Suunto Spartan Ultra
©

GPS–Sportuhren: Welcher Nutzertyp bin ich?

Vom Gelegenheits–Runner zum Triathlon–Freak

Das Potential, das in Suunto Sportuhren steckt, wird von Sportlern unterschiedlich genutzt. Die Möglichkeiten sind grenzenlos, ebenso wie die Anwendungsbereiche. Aber wer nutzt die GPS-Uhren – und vor allem: wofür?

Digitale Datensammler

Movescount Training
Mit Trainings–Unterstützung von Movescount wird das Outdoor Training optimiert!

Mit dem Launch der Spartan Ultra im August 2016 legte Suunto die Latte für Sportuhren höher. Dank Farbdisplay, Touchscreen und den unzähligen Movescount-Funktionen sind die GPS-Uhren auch bei Gelegenheitssportlern und im Alltag endgültig angekommen. Im Einsteiger-Segment ist die Ambit nach wie vor unverzichtbar und für Profis sind die digitalen Datensammler generell längst wesentlicher Bestandteil von Vorbereitung, Training, Wettkampf und Regeneration. Je nach Einsatzgebiet und Ambition lassen sich die Suunto-Uhren in Kombination mit Movescount unterschiedlich nutzen.

Nutzertyp #1: Gelegenheitssportler

Wenn, dann richtig! Für Gelegenheits-Athleten, denen Sport am Herzen liegt, die aber nicht viel Zeit dafür aufbringen können, sind Outdoor-Uhren ein nützliches Instrument. Abgesehen von Personal Trainern bieten Smartwatches die effizienteste Trainingshilfe und eine Methode Daten zu sammeln, an denen sich die Sportler orientieren können. Die wichtigsten Facts sind die Live-Daten während der Bewegung, die Angabe zur Erholungszeit und der Monats- bzw. Jahresvergleich.

Suunto Ambit Run
Suunto Ambit Run

5 Features to watch

  • Herzfrequenz
  • Stoppuhr
  • Kalorienverbrauch
  • Erholungszeit
  • Jahresübersicht (Movescount)
Uhr: Suunto Ambit Run oder Sport

Nutzertyp #2: Ambitionierte Breitensportler

Der typische ambitionierte Breitensportler trainiert regelmäßig und ist Wettkämpfen nicht abgeneigt. Im Vergleich zum Gelegenheitssportler rücken deshalb andere Features der Sportuhr in den Fokus. Eng verknüpft mit dem Training sind persönliche Ziele, die sich mit den Suunto Uhren genau verfolgen lassen. Außerdem ist die Auswertung nach dem Training oder den Wettkämpfen oft ein wichtiger Faktor, ebenso wie die Gelegenheit, neue Routen zu entdecken.

Suunto Spartan Sport
Suunto Spartan Sport

5 Features to watch

  • Sportartspezifische Displays
  • Vorinstallierte Trainingsprogramme
  • Breadcrumb Navigation
  • Heatmaps für neue Routen (Movescount)
  • Events in der Nähe (Movescount)
Uhr: Spartan Sport

 

Mountainbike Movescount

Nutzertyp #3: (Semi-)Pro

Bei (Halb-)Profis und Wettkampf-Athleten zählt in erster Linie das Ergebnis. Jedes Hilfsmittel kommt da gerade Recht. Kaum jemand, der den Sport ernst nimmt, verzichtet auf den digitalen Coach am Handgelenk. Deshalb schöpfen (Semi-)Pros in Sachen Einstellungsmöglichkeiten – vor allem mit der neuen Spartan Ultra – aus dem Vollen. Vom Uhren–Display über Movescount bis zur Verbindung mit der Community.

Suunto Spartan Ultra
Suunto Spartan Ultra

5 Features to watch

  • Apps mit genauen Zielvorgaben (wie Marathon Time, Ghost Runner)
  • Trainingsprogramme selbst erstellen & Trainings planen
  • Peer-to-Peer Coaching (für Kommunikation mit dem Trainer)
  • Kontakt zur Community (Gruppen auf Movescount, Teilen auf Social Media Plattformen)
  • Hohe Batterielaufzeit beim Training mit GPS
Uhr: Suunto Spartan Ultra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach Absenden des Kontaktformulars erfolgt eine Verarbeitung der von Ihnen eingegebenen personenbezogenen Daten durch den datenschutzrechtlich Verantwortlichen zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage auf Grundlage Ihrer durch das Absenden des Formulars erteilten Einwilligung. Weitere Informationen