Wintersport in Mayrhofen
© Laurin Moser

Mayrhofen: Wo Wintersport daheim ist

Markus Krölls Training abseits der Skipiste

Es muss nicht immer Skifahren sein. Obwohl Mayrhofen mit seinen 136 Pistenkilometern für Pistenflitzer so einiges auf Lager hat, kommen auch Nicht-Skifahrer voll auf ihre Kosten. Markus Kröll ist Extremsportler und hat sein Trainingsgebiet direkt vor der Haustüre im Zillertal. Langlaufen, Skitouren oder Berggehen stehen in der kalten Jahreszeit am täglichen Sportprogramm, wie er verrät.

Auf zwei Brettern

Sporteinheiten abseits der Piste stehen für den Zillertaler Markus Kröll fast täglich auf der To-Do-Liste. Und davon gibt es viele. Immerhin liegt das Sport-Eldorado Mayrhofen dem Trailrunner zu Füßen. „Ich habe mein bestes Trainingsgebiet direkt vor der Haustüre“.

Das ist vielleicht neben dem unbändigen Ehrgeiz und seiner Leidenschaft ein weiterer Grund, warum er seit über einem Jahrzehnt zur internationalen Bergelite gehört. „Niemals aufgeben“ lautet sein Motto. Im Winter wird vielseitig trainiert: „Zur kalten Jahreszeit achte ich auf den niederen Pulsbereich. Dafür eignen sich Sportarten wie Langlaufen, Joggen oder Skitourengehen“, so Markus.

Lieblingsloipe zum Greifen nahe

Im Oktober hat der Extremsportler zwei Wochen lang Verschnaufpause vom harten Training. Und dann gilt es, die Sportausrüstung nicht anzurühren und seiner zweiten Leidenschaft freien Lauf zu lassen: dem Restaurieren.

Kaum sind die zwei Wochen Auszeit vorbei, sieht man Markus Kröll wieder auf den Loipen gleiten. „Beim Langlaufen kann ich möglichst lange im grünen Pulsbereich trainieren“, erklärt er den positiven Effekt der Ausdauersportart. Übrigens: Die beleuchtete, zwei Kilometer lange Allianz-Langlaufloipe ist seine Lieblingsstrecke. Noch dazu befindet sich die Loipe nur wenige Meter von seinem Haus entfernt. Mit den Tourenskiern geht es auch oft hoch hinaus „Mein Kraftplatz ist auf dem Grünberg“, so Markus. Und den erreicht ein Sportler mit seiner Ausdauer in nur zwei Stunden.

Laufend die Berge & Täler erobern

Joggen im Winter ist für viele außergewöhnlich. Nicht für Markus Kröll. Denn in Mayrhofen sind die kilometerlangen Winterwanderwege bestens präpariert und mit den richtigen Laufschuhen die optimale Trainingsstrecke. „Ich liebe es, wenn der Schnee unter den Schuhen knirscht“, schwärmt der Extremsportler aus dem Zillertal.

Dabei kann es sowohl bergauf, als auch bergab gehen. „Entlang der beleuchteten Zillerpromenade laufe ich gerne, aber auch auf die vielen Gipfel. Für micht geht es beim Joggen um die Natur rundherum. Und am Berg habe ich zur Belohnung noch das atemberaubende Panorama vom Gipfel aus“, erklärt Markus. „Könnte ich mir weltweit ein Trainingsgebiet aussuchen, würde ich mich für Mayrhofen entscheiden“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach Absenden des Kontaktformulars erfolgt eine Verarbeitung der von Ihnen eingegebenen personenbezogenen Daten durch den datenschutzrechtlich Verantwortlichen zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage auf Grundlage Ihrer durch das Absenden des Formulars erteilten Einwilligung. Weitere Informationen