©

Berglauf mal 2: der Klassiker und die Österreich-Meisterschaft

Am Sonntag, dem 9. Juni 2013, gingen gleich zwei Berglauf-Klassiker der Salomon Running Tour über die Bühne. Während die einen die Herausforderung beim Katrinberglauf in Bad Ischl suchten, duellierten sich die anderen in Itter (Tirol) um den Sieg bei den Österreichischen Meisterschaften im Berglauf.

Ein alter Bekannter gewinnt den steilsten Berglauf Österreichs

Der steilste Berglauf Österreichs
Steilster Berglauf Österreichs

Schon zum 17. Mal sahen die Teilnehmer des Katrinberglaufs unter strahlendem Sonnenschein einer Strecke von 4,5 Kilometern entgegen. Auf dieser Distanz verlangte der Hausberg der Ischler am Sonntag die Bewältigung von über 900 Höhenmetern von den Sportlern. Am Start waren 153 Einzelsportler, 12 Staffeln und 33 Nachwuchsathleten beim Kinderbewerb. Den Sieg holte sich ein alter Bekannter: Im Vorjahr noch auf Platz drei, konnte Roman Skalsky aus Tschechien diesmal alles klar machen. Mit über einer Minute Vorsprung lief der Salomon Athlet in eindrucksvoller Manier in 36:27 Minuten über die Ziellinie. Auch Rang Zwei ging an das Salomon Team: Der Slowene Klemen Triler benötigte 37:32 Minuten.

Neue und alte Sieger beim Katrinberglauf

Bei den Damen führte 2013 kein Weg an Silvia Olejarova vorbei. In 40:06 Minuten war der Berglauf für sie schon wieder beendet. Vorjahressiegerin und Katrinberglauf-Spezialistin Margit Egelseder belegt Platz Drei. Wenig Überraschung bei der Teamwertung: Den Sieg holten sich einmal mehr die Sportler vom Prolife Fitness & Health Club (30:03 Minuten). Abseits der Strecke versammelten sich auch dieses Jahr wieder hunderte Sportbegeisterte, welche die Teilnehmer ins Ziel jubelten.

Zur Ergebnisliste

Österreichische Berglauf-Meisterschaften

Rund 150 Kilometer weiter westlich fanden die Österreichischen Meisterschaften im Berglauf statt. Den Titel trägt ab sofort David Schneider, der vor Simon Lechleitner und Stefan Paternoster die schnellste Zeit über die 10,9 Kilometer in der Ferienregion Hohe Salve lief. Das Salomon Team um Robert Stark (8.), Martin Mattle (10.) und Robert Gruber (11.) präsentierte sich geschlossen gut. Die Damenwertung ging an die Favoritin und Berglauf-Weltmeisterin Andrea Mayr vor Karin Freitag.

Zur Ergebnisliste

Weiter geht es im Programm der Salomon Running Tour mit dem Abtenauer Panoramalauf, der am 29. Juni stattfindet.

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach Absenden des Kontaktformulars erfolgt eine Verarbeitung der von Ihnen eingegebenen personenbezogenen Daten durch den datenschutzrechtlich Verantwortlichen zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage auf Grundlage Ihrer durch das Absenden des Formulars erteilten Einwilligung. Weitere Informationen