langlaufen-atomic-ausruestung
©

Das Klassik-Racer Setup

Atomic Redster C9 Skintec & C3 Schuh

Atomic bringt mit dem Redster C9 Carbon Skintec und dem Pro C3 Langlaufschuh eine Kampfansage für die Loipe auf den Markt. Der Fell-Ski und der innovative Schuh sind das neue Dream Team in der Spur.

Die 4 Elemente

Im Jahr 2011 brachte Atomic mit dem Skintec den ersten Fellski auf den Langlauf-Markt. Ein mutiger Schritt, bedeutete das damals doch eine kleine Revolution. Blickt man acht Jahre später auf den Launch zurück, hat man eine Erfolgsstory vor Augen. Für den Winter 2019/20 können sich klassische Langläufer mit Renn-Ambitionen sogar auf ein komplettes Setup freuen, bestehend aus:

  • Redster C9 Carbon Skintec Ski
  • Pro C3 Langlaufschuh
  • Prolink Shift Bindung
  • Redster Ultra QRS Langlaufstöcke

Der Redster C9 Carbon Skintec Ski

Der neue Atomic Redster C9 ist eine pure Rennmaschine. Die Weichen dafür werden schon in der Presse gelegt. Ein ausgeklügeltes Produktionsverfahren gibt jedem Ski eine rennspezifische Abstimmung. Durch Unterschiede in der Steifigkeit und Dicke wird die Performance in der Loipe beeinflusst. Das sorgt für die besonderen Kick- und Gleiteigenschaften des Redster. Der Weltcup-Schliff beim Belag ist die Basis für schnelle Zeiten.

Redster-langlaufski-und-stöcke
©
langlaufschuh-atomic-c3
©

Der Pro C3 Langlaufschuh

Jene Sekunden, die man mit überlegenen Material an den Füßen herausholt, können ebenso schnell verpuffen, wenn man bei einem der wichtigsten Punkte bei der Langlaufausrüstung Kompromisse eingeht: dem Schuh. Das Bindeglied zwischen Muskeln und Material sorgt dafür, dass die aufgewendete Energie auch am Schnee ankommt. Durch feine Details hat Atomic beim neuen Pro C3 Langlaufschuh hier angesetzt: niedrige Manschette für viel Bewegungsfreiheit, leichtes Mesh für kraftsparendes Langlaufen und Live Fit Schaum für eine bequeme Passform.

Die Prolink Shift Bindung

Auch die Prolink Shift Bindung wurde neu entwickelt. Das Highlight in der Generation 2019/20: Die Standposition lässt sich variieren. Somit können sich Langläufer an die Schnee- und Geländeverhältnisse anpassen. Steht man weiter vorne am Langlaufski, verbessern sich die Gleiteigenschaften. Steht man weiter hinten, verbessert sich der Grip.

Die Redster Ultra QRS Langlaufstöcke

Wie viel Technik in Langlaufstöcken stecken kann, erfährt man, wenn man sich mit den Details der Redster Ultra QRS beschäftigt. Carbon Basis, Wolfram-Spitze, austauschbare Teller, Quick Release System am Griff: Mit den beiden Varianten 3 bzw. 6 findet jeder ambitionierte Langläufer seinen Stock fürs Training und fürs Rennen.

langlaufen-bergpanorama

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach Absenden des Kontaktformulars erfolgt eine Verarbeitung der von Ihnen eingegebenen personenbezogenen Daten durch den datenschutzrechtlich Verantwortlichen zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage auf Grundlage Ihrer durch das Absenden des Formulars erteilten Einwilligung. Weitere Informationen