionen Nutzern werden oft frequentierte Strecken bildlich dargestellt. Dadurch ist es für Sportler einfach, die beliebtesten Wege zu finden und ihr Training entsprechend anzupassen.

Versteckte Pfade

Suunto gps
Training im Freien mit GPS-Unterstützung

Nicht nur die Favourites der Community können eingesehen werden – auch das Gegenteil ist der Fall. Wenn man ungestört trainieren will, kein Fan von Mainstream-Strecken ist oder die besten Kraftrouten für das Training sucht, versorgt einen das neue Movescount mit den richtigen Adressen. Genauso wie die Lieblingsstrecken der User werden hier die weniger bekannten Touren aufgelistet.

Überall heimisch

Neue Pfade in der Heimat zu entdecken ist nur die Spitze des Eisberges. Die Funktionen der Seite machen es einfach wie nie, sich in der Fremde sofort heimisch zu fühlen. Ein kurzer Besuch auf movescount.com reicht, um die Trails rund um das Hotel im Urlaubsort zu dechiffrieren. Die GPS-Daten landen auf der Uhr, die einen unkompliziert von A nach B (und wieder zurück) lotst. Easy. Die Bewertungen und Heatmaps helfen dabei, die besten Strecken auszusortieren. Ab Ende Juni 2016 soll die neue App mit allen Funktionen erscheinen.

Vereinfachte Website-Funktionen

Neu ist auf movescount.com auch der leichte Einstieg. Für die Benützung ist nicht einmal eine Anmeldung nötig. Die Heatmaps werden mit einem Klick aufgerufen und sind sofort ersichtlich. Dadurch opfert man weniger Zeit dem Internet und investiert umso mehr dort, wo es wirklich wichtig ist: beim Sport.
Einfach Sportart und Region auswählen, Map abchecken und los geht’s Richtung gewünschter Route! „Wir wollen der Community etwas für ihr Vertrauen zurückgeben, indem wir neue Tools einführen – die im Grunde die Community selbst geschaffen hat und auf den Erfahrungen der Nutzer basieren“, so Janne Kalis, Performance Business Digital Lead bei SUUNTO.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach Absenden des Kontaktformulars erfolgt eine Verarbeitung der von Ihnen eingegebenen personenbezogenen Daten durch den datenschutzrechtlich Verantwortlichen zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage auf Grundlage Ihrer durch das Absenden des Formulars erteilten Einwilligung. Weitere Informationen