Salomon TV 1080
© Salomon

Salomon TV: 20 Years of the TenEighty

Der Trickski, mit dem alles begann

Wie hat Freestyle-Skiing eigentlich begonnen? Salomon TV wirft in der neuesten Episode einen Blick zurück auf die Ursprünge und einen Ski, der alles verändern sollte.

Der Salomon Ski, mit dem alles begann

Vor 20 Jahren war Skifahren ziemlich tot und Snowboarding hatte das Ruder übernommen. Es war der Sport, den deine Eltern gemacht haben. Niemand, der sich für cool hielt, wollte das anfangen. Doch dann kam die ‚New Canadian Airforce‘ mit ihrer Idee für den TwinTip Ski“, erinnert sich Freestyle Legende Jonny Moseley.

Ab diesem Zeitpunkt hat sich alles geändert. Als die „Airforce“ mit der Idee zu Salomon ging, sah der Hersteller das Potential in der neuen Art von Ski und die Früchte der Entwicklungsarbeit ließen nicht lange auf sich warten. Gleich kurz nach dem Release des TenEighty gewann JP Auclair damit die US OPEN – und ein neues Freestyle Zeitalter brach an.

Salomon TenEighty Ski Konzept
© Salomon

Next Generation

Die Freestyle-Euphorie hatte Anfang der 2000er-Jahre schnell den Mainstream erreicht. Die Protagonisten der Trick-Szene wurden abseits der Events zu Rockstarts, mit Partys, Geld und Ruhm. Jeder wollte so sein, wie Mike Douglas und Co. – und viele wurden es. Denn die nächste Generation war bereit das Zepter zu übernehmen.

Ab Mitte der 2000er entwickelten sich verschiedene Stile und der Skisport wurde in alle Himmelsrichtungen getragen.

Salomon TV
© Salomon

Wegbereiter New Canadian Airforce

Wir waren ganz oben, aber selbst für uns war es schwierig, mit den neuen Kids Schritt zu halten“, erklärt Philou Poirier. Die New Canadian Airforce verwandelte sich von einer Band in mehrere Solo-Karrieren. Jeder machte sein eigenes Ding.

Ich glaube die Begeisterung für unseren Sport ist nach wie vor sehr lebendig. Die ganzen Trends, durch die der Sport gegangen ist, wurden damals von der New Canadian Airforce ausgelöst. Und das war wichtig, weil sonst wären alle exakt gleich geblieben. Und das wäre nicht Freeskiing“, resümiert Jeff Schmuck.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach Absenden des Kontaktformulars erfolgt eine Verarbeitung der von Ihnen eingegebenen personenbezogenen Daten durch den datenschutzrechtlich Verantwortlichen zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage auf Grundlage Ihrer durch das Absenden des Formulars erteilten Einwilligung. Weitere Informationen