mondsee 5-seen marathon
© Uwe Brandl

Rekord-Starterfeld beim Mondsee 5-Seen Radmarathon

Über 2.400 Teilnehmer trotz Regen

So viele wie noch nie rollten am 25. Juni beim Mondsee 5-Seen Radmarathon los in Richtung Salzkammergut. In diesem Jahr zudem gleich in zwei neuen Bewerben. 

Neues beim Mondsee 5-Seen Radmarathon

Die Schlechtwetter-Prognose hielt am 25. Juni 2017 niemanden vom Startblock des Mondsee 5-Seen Radmarathons fern.

Mit mehr als 2.400 Teilnehmern aus über 25 Nationen verzeichnete das Radsportfest im Mondseeland einen neuen Rekord. Neben den drei Strecken für Rennradfahrer fanden dieses Jahr außerdem zwei Side-Events statt.

Das 1. Baumhaus Kids-Race und die 1. Mondsee MTB Challenge lockten über 150 Kinder und Mountainbiker bereits am Vortag nach Mondsee. Gekommen war der überwiegende Großteil aber wegen dem Rennrad-Klassiker in drei Akten.

mtb-challenge
Auch die Mountainbiker waren am Start© Christian Schober

Prominenz auf der Strecke

75, 134 und 200 Kilometer standen wie jedes Jahr am Rennrad-Programm. Unter die Hobby-Sportler mischte sich auch 2017 wieder einige Prominenz. Von Andreas Goldberger über Ex-Profi Marcel Wüst bis zum Kärntner Landeshauptmann Peter Kaiser war alles vertreten. Am schnellsten auf der langen Schleife war in diesem Jahr Hannes Brandecker, der die 200 Kilometer in 5:13:06 Stunden bezwang und sich gleichzeitig zum Oberösterreichischen Landesmeister im Radmarathon kürte. Bei den Damen siegte Lorraine Dettmer in 5:48:34 Stunden. Die Ergebnisse der beiden anderen Strecken:

  • 134 km: Florian Kierner (3:15:30 h) bzw. Lena Vogl (3:31:24 h)
  • 75 km: Alexander Steffens (1:46:26 h) bzw. Theresia Edthofer (1:57:56 h)

Zu allen Ergebnissen

mondsee 5-seen marathon
Rennspaß für Groß und Klein© Christian Schober

Gelungene Premieren

Nach der Ära Ernst Ahamer nahm mit Christoph Zallinger bei der 31. Auflage des Mondsee 5-Seen Radmarathons ein neuer Leiter das Zepter in die Hand. „Natürlich haben wir uns durch die Zusatzevents im ersten Jahr gleich viel Zusatzarbeit aufgehalst, aber dank meiner Helfer und meinem MTB-Verein biking6 haben wir die beiden Rennen erfolgreich ausrichten können“, so Christoph Zallinger.

Die einzigartige Landschaft und Streckenführung kommentierte MTB-Sieger Andreas Waldmann aus Wien so: „Super geniales Rennen, unbedingt 2018 wieder veranstalten, ich komme bestimmt zurück nach Mondsee.

Das dritte Side-Event, das 6. Mondsee Handbike-Race über 75 km, ging im Fotofinish an Paralympics-Sieger Walter Ablinger. Alle weiteren Details zum Event unter www.mondsee-radmarathon.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach Absenden des Kontaktformulars erfolgt eine Verarbeitung der von Ihnen eingegebenen personenbezogenen Daten durch den datenschutzrechtlich Verantwortlichen zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage auf Grundlage Ihrer durch das Absenden des Formulars erteilten Einwilligung. Weitere Informationen