Roadbike-Holidays-Allgaeu
©

Mit dem Rennrad durch den Allgäu

Rennradurlaub entspannt wie nie

Ein Rennradurlaub wie aus dem Bilderbuch: Roadbike Holidays bietet mit den Urlaubsangeboten speziell für Rennradfahrer außergewöhnliche Erfahrungen. Eine davon ist der Allgäu. 

Die Region Allgäu

Wer im Rennradurlaub Teil der malerischen Alpenlandschaft werden will, ist im Allgäu goldrichtig. Kaum eine Region bietet Rennradfahrern eine derartige Abwechslung an Routen, eingebettet in eine malerische Landschaft, geprägt von den markanten Gipfeln, sanften Wiesen und menschgemachten Schauplätzen. Eine Tour durch den Allgäu ist – wenn man will – eine echte Herausforderung. Auf jeden Fall ist sie aber ein atemberaubendes Erlebnis zwischen Alpenpässen, ebenen Straßen und Highlights wie:

  • Schloss Neuschwanstein
  • Bodensee
  • Oberjoch
  • Ursprung des „Kneippens“
  • Routen ins benachbarte Tirol
  • u.v.m.

Infos zur Region

  • Bike-Saison: Mai – September
  • Grandiose Alpenkulisse
  • malerischen Altstädte
  • Highlight-Tour: Rennradtour zu den Königsschlössern
  • anspruchsvolle Strecken wie jene aufs Oberjoch

Hoteltipps:

Die Touren

Der Charakter der Rennradtouren im Allgäu ist so vielseitig wie seine Landschaft. Was an einem Tag die Waden an die Grenzen der Leistungsfähigkeit bringt, kann am nächsten eine entspannte Ausfahrt sein. Besonderes Highlight im Allgäu: So gut wie alle Routen lassen sich mit speziellen Zielen verbinden. Egal, ob man zum Sightseeing zu den Königsschlössern aufbricht oder sich mit lokalen Spezialitäten wie den Kässpatzen verköstigen lässt. Die Rennradtouren im Überblick:

  • Allgäu-Glücksgefühle: 75 km & 647 hm
  • Drei-Pässe-Runde: 216 km & 3.096 hm
  • Pfaffenwinkel-Runde: 129 km & 1.201 hm
  • Rattachspeicher-Runde: 110 km & 1.219 hm
  • Forggensee-Dampflock-Runde: 118 km & 810 hm
rennradfahrer-allgaeu
©

Touren-Tipp: Allgäu Glücksgefühle

Direkt vom Hotel Sommer startet man in diese Einsteiger-freundliche Runde entlang des Forggensees ohne Umwege ins malerische Voralpenland. Der hügelige Verlauf führt die Rennradfahrer zu Highlights wie der Beichelstein Alm, die gleichzeitig als Panorama-Pausenstation genutzt werden kann. Der Charakter der Route setzt sich zusammen aus Abschnitten an Waldrändern und kleinen Seen, immer die nahen Alpengipfeln im Blickfeld. Die letzten 15 Kilometer führen wieder entlang des Forggensees zurück zum Hotel Sommer.

  • Dauer: ca. 3:30 h
  • Länge: ca 75 km
  • Niedrigster Punkt: 730 m
  • Höchster Punkt: 900 m

Touren-Tipp: Drei-Pässe-Tour

Die Drei-Pässe-Runde ist so etwas wie die Königsetappe des Allgäu. Während der ausgedehnten Ausfahrt trifft man nicht nur auf außergewöhnliche Landschaftsformationen, sondern durchquert mit Bayern, Vorarlberg und Tirol gleich drei Bundesländer. Die anspruchsvollen Anstiege werden durch noch atemberaubendere Aussichten belohnt. Die beiden größten Herausforderungen auf der Tour sind der Riedbergpass bei Kilometer 69 und der Hochtannbergpass bei Kilometer 138.

  • Dauer: ca. 9:00 h
  • Länge: ca 216 km
  • Niedrigster Punkt: 536 m
  • Höchster Punkt: 1681 m

Hotel-Highlights

  • Direkt am Ufer des Forggensees
  • geführten Touren
  • Panorama-Wellnessbereich mit Hallenbad
  • viele Ausflüge & Aktivitäten

Rennrad-Hotel Tipp

Wolfgang Sommer, Gastgeber im 4*S Hotel Sommer führt einen Betrieb im südöstlichen Allgäu, der sich auf Rennradfahrer spezialisiert hat. Allem voran, ist der Hotelier selbst aktiver Roadbiker:

Neben mir, Gastgeber und begeistertem Rennrad- und Mountainbikefahrer, stehen weitere erfahrene Guides zur Verfügung. Gerne begleiten wir unsere Gäste auf gemütlichen oder sportlich ambitionierten Touren durch unsere herrliche Heimat.“ Apropos herrliche Heimat: Das Hotel befindet sich direkt am Ufer des Forggensees, eines großen Badesees mit lebendiger Promenade.

Neben dem Service der geführten Touren erwarten die Sportler im Hotel selbst auch einige Höhepunkte. Spezielle Massagen für Radfahrer, eine Saunalandschaft oder das Hallenbad sind nur ein paar der Möglichkeiten, die das Hotel Sommer seinen Gästen eröffnet. Plus: In unmittelbarer Nähe bieten sich Gelegenheiten zum Bergsteigen, Golfen, Mountainbiken und vielem mehr!

Die Roadbike Holidays

Roadbike Holidays“ ist DER Experte in Sachen Rennrad-Urlaub. Die Hotels und Urlaubsregionen, die sich unter diesem Namen zusammengetan haben, haben sich auf Rennradler spezialisiert und wissen genau, was sich diese von einem Urlaub mit ihrem Zweirad wünschen. Die Gastgeber der Hotels sind meist selbst leidenschaftliche Rennradfahrer und geben ihren Gästen Tipps für Ausfahrten bzw. nehmen sie sogar selbst mit auf Tour. Die Hotels glänzen mit Einrichtungen wie videoüberwachtem Fahrradraum, Werkstatt-Ecke, Bike-Info-Corner oder Wäscheservice. Aber auch die Regionen glänzen mit abwechslungsreichen Angeboten. Zahlreiche knackige Anstiege und genussvolle Panoramatouren lassen keine Langeweile und unausgelastete Waden aufkommen. Für noch mehr Abwechslung sorgen Streckenreisen und die beiden Radstationen in Spanien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach Absenden des Kontaktformulars erfolgt eine Verarbeitung der von Ihnen eingegebenen personenbezogenen Daten durch den datenschutzrechtlich Verantwortlichen zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage auf Grundlage Ihrer durch das Absenden des Formulars erteilten Einwilligung. Weitere Informationen