©

Schafberglauf 2013: das Dampflock-Duell

Showdown am 26. Mai 2013! Zum 14. Mal lädt die Dampflock beim Schafberglauf in St.Wolfgang zum Duell. Etwa 1.200 Höhenmeter liegen zwischen dem freudigen ersten Schritten und den intensiven Atemzügen auf der Schafbergspitze.

Atem vs. Dampf beim Schafberglauf 2013

Preisverleihung Schafberglauf
Die Preise des Schafberglaufs.

Der Schafberglauf im Salzkammergut stellt enorme Ansprüche an Muskulatur und Motivation. Unbarmherzig schiebt sich der Zug Meter für Meter über die Schienen, während die Sportler mit der Schwerkraft kämpfen. Präzise wie ein Uhrwerk und berechenbar wie 1+1 begleitet sie die Schnellsten auf Schritt und Tritt. 45 Minuten benötigt das Gefährt bis zur Spitze. Einteilen muss sich das Eisenmonster seine „Kraft“ nicht. Aber genau hier liegt der Schlüssel zum Erfolg.

Gefunden hat ihn 2007 Helmut Schmuck, als er die Bahn um fast zwei Minuten abhängte. Der Rekord von 43 Minuten und 3 Sekunden bei einem der härtesten Bergläufe Österreichs steht noch immer.

St.Gilgen am Wolfgangsee laufen
An der steilsten Stelle kämpfen die Teilnehmer mit 26% Steigung.

Die Härte des Schafberglaufs in Zahlen

Bis zu 26 Prozent steil wird der Berglauf an seinen intensivsten Stellen. Das klingt vielleicht nicht viel, ist es aber. Vor allem die kontinuierliche Steigung „beißt“ mit der Zeit in die „Wadeln“.

Über 5.800 lange Meter zieht sich die Strecke, die über große Teile nur wenige Zentimeter neben der Bahn verläuft. Circa 200 Teilnehmer zählte der Schafberglauf im Vorjahr. Bei den Herren setzte sich Andreas Tockner aus der Steiermark in 46:16 durch.

Die Maschine konnte er allerdings nicht mehr einholen. Keine Überraschung gab es bei den Damen. Margit Egelseder holte sich zum sechsten Mal in Folge (!) mit 55:33 Minuten den Titel beim Schafberglauf.

Der Trick mit dem Blick

Wolfgangsee Ausdauerlauf
Das Alter spielt beim Schafberglauf keine Rolle.

Außer der Härte erwartet die Bergläufer aber auch eine Entschädigung der Extraklasse. Wer den Wolfgangsee kennt, weiß mit welchen Reizen er in St.Gilgen rechnen kann. Das Panorama, das die Läufer auf der Schafbergspitze empfängt, ist einfach unvergleichlich und dient während des Rennens als Motivationstrick. Der Blick in die Alpen ist die eine oder andere Qual allemal wert. Die Organisatoren der Laufgemeinschaft St.Wolfgang schaffen es jedes Jahr, ein gelungenes Berglaufevent im Salzkammergut zu stellen. Das wird auch 2013 nicht anders sein. Übrigens: der Schafberglauf zählt zur Wertung des Österreichischen Berglaufcups 2013.

Weitere Informationen und Anmeldung

Wolfgangsee Tourismus Gesellschaft
Büro Strobl
Tel. +43 (0) 6137/7255, Fax +43 (0) 6137/5958
E-mail: maria.e@wolfgangsee.at

Zur Online Anmeldung Schafberglauf

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach Absenden des Kontaktformulars erfolgt eine Verarbeitung der von Ihnen eingegebenen personenbezogenen Daten durch den datenschutzrechtlich Verantwortlichen zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage auf Grundlage Ihrer durch das Absenden des Formulars erteilten Einwilligung. Weitere Informationen